FonkZone

Sa., 25.03.23 – 20.30 Uhr

20 Years of Funk , Soul & Groove wir feiern das 20-jährige Bühnenjubiläum von FonkZone.

„Feel the Magic of the music“ ist das Motto von FonkZone. Die Band um den Saxophonisten Jürgen Herrmann hat sich vor allem der funky, jazzy und groovy Musik der späten 70er bis 90er Jahre verschrieben.

Im Jahr 2003 trat die Band zum ersten Mal auf und erfuhr auch mit der ersten Live-CD sofort eine fulminante Resonanz von Publikum und Presse.
Im Jahr 2007 folgte dann die zweite live produzierte CD / DVD Kombination mit dem Titel “ Always There“ ….darauf präsentiert sich FonkZone in bester Form und liefert den Beweis absoluter Livetauglichkeit. „Prädikat: besonders soulvoll“ (Badische Zeitung, 6.Dez. 2007)

Im Laufe der Jahre hat sich FonkZone mit ihrem Sound eine treue Fangemeinde erspielt. Das Repertoire der Band umfasst über 50 Stücke die nicht einfach gecovert sondern vielmehr auf die Formation und deren Vorlieben angepasst und arrangiert wurden.
Auch nach 20 Jahren Bandgeschichte liegt die Motivation der Band einzig darin, das zu performen, was Spaß macht und den Neigungen und Vorlieben der einzelnen Musiker entspricht. Handwerkliche Finesse, gepaart mit der gewissen Leidenschaft für alles was „groovt“ und die dazu gehörige „Spielfreude“ zeichnen die einzelnen Bandmitglieder aus.
Beim Konzert im Schlachthof werden einige neue Stücke sowie auch neuarrangierte ältere Stücke aus dem großen Fundus der Band zu hören sein.
Somit verspricht das Konzert der Band Leidenschaft, Spaß ,eine Menge Virtuosität und vor allem echtes „Partyfeeling mit Tanzgarantie“

Line up:
Jürgen Herrmann – Sax // Eddy Herrmann – Drums // Arpi Ketterl – Bass // Thomas Förster – Keyboards // Hannes Geiger – Gitarre //Antje Brugger – Percussion // Elli Bruch – Vocals // Jan Ullmann – Vocals // Wolfgang Zumpe – Trompete,Flügelhorn

Einlass: ab 19.30 Uhr / Beginn: 20.30 Uhr / Kein Vorverkauf – nur Abendkasse

Hertenstein + Cleopha Aftershowparty

Sa., 18.03. – 20.30 Uhr

Freut euch auf einen extravagentane Abend mit demr Singer/Songwriter aus Berlin | NewYork | Lahr!

Der gebürtige Lahrer Joe Hertenstein ist seiner Heimat vor allem als Exil-New Yorker-Jazz-Schlagzeuger bekannt, der das Ortenauer Publikum zuletzt auf der Landesgartenschau mit einem fulminanten Konzert mit hochkarätiger Besetzung begeistern konnte. Seit einem Jahr hauptsächlich von Berlin aus agierend, präsentiert er sich dem badischen Publikum zum ersten Mal als Sänger. Über zehn Jahre lang konnte er seine Liedermacherei als „Joe Stone“ in der NYer Sturmstärke testen; Lahrer Zeitung und Badische Zeitung berichteten ausführlich zu seinen jüngsten Songs „Corona Blues“, „Corona’s Antibody“ und „Alle Quatschen Mich An“. Als HERTENSTEIN schrieb er mitreißende Lieder im Rock-Pop-Blues- Gewand, die er derzeit in Berlin mit einem der erfolgreichsten deutschen Pop-Produzenten radiofertig schleift, um sie mit einer Hammer-Band auf die Lahrer Bühne zu brettern. Begeistert-spontan erklärte sich Cleopha-DJ Walter Holtfoth dazu bereit, die Aftershowparty zu bespielen. HERTENSTEIN, den alle kennen und nochmal kennenlernen werden.

Karten im Vorverkauf im KulTourBüro Lahr oder online unter http://www.populahr.de

Beginn: 20.30 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr

Eine Veranstaltung vom Kulturamt Lahr in Kooperation mit der Lahrer Rockwerkstatt e.V. und dem Schlachthof Jugend und Kultur im Rahmen der Reihe Songs ’n’ Singers.

Darling West + Pomona Green

Fr., 03.02.23 – 20.30 Uhr

Schon zweimal ist das Darling West Konzert mit Mari und Tor Egil, unseren ganz besonderen Freunden aus Norwegen, wegen Corona ausgefallen. Jetzt freuen wir uns umso mehr einen neuen Termin in der Reihe Songs’n’Singers bekannt geben zu können. Mit dabei sind wieder die Black ForestFolker von Pomona Green.

Cosmic folk – Das ist der Ausdruck, den Lucinda Williams der Band Darling West aufdrückte, nachdem sie die Bühne mit dem norwegischen Duo geteilt hatte. Eine sehr treffende Bezeichnung, obwohl sich ihr neues Material auch an die sonnigen, amerikanischen Westküstenlandschaften anlehnt. Es ist nahezu unmöglich, sich der sprudelnden Euphorie zu entziehen, die Mari und Tor Egil Kreken mit ihrem Mix aus Americana, Country und Folk versprühen. Dem Schlachthofpublikum ist das Duo aus Norwegen, das in diesem Jahr mit dem Schlagzeuger Kjetil Steensnæs verstärkt ist nicht unbekannt.
Seit der Veröffentlichung ihres mit dem norwegischen Grammy Spellemann ausgezeichneten Albums „Vinyl and a Heartache“ (2016), haben sie Shows auf der ganzen Welt gespielt – zu den Highlights gehören einige der größten Festivals Norwegens, SXSW in Texas, Americanafest in Nashville, eine Tour mit Sam Outlaw und der Support für Lucinda Williams. Ihr nordischer Twist an amerikanischen Songwriter-Traditionen, wurde darüber hinaus auf den Alben „While I Was Asleep“ (2018) und „We’ll Never Know Unless We Try“ (2020) präsentiert. Dieses Album erreichte Platz 20 der US Americana Music Album Radio Charts und Platz 1 der US Roots Music Radio Charts. Das Musikmagazin No Depression schrieb: „Bei aller klanglichen Vielfalt, zieht sich ein durchgehender Faden von Ehrlichkeit und – wir wagen es zu sagen – Authentizität durch das Album. Wenn Darling West schwierige Themen angehen, erreicht es einen direkt, zärtlich und glaubhaft.“

Aber seht selbst …

Fünf Instrumente, fünf Stimmen – das sind Pomona Green Die Musiker aus der Ortenau spielen Black Forest Folk, eine Melange aus Folk, Americana neuerer Spielart und Progressive Bluegrass. Die Songs ihres aktuellen Albums „Better Days“ bestehen aus schönen, eingängigen Melodien. Das Video „Black Forest Home“ ist eine Ode an die heimischen Wurzeln der Band. Achtung: Ohrwürmer konnten sich im Gehirn festsetzen!

Vorverkauf: 13,- / Abendkasse: 16,-. Karten im Vorverkauf gibt es im KulTourBüro Lahr (wieder geöffnet ab dem 07.01.) oder per mail bestellbar bei uns: rockwerkstatt(ät)gmx.de

Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 20.30 Uhr

Die Reihe Songs’n’Singers wird präsentiert von:

SETYØURSAILS + Kid-O + Backstabbed

Sa., 28.01. – 20.30 Uhr

Einen ganz besonderen Dreier-Abend mit der Kölner Band SETYØURSAILS, bei der seit einiger Zeit auch unser Rockwerkstatt-Mitglied Nicolai Hoch am Bass mitspielt, die Alternative-Rocker von Kid-O und Backstabbed – Hardcore aus OG.

SETYØURSAILS sind eine female-fronted Melodic Hardcore Band. Sie verbinden cleanen Gesang und kraftvolle Shouts und beeindrucken damit Fans und Kritiker gleichermaßen. Ihre Performance auf der Bühne wie auch ihr Songwriting strotzen nur so vor Energie

Hier schon mal die neueste single Auskopplung der Band – eine ziemlich coole Cover Version des Lady Gaga/Bradley Cooper Hits.

Kid-O sind wieder laut auf der Bühne. Nach einer Auszeit, welche zur Geburt des neuen Albums „Animals“ verhalf, könnt Ihr die vier nun wieder live erleben.
Die neuen Songs erinnern indes unverkennbar an die Wurzeln der Band: Verzerrer rein und drauf auf die Zwölf – Kurt lässt grüßen…

Komplettiert wird der Abend mit Backstabbed einem Hardcore-Fünfer aus Offenburg.
Es wird laut…

Einlass: ab 19.30 Uhr / Beginn: 20.30 Uhr / Kein Vorverkauf – nur Abendkasse

Diamönd Seagulls + Angry Rabbit

Sa., 07.01. – 20.30 Uhr

Metal und lange Haare sind wieder in. Wir starten ins Jahr 2023 mit einer Zeitreise in die guten, alten 80er Jahre. Lasst uns in eine Welt eintauchen, in der die Welt noch in Ordnung war und es noch Sex, Drugs und Rock’n’Roll gab. Mit dabei sind: Die legendäre Glam-Rock Band Diamönd Seagulls aus LA(hr) und Angry Rabbit aus der Schweiz. Im Anschluß ans Konzert: After-show Party im Dreyspring (ehemals Schlachthof-Bistro).

Der legendären Glam-Rock Band Diamönd Seagulls aus LA(hr) zollen Kreative der ganzen Rock’n’Rollwelt Respekt für ihren Spandex- und Hairstyle. Die Diamönd Seagulls sind Trendsetter und die besten Vorbilder unserer Zeit – Steht auf, für einen breitbeinigen Rock’n’Roll-Lifestyle! Live fast!

Aber seht einfach selbst!

Wer schon eines ihrer Konzerte gehört hat kann über den Ausdruck „Girlie-Band“ nur schmunzeln. Angry Rabbit aus der Schweiz haben inzwischen 10 Jahre, drei Alben und diverse Konzerte in allen deutschsprachigen Ländern hinter sich.
Die Selbstfindungsphase ist abgeschlossen und jeder weiss, wie der Hase läuft. Das dritte Album „Call Us And We Follow“ ist laut und direkt. Auf grosse Technik und Effekte wird verzichtet, da sowieso keiner Ahnung davon hat.
Das führt dazu, dass Angry Rabbit sowohl im Studio als auch live authentisch klingen. Mit ihrem unverfälschten Bühnensound zelebrieren Miss Rabbit dabei eine ehrliche Bühnenshow, ganz im Sinne des Rock’n’Roll Geistes.

Einlass: ab 19.30 Uhr / Beginn: 20.30 Uhr / Kein Vorverkauf – nur Abendkasse