ARCHIV


k






Eine Übersicht über unsere Veranstaltungen, Workshops und Events der letzten Jahre :



Fr. 24.05.2019,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Vladimir Kaminer: Lesung & Russendisko

„Best of“ von und mit Wladimir Kaminer 



Lesung mit anschließender RussendiskoL

Wladimir Kaminer tritt nicht zum ersten Mal in Lahr auf. Bereits in den vergangenen Jahren begeisterte er die Menschen und eroberte sich ein treues Stammpublikum. In diesem Jahr gastiert der sympathische Russe erneut mit Lieblingstexten aus seinen Büchern.

Ob es um Erfahrungen im Schrebergarten, um die Mitglieder seiner Familie oder über das Miteinander von Menschen in Deutschland im Allgemeinen geht – Wladimir Kaminer erzählt mit Humor und Beobachtungsgabe von seinen Erlebnissen. Der ausgebildete Toningenieur und studierte Dramaturg zog 1990 von Moskau nach Berlin, wo er heute mit seiner Familie lebt. 
Im Anschluss an die Lesung gibt es eine seiner legendären Russendiskos.














Sa. 18.05.2019,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Die Rio Reiser Story

Ein musikalisches Kammerspiel mit dem Basta Theater – Rudi Rhode.












Genau 20 Jahre nach seinem Tod sitzt Rio Reiser auf seiner Wolke und lässt sein Leben und Schaffen Revue passieren.

Auf dieser biografischen Reise begegnet er alten Widersachern und Weggefährten – alle verkörpert durch den Musiker & Schauspieler Rudi Rhode, der in insgesamt 10 Rollen schlüpft. So entsteht ein eindringliches und bewegendes Kammerspiel über das widersprüchliche Leben und Schaffen eines großen Musikers zwischen Kunst und Kommerz, Poesie und Politik: von der revolutionären Berliner Zeit bis hin zu Rios Inthronisierung als „König von Deutschland“. Und natürlich werden auch 14 seiner bekanntesten Stücke live auf die Bühne gebracht.

Rudi Rhodes Hommage gewährt uns durch unterschiedliche Blickwinkel Einsicht in den zeitgeschichtlichen und persönlichen Kontext von Rios Songs – ohne die unterhaltendenden Aspekte seines Schaffens zu unterschlagen. Ein Muss für alle Rio-Fans, die noch einmal eintauchen wollen in die Zeit der Revolte.



Fr. 17.05.2019,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Bembers - Kaputt oder was?

Hardcore Comedy mit dem Kult-Franken

Yeah, yeah, yeah –Kaputt oder was? - Kein Durchkommen mehr - alle flippen aus – selbst Bausparer tanzen im Kordanzug auf den Tischen und die Rettungsgassen sind meterhoch mit Luftschlangen verstopft. Kein Wunder – Der fränkische Hardcore Comedian Bembers rockt ungebremst mit seinem vierten Soloprogramm die Schlachthofbühne.
„Kaputt oder was?” so nennt sich die nagelneue Bembers-Show. Frisch ausgepackt, jungfräulich, mit einer leuchtenden Aura versehen, nach Neuwagen duftend, glänzend und ohne Kratzer –alles super –hier ist sie -die Bembers Bingo-Bongo Maschine -wie bestellt –das Non plus ultra der Geschichtenerzählerei seit den Begründer Brümm –Stecker rein und läuft!
Außenrum geht’s diesmal wieder um alles und nebenbei um die Rettung der Welt mit einfachen Hausmittelchen. „Kaputt oder was?” gibt überall seinen Senf dazu! „Kaputt oder was?” zeigt wie´s geht, ohne viel Aufwand,in der Kantine, in der Küche zu Hause, auf der großen Weltbühne oder an der Imbiss-Bude an der Ecke –scheißegal –alles nur Würstchen!



Sa. 11.05.2019,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Matt Woosey Band

Matt Woosey mit seiner Band in der Reihe „Songs’n’Singers“. In der hiesigen Musikszene beileibe kein Unbekannter mehr ist der Engländer Matt Woosey. Mittlerweile hat es ihn von England nach Münchweier, der Heimat seiner Frau, verschlagen. Dort betreibt er den Kultur-Club „Gallaghers Nest“ und tourt solo und mit neu formierter Band durch Europa.Mit an Bord sind Ralph Kueker (git), Michael Oertel (git), Lukas Steinmeyer (bass) und Big Dave Small (drums).
Mit ihnen hat er in seiner Homebase auch das aktuelle Live-Album „Live at Gallagher‘s Nest“ aufgenommen – 13 Songs, die die musikalische Klasse von Matt und seiner Band zeigen.
Aber auch die Kritiker sind beeindruckt, wenn sie über Matt Woosey schreiben. Matt wer? Matt Woosey, ein englischer Singer-Songwriter, der bereits zum dritten Mal für den British Blues Award nominiert wurde. Seine gefeierten Auftritte flitzen zwischen Folk-, Roots- , Ambient- und Elektronik-Musik. Sein aktuelles Studio-Album „Desiderata“ klingt aber nicht nach verrauchten Kneipen oder siffigen Bars, sondern nach Momenten der Ruhe und Reflexion. Elf Songs über Sehnsucht, rätselhafte Gefühle und große Liebe. Für die Aufnahmen hat Woosey namhafte Künstler gewonnen: Portishead-Drummer Clive Deamer oder Bassist Danny Thompson, der schon für Cat Stevens oder Cliff Richard spielte. „Das sind Helden von mir“, schwärmt er.
Matt Woosey legt als Künstler geschickt die Zwangsjacke der heutigen Musikindustrie ab und schleppt die akustische Gitarre mal jaulend mal schnurrend einer frischen Bedeutsamkeit entgegen.
Bei früheren Interviews hat Matt
die Einsamkeit des immer reisenden Musikers offenherzig geschildert, und die Panikanfälle wenn man das Desinteresse und das mühselige Rackern der englischen Pub-Touren, bei denen das Publikum sich mehr für Sky Sport oder Karaoke interessiert, handfest zu spüren bekommt. Aber er hat standgehalten. “Ich habe in Golf-Clubs gespielt, ich habe auf Booten gespielt. Einmal habe ich gespielt, da fand in der Ecke eine Damen-Dessous-Party statt. Ich habe in Lokalen gespielt, wo mein Publikum der Barman war. Ich habe die Klo-Tour durch England hundertmal durchgemacht. Wenn es ein 8-Km Areal von England noch gibt, in dem ich nicht gespielt habe, würde es mich staunen. Ichhabe die denkbar miesesten und die unsagbar besten Gigs erlebt.”

Pressestimmen


“Very, very good indeed!” Paul Jones“
, BBC Radio 2

“One of the most ambitious and electrifying releases of the year”, Classic Rock Magazine

“Matt Woosey’s guitar playing is simply brilliant”, AmericanaUK

“Matt Woosey bringt den Bürgerpark gegen Ende ganz aus dem Häuschen / Letztes Konzert der Reihe >Musik hautnah< auf der LGS: …und bringt die vielen Besucher mit wildester Action an der teils auch auf den Knien mit Bottleneck gespielten Gitarre so aus dem Häuschen, dass sie sich nur widerstrebend damit abfinden, dass auch das tollste Konzert irgendwann zu Ende gehen muss.“, Badische Zeitung

Wem das nicht reicht – noch mehr Informationen gibt es auf der Webseite von Matt: 
www.mattwoosey.co.uk

Hier auch ein Link zur Soundcloud-Seite von Matt – dort kann man sich von der Qualität seiner Songs in aller Ruhe überzeugen.



Fr. 10.05.2019,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Spacepilot (NYC) + Special Guest: Túpac Amarulloa (Costa Rica)emb

Elektro-Rock-Jazz-Groove-Dance-LIVE. Wir freuen uns auf das bereits dritte Konzert mit Spacepilot – mit ihnen und dem diesjährigen Special Guest des Abends,
Túpac Amarulloa aus der Lahrer Partnerstadt Alajuela in Costa Rica, bieten wir euch wieder einen ganz besonderes Konzert. Das New Yorker Trio mit dem Lahrer Drummer Joe Hertenstein verschmilzt in ihren Konzerten Musik mit Einflüssen von Rock, Jazz, Funk und Techno und psychedelischen Sounds zu einer Reise aus Grooves und Melodien mit Ohrwurmcharakter. Eine musikalische Reise durch den Orbit der unter die Haut und in die Hüften gehen.

Auf ihren Torneen durch Europa spielte Spacepilot bereits u.a. auf dem XJAZZ Festival Berlin und dem Moers Festival (hier mit dem zeitgenössischen String Quartett, geführt von Carolin Pook).

Zusammen mit Spacepilot auf der Bühne stehen wird der Querflöten- und Saxofonspieler Túpac Amarulloa aus der Lahrer Partnerstadt Alajuela.

Durch sein virtuoses Spiel wird er den Spacepilot-Sound sicherlich noch um weitere Facetten bereichern. Er hat mehrere internationale Auszeichnungen gewonnen, u.a. konnte er im Jahre 2016 den Wettbewerb der Nationalen Föten Vereinigung der USA in der Katergorie Jazz Solist für sich entscheiden. Man darf gespannt sein.

Wir bedanken uns recht herzlich beim Verein „Freundeskreise Alajuela – Lahr e.V.“ für die freundliche Unterstützung.

Pressestimmen


Die Süddeutsche-Zeitung schreibt über das Spacepilot Album– Exophonia – live at Nublu, NY 2016 :  ”…von jeder Schwerkraft befreit schweben und tanzen. … ein bemerkenswertes Debütalbum“.


Volle des Lobes ist auch die lokale Presse:

„Ein Wahnsinns-Trip durch Sound Galaxien“  – Badische Zeitung

„… und damit den Raum geschaffen für eine so von niemandem erwartete Klangreise in eine andere Dimension. Drei Stunden lang pulsierte die Musik auf kosmisch anmutenden Flugbahnen und verwandelte den „Schlachthof“ in eine Raumkapsel, die ferne Welten und Sphären erkundete … Dazu ein mehr als 100 Köpfe zählendes Publikum, das sich mit kreisenden Hüften bereitwillig entführen ließ … Dazu ein mehr als 100 Köpfe zählendes Publikum, das sich mit kreisenden Hüften bereitwillig entführen ließ.“ – Lahrer Zeitung

Begebt euch selbst auf die Reise:








Sa. 04.05.2019,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

HiGHMAT - ABEND 4.0

Alemannisch wieder anderscht:


Ein Abend mit Musik und Texten, Poesie und Poetry – von und mit den Alemannenrockern „Luddi“ aus dem Schwarzwald und den beiden Mundartautorinnen Carola Horstmann und Ulrike Derndinger.
Seit 17 Jahren treten zwei Brüder und drei Freunde aus dem Südschwarzwald mit ihrer Band „Luddi“ nicht nur auf den Bühnen Baden-Württembergs mitalemannischen Liedern auf. Nach über 300 Konzerten, Fernseh- und Radioauftritten und sechs CDs nennen sie ihre neueste Scheibe „Retour de France“ und taufen sie bei uns im Schlachthof ! Entstanden ist die CD während einer Tournee durch Frankreich auf den Stationen in Metz, Paris, Machecoul, am Atlantikstrand in La Bernerie en Retz und am Rheinufer in Kehl







.
„Luddi“(alemannisch für Luftikus oder Lümmel) spielen rockige Melodien und Balladen, neben den Gitarren sorgt ein Bläsersatz für funky music. Kerniger alemannischer Wortwitz und eine ausgefeilte Bühnenshow machen „Luddi“ zum mitreißenden Konzerterlebnis.

Passend dazu stellen die Mundartautorinnen Carola Horstmann und Ulrike Derndinger Texte aus ihrer Feder bzw. Tastatur vor.

Carola Horstmann, geboren in Zell im Wiesental, wohnhaft in Denzlingen, ist Buchautorin und illustriert ihre Werke selbst. Nach ihren Lyrik- undProsabänden („Kathegrabstei“, „Däsche us Schnee“) hat sie Kinderbücher veröffentlicht, zuletzt „Bravo Bruno“.

Ulrike Derndinger aus Kürzell hat ihre Geschichten über „Fremdsi un deheim si“ im Band „Weckli, Deckli, Schleckli“ veröffentlicht. Sie ist Redakteurin der BZ in Lahr. Beide Autorinnen sind mehrfache Preisträgerinnen von Mundart-Wettbewerben.

Moderiert wird die Veranstaltung, die im Rahmen der Lahrer Literaturtage „Orte für Worte“ 2019 stattfindet, von Heinz Siebold.


Heinz Siebold und Ulrike Derndinger

Vorverkauf
Karten gibt es für 12,- € im Vvk (Abendkasse 14,-€) im KulTourBüro Lahr, im Bistro im Schlachthof, in der Mediathek Lahr oder können per E-Mail bestellt werden: rockwerkstatt(ät)gmx.de.

Überzeugt euch selbst: Die Hommage von Luddi an ihre Heimat das „Rothuser Land


Sa. 27.04.2019,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

FREUNDE DES SÜDENS

Die bekannten Helden des Südens laden sich befreundete Musiker ein und werden an diesem speziellen Abend zu den Freunden des Südens. Mit dabei sind: Simon Lang, Matthias Ambs, Steffi Kromer, John Amann und Barbara Höpler.
Die Helden sind mehr als nur eine musikalische Interessengemeinschaft – die 5 verbindet Freundschaft und die Freude am Machen guter Musik. Der Sound von Kai Escher (Gesang, Gitarre), Uwe Schaudt (Gitarre, Gesang), Markus Moser (Bass), Jürgen Spänle (Drums)

und Patric Hetzinger (Percussion, Stehschlagzeug) beweget sich zwischen mitreißenden eigenen Songs und mit Gefühl interpretierten Covern von Lieblingsliedern der Bandmitglieder und eben für diesen Abend speziell einstudierten Songperlen, die ganz auf die musikalischen Gäste zugeschnitten sind.

Ursprünglich unter dem zweitverwerteten Namen Daddy Dirty 1993 gegründet, graben die Jungs seit nunmehr einem viertel Jahrhundert in den Trümmern ihrer Kinderlieder und können auf so manche obskure Bühnenmomente zurückblicken. In der aktuellen Reinkarnation entstehen seit 2018 neue Töne und Grooves, die nur in dieser Kombination begeistern. Da wundert es nicht, dass die Jungs mit ihrem Alterswerk zu den lebenden Legenden der badischen Musikszene zählen und nichts mehr beweisen müssen.

Hier könnt ihr euch von den musikalischen Qualitäten selbst überzeugen:

Vorverkauf

Karten gibt es für 12,- € im Vvk (Abendkasse 14,-€) im KulTourBüro Lahr, im Bistro im Schlachthof oder können per E-Mail bestellt werden: rockwerkstatt(ät)gmx.de.



Sa. 13.04.2019,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

SHARDLESS + INTOXICATED

Mit dem aktuellen Album „Hologram“ das in den bisherigen Kritiken in der Presse und aus Fankreisen als bisher bestes Material der Band angesehen wird, sind SHARDLESS mit 13 neuen treibenden Songs wieder am Start und werden die Energie ihres neuen Albums auch live auf die Bühne bringen. Das Wechselspiel zwischen harten, energischen Passagen und ruhigen Momenten wird durch die emotionalen und mitreißenden Live-Auftritte der Band nur noch verstärkt und schafft

es immer wieder das Publikum in ihren Bann zu ziehen.

Zeitgleich zu der Album Produktion bekamen SHARDLESS die Anfrage der Filmregisseure Lützelschwab einen Soundtrack für den Film „Hellstone – Welcome to hell“ zu komponieren. Welcher im Frühjahr 2017 den Award „Best Feature Film“ bei den Los Angeles Horror Competitions gewann.
In der aktuellen Formation Gerry Cole (Gesang), Dominik Voigt (Gitarre), Christian Obermüller (Bass) und Daniel Beck (Schlagzeug) arbeiten SHARDLESS permanent an neuen Songs, welche den Klang weiter differenzieren und die Band in all ihren Facetten zeigen werden.



Wer mehr wissen will, hier geht es zur Webseite der Band: http://shardless.de/

Die Band Intoxicated hat sich im Januar 2017 neu formiert. Die Band macht weiterhin „harte Gtarrenmusik“ und mixt viele Stilarten in ihre Musik ein – das Ganze nennt sich dann einfach „Toxic-Rock“. „Intoxicated…“ ist seit vielen Jahren im südbadischen Raum unterwegs.
Im Laufe des Jahres 2017 wurde das Album „Daisy is not dead“ fertig gestellt. Die Band hat einfach Lust, „die Bühne zu rocken“.


Fr. 05.04.2019,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

 JOSEPH PARSON & BAND

„Songs ’n’ Singers“ ist eine Kooperation von Kulturamt Lahr und Lahrer Rockwerkstatt e. V., präsentiert von Hitradio Ohr



Energetisch-wütend und zerbrechlich-ruhig: Joseph Parsons kann beides. Seine Musik bewegt sich zwischen Folk und Rock. Der Singer-Songwriter aus Philadelphia unterhält sein Publikum mit lauten wie leisen Klängen, sphärischen Parts und rockigen Songs, gepaart mit seiner unvergleichlichen

Stimme und seiner sympathischen Art.

Joseph Parsons wuchs in Pennsylvania und Louisiana auf, zog später nach Los Angeles, Boston, New York und Louisiana. Er hat Musik auf den Straßen von Barcelona und anderen europäischen Metropolen gemacht und arbeitete 1991 im Rahmen des Anti Gulf War Peace Teams in Kinderheimen in Bagdad. Seit den frühen 90ern wurde Parsons in Philadelphia sesshaft, nach
einigen frühen Privatplatten veröffentlichte er 1998 bei Blue Rose Records sein von der Presse
begeistert aufgenommenes Album „5am“. Seitdem veröffentlicht er regelmäßig großartige Studio- und Live-Alben – unter seinem Namen oder im Duo mit Todd Thibaud als Parsons-Thibaud.

Den eingefleischten Songs ’n‘ Singers-Besuchern dürfte er kein unbekanntes Gesicht sein: Er ist ebenfalls Mitglied der Band Hardpan, die zuletzt im November 2017 auf der Bühne des Lahrer Schlachthofs stand.



Sa. 30.03.2019,10:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

BAIL & GÄSTE

Die Band BAIL stellt ihr neues Album „Sunshame“ vor. Nach der Umbesetzung im Jahre 2017 klingt die Band konsequenter als je zuvor. Die Hymnen sind größer, die Abgründe tiefer geworden. Die atmosphärischen Songs werden wieder von Videoprojektionen unterstützt. Die Aufnahmen der 11 Songs des Albums begannen im Januar 2018 und wurden im Dezember fertiggestellt. Das Album beweist die große Bandbreite von BAIL von eher ruhigen hypnotischen Songs, zu kraftvollen mehrstimmigen Post-Punk Nummern. Textlich und visuell ist BAIL tiefgründig, originell, ergreifend undpoetisch wie eh und je. Besetzung: Klaus Biehler, Oliver Schuppler (beide Ex-Im Affekt), Matthias van Steenis, Bertram Hensle, Marco Hoffmann

Ein Teaser zum neuen Album gibt es hier Wer mehr wissen will, hier geht es zur Webseite der Band: https://www.bail-music.com/deutsch/aktuelles/

für dieses Konzert gibt es keinen Vorverkauf.






Fr. 29.03.2019,10:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

HASE UND IGEL

Aufführung nach dem Märchen der Brüder Grimm
Moussong Theater, Stadtbergen



Flatterchen, das Huhn und Heimchen, die Grille sind fassungslos: Kurz vor dem großen Kohlfest wirft Igel Igelsen seine Gärtnerschürze hin und überlässt dem neuen Nachbarn – einem verfressenen Hasen – seinen Kohlgarten!

Hinterlistig hatte der Hase den arglosen Igel hereingelegt und in ihm das Gefühl gegeben, nur ausgenützt zu werden. Also macht sich Igel Igelsen auf die Suche nach dem Schlaraffenland. Er findet jedoch nur Mühsal – aber auch eine energische Igelin, die ihm den Kopf zurechtrückt und den Schwindel entlarvt. Doch zu spät: Sein schöner Garten ist kahl gefressen, und mittendrin lümmelt sich der dreiste Betrüger. Der Wettkampf beginnt.

Ein Theaterstück über Verblendung und Verführung, in dem Witz und Verstand schließlich den scheinbar übermächtigen Gegner besiegen.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der PuppenParade Ortenau statt.
Geeignet für Kinder von 5 Jahren bis 12 Jahren


Mo. 25.03.2019,15:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

DR. BRUMMS TOLLKÜHNES ABENTEUER

Aufführung der Wolfsburger Figurentheater Compagnie nach den Bilderbüchern von Daniel Napp

Dr. Brumm und sein Goldfisch Pottwal haben es sich vor dem Fernseher gemütlich gemacht. Sie wollen das Fußballspiel sehen. Kurz vor dem ersten Tor ist der Bildschirm plötzlich schwarz. Wo sind die Fußballspieler hin? Tonnerwetter! Dr. Brumm geht auf die Suche.

Er entdeckt eine gelbe Schnur am Fernseher, die in
der Wand verschwindet. Na klar, denkt Dr. Brumm,
hier sind bestimmt die Fußballspieler rausgelaufen!
Also, der Schnur hinterher bis aufs Dach, zum Mast, zur großen Tanne. Nach einigen Umwegen landen Dr. Brumm und der Goldfisch bei den Bibern vom E-Werk. Von diesen flinken, lustigen Gesellen erfährt Dr. Brumm endlich, wo die Fußballspieler sind.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der PuppenParade Ortenau statt.
Geeignet für alle Menschen ab 4 Jahre.



So. 24.03.2019,15:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

RUMPELSTILZCHEN

Frei nach den Brüdern Grimm von der Wolfsburger Figurentheater Compagnie

“Ach wie gut das niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß“…. So singt der bekannteste Kobold der Grimmschen Märchenwelt, während er um sein Lagerfeuer tanzt. Er freut sich auf den Besuch bei der Königin, die ja eigentlich eine Müllerstochter ist, um seine versprochene Belohnung abzuholen.
Soviel sei verraten: Die Belohnung besteht nicht aus Gold! Um welche Belohnung es geht und warum Gold trotzdem eine große Rolle spielt, erfahren alle am Ende dieses bunten Abenteuers. Die Inszenierung im Rahmen der PuppenParade Ortenau zeigt spielerisch und mit Charme, wie die kluge Müllerstochter ihr Leben selbst in die Hand nimmt.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der PuppenParade Ortenau statt.
Geeignet für alle Menschen ab 4 Jahre.






Sa. 23.03.2019,20:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

HABBE & MEIK - THE BEST

Masken, die „wahrer“ sind als das Leben, eine meisterhafte Dramaturgie und unglaubliche Körperbeherrschung!



Habbe & Meik ziehen ein Publikum jeden Lebensalters in ihren Bann! Die beiden bilden das grandiose Duo der visuellen Comedy und des virtuosen Maskentheaters.

International mit zahlreichen Preisen geehrt, verzaubern sie mit umwerfender Komik, präzise beobachtend und emotional bewegend. „Mit ihren fantasievollen Masken, beeindruckender Körperpräzision, viel Slapstick und Musik, aber ohne ein Wort zu verlieren, überzeugten Habbe & Meik die Jury. Die beiden diplomierten Pantomimen boten mit ihrer „La Grande Comedy des Masques eine Clownshow der Extraklasse und Akrobatik in Perfektion,“ so die Begründung für die Vergabe des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg 2018, zu deren Gewinnern sie gehören. Die Nischenkunst von Hartmut Ehrenfeld und Michael Aufenfehn ist großartig und berührt, die Szenen sind künstlerisch perfekt überlegt und umgesetzt. Ihr Spiel ist authentisch, glaubwürdig und höchst unterhaltsam, da gibt es weder Generations- noch Sprachbarrieren. Das Duo braucht keine Worte, um Menschen und Situationen subtil und treffend zu beschreiben und zu charakterisieren. Und wenn sie ihre Musikinstrumente und ihre Akrobatik mit ins Spiel bringen, dann ist die Begeisterung des Publikums kaum noch zu bremsen.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der PuppenParade Ortenau statt.

Fr. 22.03.2019,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

HUTCH HENSLE & DOLCE CORO



Acht Stimmen und ein Klavier, ein Spannungsbogen von Pop, Rock, Latin bis hin zum Jazz – dazu viel Augenmerk auf den Groove und feinen mehrstimmige Gesang Das „Pop Vocal Project“ um den Pianisten, Leadsänger und Arrangeur Hutch Hensle präsentiert eine breite musikalische Palette mit enormer Singfreude. Alle Arrangements sind einzigartig und nur auf diesen Pop Chor und seine besondere Besetzung

zugeschnitten; Songs von Queen, Sting, Adele, the Beatles, ELO, Sergio Mendes bis hin zu satten Jazz Arrangements wie z.Bsp. „Birdland“ kommen zu Gehör. Die Vokalband zeigte sich im Frühjahr 2018 zum ersten Mal vor vollem Haus im Lahrer Schlachthof und freut sich auf den weiten Auftritt in Lahr. Im Gepäck: Neue Songs und als special guest auch wieder Hutch Hensles Tochter Annika.

„La Dolce Coro“ bestehen aus Michaele Kortlüke, Annette Seeh (Sopran), Melanie Kamenisch, Cornelia Schmidt, Andrea Rembold (Alt), Bertram Jenisch, Ralf Obrecht (Tenor) und Hutch Hensle (Piano, Voc, Arrangeur & Chorleiter).

Hutch Hensle ist vielen als versierter Pianoman und Sänger bekannt. Er war lange Jahre Sänger und Pianist der „Poor Poets“. Er unterrichtet an seiner eigenen Musikschule in Herbolzheim Klavier & Gesang und leitet seit 2019 auch einen öffentlich zugänglichen Pop-Chor, das „PopVoice [Atelier]“.

Überzeugt euch selbst:



Vorverkauf

Karten gibt es für 10,- € im Vvk (Abendkasse 12,-€) im KulTourBüro Lahr, im Bistro im Schlachthof oder können per E-Mail bestellt werden: rockwerkstatt(ät)gmx.de.


Sa. 16.03.2019,20:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

DER ERSTE EINDRUCK ZÄHLT!

Zweitägiger Theaterworkshop für eine bessere Präsenz, ab 18 Jahren



Der Mensch orientiert sich innerhalb der ersten Sekunden unwillkürlich anhand von Aussehen,
Kleidung, Körpersprache und Sprache an seinem Gegenüber. Blitzschnell entscheidet er, mit
wem er es zu tun hat. Die Theaterpädagogin Florence Herrmann zeigt, wie man in bestimmten Situationen Gestik und Mimik steuern kann, um bereits beim ersten Eindruck andere für sich zu gewinnen. Mit spielpraktischen Übungen aus dem Bereich des Schauspielens arbeiten die Teilnehmenden
an ihrer Körpersprache für eine bessere Präsenz und an der Kommunikation für eine gezielte Ausdrucksform. Ausstrahlung und Authentizität stehen dabei im Mittelpunkt.

Anmeldung (ist erforderlich) bis 8.3.19

Kleidung: Bitte lockere Kleidung mitbringen




Sa. 09.03.2019,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

BET WILLIAMS BAND (USA)



Songs’n’Singers: Wenn die „Bet Williams Band“ auf die Bühne kommt, verschmelzen Blues, Rock und erdiger Folk mit mitreisenden Melodien und überraschenden Texten. Die Stimme der US-amerikanischen Sängerin Bet Williams, in Lahr bereits durch das „Epiphany Project“ bekannt, wirbelt dabei durch vier Oktaven: Mal erfüllt sie mit ihrer Energie den ganzen Raum, dann schwebt sie als Flüstern in der Luft. Unterstützt wird Bet Williams von Schwedens bestem Bassisten Marc Gransten und Schlagzeuger Kenny Martin von der

legendären Funk- Jazz-Band Defunkt. „Bet Williams versteht den Blues“ titelt das Hamburger Abendblatt. Der eindrücklichste Beweis ist die CD „Blue Woman“, die im Marz 2019 erscheint. Zeitgleich beginnt die Welttournee der Bet Williams Band in Deutschland – denn auch dort hat Bet Williams vor fünf Jahren angefangen, ihre neuen Songs zu schreiben. Anschließend ist sie durch den Nahen Osten und die USA gereist, um weitere Inspiration zu finden – und nun kehrt sie mit einer beeindruckenden CD und einer mitreisenden Liveshow zurück.

Vorverkauf

Karten gibt es für 12,- € im Vvk (Abendkasse 15,-€) im KulTourBüro Lahr, im Bistro im Schlachthof oder können per E-Mail bestellt werden: rockwerkstatt(ät)gmx.de.

Fr. 01.03.2019,20:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

BETREUTES DENKEN - HERKULESKEULE DRESDEN

Kabarett
Mit Nancy Spiller und Alexander Pluquett
Regie: Mario Grünewald; Piano: Thomas Wand



„Dazu sach ich gar nüscht mehr, sonst wersch
noch blede!“ sagt der Sachse. Aber die Herkuleskeule sagt schon wieder was. Eine Zeitung nannte das mal „Intelligent geblödelter Scharfsinn“. In ihrem aktuellen Programm „Betreutes Denken“ fragen Nancy Spiller und Alexander Pluquett einmal nach, wer denn noch durchsieht im Informationsmüll von Tagesschau und Fake-News, im Nebel von Twitter und alternativen Fakten. Sie versuchen, eine Schneise durch den Wahnsinn unserer Zeit zu schlagen, und je lauter lachend sie das tun, umso ernster meinen sie es.

Die Programme der Keule aus Dresden sind bekannt als ein Wechselbad aus grimmiger Provokation und lautem Vergnügen für
Kopf und Bauch.
Nancy Spiller ist eine Füchsin. Bei ihr muss man aufpassen, sonst hat man ganz schnell eine Pointe sitzen, ohne es zu merken.
Und weil das Publikum sich sowieso schon immer über sie scheckig lacht, geht die Füchsin nun an der Herkuleskeule auf Pointenjagd.
Der Tänzer, Trompeter und Lehrer Alexander Pluquett merkte ziemlich schnell, dass sich die Schüler von ihm nicht belehren ließen, sondern lieber über ihn lachten. Also wurde er kurzerhand noch Schauspieler und Kabarettist. Nach seinem
Lachefeldzug beim „duo ZAHLTAG“ und den Berliner Stachelschweinen sucht er nun bei der Herkuleskeule seinen Frieden.

„Einspruch! ist eine Kooperation von Kulturamt Lahr und Kulturkreis Lahr




So. 17.02.2019,14:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Brettspiel-Nachmittag für die ganze Familie

Winterzeit ist Brettspielzeit! Mit der Familie, Freunden oder Bekannten einen ganzen Nachmittag mit Brettspielklassikern wie
Schach, Monopoly, Siedler von Catan oder auch Spielneuheiten
wie dem Spiel des Jahres 2018 „Azul“ verbringen. Ein großer Fundus ist vorhanden. Gerne können eigene Brettspiele mitgebracht
werden. Zur Stärkung werden Kaffee und Kuchen angeboten. Die
Veranstaltung findet in Kooperation mit der Mediathek Lahr statt.
Zeit:    14:00-18:00 Uhr
Alter:   ab 8 Jahren
Kosten:  kostenlos

So. 03.02.2019,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

SCHLACHTPLATTE - DIE JAHRESENDABRECHNUNG 2018

Diese Veranstaltung ist ausverkauft.

Die 11. Ausgabe der Jahresendabrechnung in Lahr


Ensemble-Kabarett mit Robert Griess, Nils Heinrich, Sebastian Schnoy und Lisa Catena

Vom sarkastischen Stand-up-Monolog bis zur satirischen Massenszene, vom sozialkritischen Song bis zum spaßigen Sketch – ein einzigartiges Kabarett-Ensemble serviert dem Publikum alles, was es für ein zünftiges Schlachtfest braucht. Die «Schlachtplatte» gastiert auch im Jahr 2019 wieder im
Lahrer Schlachthof. Der Kölner Kabarettist Robert Griess schart jedes Jahr aufs Neue vier Kabarett-KollegInnen um sich, um als Ensemble dem vergangenen Jahr einen gebührenden Kehraus zu garantieren. Jeder der Künstler ist für sich schon ein Komik-Knaller am Humorstandort Deutschland – als Ensemble sind sie mehr als nur die Summe ihrer Einzeltalente. Robert Griess hat laut Kölner Stadt-Anzeiger „die schnellste und frechste Klappe von Köln“ und
organisiert seit über 10 Jahren die Schlachtplatte in jährlich wechselnder Besetzung. Lisa Catena
sorgt als hochkomische, politische Kabarettistin aus der Schweiz für die weibliche Perspektive
in der Show. Sebastian Schnoy vereint historisches Wissen mit aktueller Hochkomik und zieht passende und unpassende Parallelen. Nils Heinrich ist ein wunderbar lustiger Vogel, dessen Denken keine Grenzen kennt. Zusammen sind sie „das Kabarettistische Quartett“ der deutschen Kleinkunst-Szene!
Das Publikum darf sich auf eine aktuelle «Jahresendabrechnung» freuen – von Trump bis zur neuen Regierung, von Exportrekord bis Pflegenotstand, von Syrien bis Sachsen – und das alles auf höchstem, intelligentem Niveau.
„Einspruch" ist eine Kooperation von Kulturamt Lahr und Kulturkreis Lahr

Sa. 02.02.2019,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Fireworks of Rock

Sie sind mit runderneuertem Programm wieder da. Olli Meier und die Brothers präsentieren alte und neue Knaller & Bonbons der Rockgeschichte und spielen Songs, die sich sonst keiner zu covern traut. Ein Konzept das überzeugt und in den vergangenen Jahren aufging: Umjubelt und ausverkauft! Schnell Karten besorgen – Der Vorverkauf läuft bereits (Infos unten).

Es ist einiges geschehen; die Band hat die Zeit genutzt, um den Bassisten Roby Scheffert (seit 2011 am Bass bei “The Brothers” und dem “Acoustic Fun Orchestra”) auch mit ins “Fireworks-Boot” zu holen. Und einige 
neue alte Songperlen z.B. von pink Floyd haben es ins Programm geschafft. Andere alte Kracher dürfen und werden natürlich nicht fehlen: Deep Purple, Queen, Bowie, Journey, Boston, Rainbow und vielen weitere großen Interpreten wird neues Leben eingehaucht! Klassiker der 70er, aber auch einige weitgehend unbekannte Song-Perlen, die es gesanglich in sich haben, holen die fünf Musiker für einen Abend ins Rampenlicht. Olis Stimme ist atemberaubend, er schraubt sich mit seinem Rock-Falsetto kraftvoll in Höhen, in die sonst selten Sänger vordringen. Die Songauswahl, die Ausdruckskraft von Olis Gesang, das dichte Zusammenspiel und die viel gelobten Harmony-Vocals von The Brothers versprechen einen musikalischen Abend der Extra-Klasse!

Und wer sich noch davon überzeugen möchte, kann  hier schauen : 
https://www.youtube.com/watch?v=XLOAM-E-er4

Der Vorverkauf läuft schon. Karten im Vorverkauf gibt es im Kulturbüro Lahr, im Savanna Bistro im Schlachthof und bie uns: rockwerkstatt(ät)gmx.de – einfeach einen Mail mit Kartenwunsch schicken. Die Karten kosten im Vvk 16,- Euro

Don’t miss that night!


Fr. 01.02.2019,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

SON DEL NENE - WELTMUSIKKONZERT MIT 7-KÖPFIGER KUBANISCHER BAND

Ein wunderbares Stück musikalisches Kuba



„Da bleibt wahrlich kein Bein auf dem Boden. Man kann dieser Musik einfach nicht widerstehen.“ Für alle, die den traditionellen Son Cubano lieben und ein Stück authentisches Kuba erleben wollen, ist dieser Ausnahmesänger ein Muss. Mal melancholisch und leise, mal überschäumend vor Lebensfreude und stimmgewaltig überzeugt El Nene zum Beispiel bei dem Klassiker „Fiebre de ti“ mit seiner

sentimentalen, bei „Felize recuerdo“ hingegen mit seiner sprühenden, kubanischen Seite.
Mit seiner Band «Son del Nene» sorgt El Nene, mit bürgerlichem Namen Pedro Lugo Martinez,
immer für große Begeisterung. Auf der Bühne wirkt er wie eine jüngere Version des weltberühmten Ibrahim Ferrer (Buena Vista Social Club), dem er nicht nur optisch zum Verwechseln ähnlich sieht, sondern mit dem er auch weltweit tourte. Von den „alten Herren“ hat er gelernt, wie man den Son Cubano authentisch singt. Und zwar so überzeugend, dass er mit seiner Gruppe „Los Jovenes del Son“ den Latin Grammy gewann.

Der traditionelle kubanische Son entwickelte sich aus afro-kubanischen Trommelrhythmen und der Gitarrenmusik spanischer Farmer. Anfang des 20. Jahrhunderts gelangte der Musikstil nach Havanna.Von dort aus trat er seinen weltweiten Siegeszug an. Nicht zuletzt auch durch Wim Wenders Kinofilm „Musica Cubana – The Sons of Buena Vista“. Hier spielte El Nene eine der Hauptrollen. Die siebenköpfige Band, bestehend aus El Nene (Gesang), Ernesto Reyes (Trompete/Gesang), Deivys Berroa (Bass/Gesang), Arjadi Sanchez (Tres Cubano/Gesang), Carlos Infante (Gitarre/Gesang), Rigoberto Gonzalez (Congas/Gesang) und Yoendry Ferrer (Bongos), begeistert Zuschauer auf der ganzen Welt. Neben zahlreichen europäischen Städten, tourten sie bereits in Ländern wie Mexico, Jamaica, Brasilien, Afrika und Japan.

Mit «Son del Nene» erlebt das Publikum die ansteckende Lebensfreude Kubas am eigenen Leib. Mit ihrer eindrucksvollen Musik sorgt die Band für Unterhaltung und Freude der Extraklasse


Sa. 26.01.2019 - So 27.01.2019 14:00 - 18:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

IMPRO-THEATER - DIE KUNST DES FREIEN SPIELS!

Zweitägige Theaterwerkstatt für junge Erwachsene



Wer gerne einmal ausprobieren möchte, wie Improvisation funktioniert und welche neuen Seiten man dabei an sich entdecken kann, der ist bei dem Workshop «Impro-Theater» genau richtig.

Die Teilnehmenden tauchen ein Wochenende lang in die Welt des Impro-Theaters ein. Das macht nicht nur Spaß, sondern fördert auch die Kreativität, Spontaneität, Dynamik und Empathie. Mit einfachen spielerischen Improvisations-Übungen führt die Theaterpädagogin Florence Herrmann
nicht nur in die Kunst des Theaterspielens ein. Die Teilnehmenden können auch eigene Ideen und Phantasien umsetzen und ganz nebenbei ihre Ausdrucksmöglichkeiten mit Stimme, Sprache, Gestik und Mimik verbessern!

Anmeldung (ist erforderlich) bis 18.1.19

Nähere Infos und Anmeldung unter:
KulTourBüro Lahr, Altes Rathaus, Kaiserstr. 1,
Telefon: 07821-95 02 10, kultour@lahr.de

Leitung: Florence Herrmann, Theaterpädagogin, BAAL novo Theater Eurodistrikt. Weitere
Infos über die Workshopleiterin, das Theater und seine Theaterpädagogik siehe unter
www.baalnovo.com

Kleidung: Bitte lockere Kleidung mitbringen

20,- Euro für beide Tage, bei Anmeldung im KulTourBüro zu bezahlen



Fr. 25.01.2019,20:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Poetry Slam im Schlachthof



Nach den zwei sehr erfolgreichen Slams auf der LGS im letzten Jahr halten 2019 die Slampoeten wieder Einzug im Schlachthof.
Rappen, Gedichte vortragen oder Geschichten erzählen… Beim
Poetry Slam können Poeten und andere Wortakrobaten ihre Kunst
auf verschiedene Weise dem Publikum näher bringen.
In einem Zeitfenster von 5 Minuten kann der Zuhörer vom eigenen
Können überzeugt werden. Der Applaus entscheidet.
Für Zuschauer ein oft unvergessliches Erlebnis !!

Sa. 19.01.2019,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

The Oriental Voodoo Conference + Oil + The Mates

Drei Bands lassen den Schlachthof so richtig beben.

Die “Oriental Voodoo Conference” hat sich Mitte 2016 um den Emmendinger Saz-Spieler und Sänger Matthias Ambs versammelt. Es handelt sich um ein klassisches Rocktrio mit Schlagzeug (Harald Wendle) und Bass (Andreas Schmidt), das die elektrische Gitarre durch eine türkische Laute (Saz/Baglama) ersetzt. Daraus ergibt sich ein Crossover aus orientalischen Anleihen, Bluesrock, Hardrock und Alternative-Sound, den die Conference selbst als “Oriental Rock” bezeichnet. Damit lehnt sich die “Voodoo Conference” an das Vorbild der “Alex Oriental Experience” an, die diesen Stil in den Siebziger Jahren entwickelt hat. Die “Saz” bzw. “Baglama” – das Hauptinstrument der “Voodoo Conference” – ist eine Langhals-Laute, wie sie in der türkischen und kurdischen Volksmusik bestimmend ist. Im Oriental Rock wird sie – mit Tonabnehmern bestückt – als elektrisches Instrument eingesetzt und prägt den Sound der Band.

Die Band nimmt gerade ein neues Album auf – dazu gibt es eine Videodokumentation, in der auch das für die Rockmusik eher exotische Instrument erklärt wird.  Schaut es euch an: https://www.youtube.com/watch?v=zaT9pPc_Cmc

Und hier jetzt der zweite Teil der Videodoku mit dem Lied: https://www.youtube.com/watch?v=HL7I24kP1EA



Oil ist die  Band der Lahrer “Musiklegenden” Gert Endres (Guit./Voc.) und Marc Vetter (Drums/Voc.). Zusammen mit Rainer Jauch (Bass) machen sie Musik mit dem Spirit und der Energie von Gestern, neu geboren im Hier und Heute.Harter, ehrlicher Rock ohne Schnörkel. Mehrstimmiger Gesang, eingängige Melodien, extreme Rhythmen – OIL setzten auf klare Strukturen ohne es dabei an Virtuosität fehlen zu lassen.








Nach vielen Jahren aus dem Dornröschenschlaf erwacht – spielen sie wieder. Achim Nieske, Hans-Peter Biegert und Stefan Bläsi mit ihrer neuen Combo „ THE MATES “. Als „ ASH electronic beated rock- and popmusic “ bezeichnen sie ihre Musik.. Zwar älter geworden und doch jung geblieben. Achim Nieske : Vocals, Keyboards, Stefan Bläsi: Beats, Keyboards, Hans-Peter Biegert: Guitars, Basses, Keyboards





Fr. 18.01.2019,19:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Bands on Stage

Der Fachbereich Jazz/Rock/Pop der städtischen Musikschule präsentiert seinen Nachwuchs live in stage. Die Musikschule bietet nun schon seit einiger Zeit die Möglichkeit, Schülerinnen und Schülern unter professioneller Anleitung zusammen als Band zu Proben. Durch die Zusammenarbeit mit der Rockwerkstatt  kann die Musikschule in Podium bieten, welches es den Nachwuchsrockern ermöglicht erste professionelle Bühnenluft zu schnuppern.

Die Youngster-Bands werden unterschiedlichste Musikstile performen und wollen den Schlachthof rocken. Wir freuen uns auf viele interessierte Zuhörer! Für diejenigen die vielleicht selbst Lust haben in einer Band mitzuwirken, bietet sich an diesem Abend sicher auch die Möglichkeit erste Informationen der Fachlehrer zu bekommen.





So. 23.12.2018,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Groove Tunes & Friends – before x-mas

Die Groove Tunes sind 2/3 der Poor Poets und führen die Tradition der “before-mas Konzerte” – mit musikalischen Gästen – jetzt schon zum vierten Mal in altbekannter Weise fort. Die 3 Musiker präsentieren zusammen mit ihren zwei internationalen Gästen ein abwechslungsreiches und unterhaltsames, speziell und ausschließlich für diesen Abend vorbereitetes Programm. um für besondere Momente am Vorabend zur Heiligen Nacht sorgen zu können. Mit dabei sind der Engländer Matt Woosey und die Lahrerin Melissa Zucano.Der mittlerweise in Münchweier lebende Matt Woosey ist englischer Singer-Songwriter, der bereits zum dritten Mal für den British Blues Award nominiert wurde. Er legt als Künstler geschickt die Zwangsjacke der heutigen Musikindustrie ab und schleppt die akustische Gitarre mal jaulend mal schnurrend einer frischen Bedeutsamkeit entgegen.
Melissa Zucano ist die gefeierte “Stimme” von Lahr – sei es zusammen mit Ihren musikalischen Partner Adrian Schaub, mit ihrem Vater Claudio oder als Gast diverser Musikprojekte, ihre druckvolle soulgefärbte Stimme begeistert einfach.
Die Groove Tunes – in der Besetzung Frank Domnik, Gesang und Gitarren, Slim „The Groove“Iwannek an den Drums und der Percussion, Jean-Luc Siegler an den Bässen versprechen, zusammen mit ihren Gästen einen großen Abend mit tollen Songs. Immer groovy, mal behutsam, mal virtuos oder rockig wird eine abwechslungsreiche Reise durch die Musikwelt geboten, zum Mitgrooven, Mitrocken und Mitsingen.

Der Vorverkauf läuft – Karten gibt es für 14,- (Abendkasse 16,-) im KulTourBüro Lahr, Im Bistro im Schlachthof und online bei uns: Einfach eine Mail an rockwerkstatt(ät)gmx.de schicken.


Di. 25.12.2018,19:30-21:00-22:30Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Kreidlinger & Bäuerle

Schutterhai: Ein neue Fall für die beiden Kultermittler – Kreidlinger und Bäulerle. Eine mysteriöse Mordserie entlang der Schutter versetzt ganz Märzenbach und Umland in Angst und Schrecken. Ob in den verwunschenen Schutterauen oder am Nacktbadestrand – blitzschnell und mit kalter Präzision schlägt der glitschige Mörder zu, um dann gleich wieder hinabzutauchen in jenes unheilvolle Gewässer. Als dann auch noch das örtliche Reichswaisenhaus an einen windigen Finanzier verkauft werden soll, überschlagen sich die Ereignisse: Kommissar Kreidlinger wird von einem wilden Haufen aufgebrachter Revolutionäre festgesetzt, grausame Geigentöne hallen durch die Gassen des Städtleins und der Burgermeister verfällt dem Teufel Alkohol. In der größten Not macht sich Criminarath Bothor vom noblen Carlsruhe her auf den Weg nach Märzenbach. Bekommt er den SCHUTTERHAI an den Haken? Ein Kriminaldrama in schwarz-weiß von und mit Alexander Dupps und Steffen Siefert. In den  Gastrollen: Wolfgang G. Müller, Arijana Antunovic, Peter Weiss, Helmut Dold und viele mehr. Der Vorverkauf läuft – Karten für die drei Veranstaltungen gibt es im KulTourBüro Lahr, Im Bistro im Schlachthof und online bei uns: Einfach eine Mail an rockwerkstatt(ät)gmx.de schicken. Und hier noch der Trailer zum Film:


Mi. 26.12.2018,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Come together – x-mas mit: Von Welt, Dominik Büchele, Ma’ma’Lala und Seven Purple Tigers

Die zweite Ausgabe unseres Weihnachtsbenfizfestivals. Das Fest der Liebe … die idealen Tage um Menschen zu beschenken die es notwendig brauchen. Aus diesem Grund hat die Rockwerkstatt beschlossen ihr traditionelles Weihnachtskonzert künftig in ein Benefizfestival unter dem Titel „Come together x-mas“ zu verwandeln – vier Bands haben zugesagt und spielen ohne Gage. Somit können alle Eintrittsgelder gespendet werden. Der Erlös geht an die BZ-Aktion Weihnachtswunsch. Mit dabei sind am zweiten Weihnachtsfeiertag: Von Welt, Dominik Büchele, Ma’ma’Lala und Seven Purple Tigers
Von Welt ist eine Post.Pop Band.  Im jahr 2017 erschien ihre erste EP unter dem Titel Milliardenstadt. Bekannt wurde die Band, die aktuell durch ganz Europa tourt, durch ihre “Stillen Konzerte”.
Der Singer/Songwriter veröffentlichte im Frühjahr sein Album “The Journey”, auf dem er seine 3500 km lange Wanderung auf dem Pacific Crest Trail verarbeitete.
Groovige Rockmusik mit deutschen Texten, die ohne erhobenen Zeigefinger auskommen, müssen nicht zwangsläufig vom Schmerz der Liebe handeln. Dies beweisen die fünf Musiker von Ma‘ma‘Lala um Sängerin Sabine Veit  in ihren Liedern auf beeindruckende Weise.
Die letzte Band im Bunde sind Seven Purple Tigers aus dem Emmendinger Raum. Die Deutsch-Amerikanische Alternative Rock Band ist der “Beitrag” unseres Emmendinger Partnervereins „COMEtogether e.V“. Sie haben die Come together Festivals aus der Taufe gehoben haben.


Sa. 05.01.2019,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

FonkZone

„Feel the Magic of the music“ ist das Motto von FonkZone. Die Band um den Saxophonisten Jürgen Herrmann hat sich vor allem der funky, jazzy und groovy Musik der späten 70er bis 90er Jahre verschrieben.

Mittlerweile umfasst das Repertoire der Band über 40 Stücke die nicht einfach gecovert, sondern vielmehr auf die Formation und deren Vorlieben angepasst und arrangiert wurden.
Seit 2011 ist Stephan Zimmermann, Professor für Jazz Trompete und Ensemble an der staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst Mannheim, wieder bei den meisten Konzerten der Band dabei. Seit Oktober 2016 präsentiert sich FonkZone mit neuem Leadsänger: Jan Ullmann, Sänger und Vocalcoach aus Freiburg,bildet nun zusammen mit Frontfrau Elli Bruch den “funky Vocalpart” der Band. Felix Rehmann ist neuer Gitarrist der Band und gibt sein Debut am 5.1.2019 im Schlachthof in Lahr.
Es werden einige neue Stücke, sowie auch neuarrangierte, ältere Stücke aus dem großen Fundus der Band zu hören sein! Somit verspricht jedes Konzert der Band Leidenschaft, Spaß, eine Menge Virtuosität und vor allem echtes „Partyfeeling mit Tanzgarantie“
Prädikat: Besonders soulvoll (Badische Zeitung 06. Dez. 2007).
Lineup:
Jürgen Herrmann – Saxophon
Eddy Herrmann – Schlagzeug
Arpi Ketterl – Bass
Antje Brugger – Percussion
Thomas Förster – Keyboards
Felix Rehmann – Gitarre
Elli Bruch – Vocals
Jan Ulmann– Vocals
Prof.Stephan Zimmermann – Trompete

https://www.youtube.com/watch?v=64A1kUUvBWQ
https://www.youtube.com/watch?v=64A1kUUvBWQ






Sa. 20.10.2018,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Gruseliger Maskenworkshop im Schlachthof

Halloween steht vor der Tür!

Halloween steht vor der Tür. Werdet zum Star auf der Halloween-Party im Schlachthof am 31.10.2018.

In diesem 3tägigen Workshop basteln wir nicht nur gruselige Masken zusammen, sondern ihr erlernt die Techniken des Maskenspiels. Wir erarbeiten kleine gruselige und Angst einflößende Szenen, die dann auf der Bühne gezeigt werden.

Ihr habt Lust, dann meldet euch an und kommt vorbei = )

Alter: 11 - 15 Jahre
Wann: in den Herbstferien vom 29.10. – 31.10.2018 jeweils 14:00 -18:00
Kosten: 20 € inkl. Materialkosten
Anmeldung bis 24.10.2018 unter babel(at)baalnovo.com / 0781 - 639 39 43

http://baalnovo.com/projekte/babel-junges-theater/



Sa. 20.10.2018,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Dirty Deeds + Lamettica


Ein Tribute Abend der besonderen Sorte – AC7DC meets Metallica. Nach den großen Erfolgen in den Vorjahren, freuen wir uns DIRTY DEEDS zum dritten Mal im Schlachthof begrüssen zu dürfen.

Gegründet als einmaliges “Spaßprojekt” für eine Bon Scott Gedächtnisparty, avancierten DIRTY DEEDS nach ihrem ersten Auftritt an einem 19. Februar (Bon Scott´s Todestag) schnell zum Geheimtipp. Die spektakuläre Bühnenshow von Frontmann Marcus „BC“ Pföhler, sowie der authentische und druckvolle Vortrag der Gitarren- und Rhythmussektion sorgen für eine stetig wachsende Fangemeinde bei den Konzerten was auch zu Auftritten u.a. beim Wacken Open Air führte. DIRTY DEEDS spielen ausschließlich AC/DC- Stücke aus der „guten alten Zeit“ mit Bon Scott. Das Repertoire umfasst sämtliche Titel der ersten fünf LP´s & der australischen Veröffentlichungen. Von „Highway To Hell“, “T-N-T“ , über „Sin City“, bis zu „Let There Be Rock“, “Girls Got Rhythm”, “Riff Raff” oder “The Jack” interpretieren DIRTY DEEDS die Songs in einer gekonnten Mischung aus Authentizität, Spontanität und Humor, ohne dabei Gefahr zu laufen, in stupides Nachspielen zu verfallen.

Sie rocken so, wie es von einer Metallica-Tribute-Band erwartet wird: Laut und hart. Hier wird nicht schüchtern rumgedudelt – wir reden von Metal! Die Setliste von LAMETTICA liest sich wie ein Best Off Album von Metallica. Geboten wird alles was den Nackenmuskel eines richtigen Head Bangers erfreuen lässt. Es gilt nur ein Motto: „ BANG YOUR HEAD“-

Lasst euch das nicht entgehen – schnell Karten besorgen, solange es noch gibt.

VVK gibt es im Kultourbüro Lahr, Bistro im Schlachthof oder online bestellen – Email an: rockwerkstatt(ät)gmx.de

Vorverkauf 12,- / Abendkasse 16,-



 


Sa. 18.10.2018,14:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

DIE WERKSTATT DER SCHMETTERLINGE

Ein poetisches Märchen zwischen Schauspiel, Musik und Malerei über die Lust am Erfinden.
Ab 5 Jahren.
ca. 55 Minuten

Kindertheaterstück nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Gioconda Belli und Wolf Erlbruch
Mit Sonka Muller und Achim Braun
Theater Patati-Patata, Reutlingen



An einem grauen verregneten Tag stehen sich zwei Straßenkünstler die Beine in den Bauch. Niemand bleibt stehen, um einem Liedchen zu lauschen, niemand kauft ein Bild. Es ist öde und trostlos. Man musste mal was ganz anderes machen, finden die beiden, und im Handumdrehen versinken sie in einer Geschichte…
Vor langer, langer Zeit warteten noch viele Pflanzen und Tiere darauf, erfunden zu werden. Zuständig dafür waren die Gestalter aller Dinge. Für sie gab es ein strenges Gesetz: Sie hatten die Tiere für das Tierreich und die Pflanzen für das Pflanzenreich zu erschaffen. Doch die Phantasie der jungen Gestalterin Fedora wollte sich einfach nicht an diese simple Regel halten. Das machte der Urmutter Angst, und sie verbannte Fedora in die Werkstatt der Insekten. Hier träumte Fedora von einem Tier, das fliegt wie ein Vogel und schon ist wie eine Blüte… Dieses poetische Märchen zwischen Schauspiel, Musik und Malerei über die Lust am Erfinden wurde für den „Spielplatz Niedersachsen“ 2015 ausgewählt und ausgezeichnet.


Sa. 18.10.2018,10:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Alex und die gelbe Maus



Diese Veranstaltung ist ausverkauft.


Eine Mäusegeschichte über echte Freundschaft und den großen Wunsch, geliebt zu werden.


Kindertheaterstück frei nach dem Bilderbuch
„Alexander und die Aufziehmaus“ von Leo Lionni
Mit Sonka Müller
Regie: Adalbert Sedlmeier
Theater Patati-Patata, Reutlingen

Eine Mäusegeschichte über echte Freundschaft und den großen Wunsch, geliebt zu werden. Rumps, es klirrt und scheppert und dann ertönt ein spitzer Schrei „Ihhhhh, eine Maus“. Alex kann sich gerade noch in sein Mäuseloch retten, dabei wollte er doch nur ein paar Brotkrümel unter dem Frühstückstisch einsammeln.
„Immer schreien sie, wenn sie mich sehen. Keiner mag mich“, denkt Alex. Eines Mittags traut sich Alex vor bis ins Kinderzimmer: Was steht denn da vor ihm? Eine gelbe Maus mit Rädern und einer Kurbel im Rücken? „Ich bin Willa, die Aufziehmaus, das Lieblingsspielzeug von Anna. Ich darf alles, sogar bei ihr im Bett schlafen“, prahlt die Aufziehmaus. „Was?“ denkt Alex, und wünscht sich nichts sehnlicher als auch eine Maus mit Rädern und Kurbel zu werden. Doch als eines
Tages Willa mit abgebrochener Kurbel in einer Kiste liegt und jammert: „Ich komme auf den Müll“, hat Alex nur noch einen Wunsch: seine Freundin zu retten.





Sa. 28.07.2018,21:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

SchlachtHOF Open Air



Ein lauer Sommerabend im SchlachtHOF mit viel Musik unter freiem Himmel erwartet die Besucher. Mitglieder und Freunde der Rockwerkstatt haben sich zusammengefunden um in verschiedene Kombinationen ein Abend lang gute Musik zu präsentieren. Mit dabei sind Melissa & Adrian, Stefan Maier, Nick Wilhelm Taner Demiralay, Attila Reißmann Schüttelfrost, Sabine Veit, Frank Vetter, Jean-Michel Lehmann, Andreas Pahlow u.v.m. – man darf gespannt sein. Der Eintritt ist frei – um eine Hutspende wird gebeten.

Bei Regen in der Halle des Schlachthofs


Mo. 04.06.2018, 09:00-10:30 Uhr und 11:00 bis 12:30
Di. 05.06.2018,
09:00-10:30 Uhr und 11:00 bis 12:30
Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Fadi Saad K

Am Montag, 4. Juni und Dienstag, 5. Juni stellt der Berliner Buchautor und Polizist Fadi Saad seine Bücher „Der große Bruder von Neukölln“ und „ Kampfzone Straße“ im Schlachthof – Jugend & Kultur vor. Interessierte Schulklassen ab Klassenstufe 7 können teilnehmen. In „Der große Bruder von Neukölln“ beschreibt Saad seinen Weg vom Berliner Gangmitglied zum Streetworker und seine Erfahrungen als junger Migrant in Deutschland. Sein neues Buch „Kampfzone Straße“, das Fadi Saad zusammen mit dem Berliner Polizeihauptkommissar Karlheinz Gärtner geschrieben hat, thematisiert vor allem den gemeinsamen Kampf gegen die Jugendkriminalität.
Unterschiede aber auch Gemeinsamkeiten der Dialog zwischen den verschiedenen Kulturen und Religionen sind ebenfalls wesentliche Bestandteile der Lesungen Saads.

Fadi Saad geht es in seinen Veranstaltungen nicht nur darum, den Schülern sein Buch näher zu bringen, er diskutiert auch ausgiebig mit ihnen und möchte an seinem eigenen Beispiel zeigen, dass es auch für Jugendliche aus sozial schwachen Verhältnissen möglich ist, dem Teufelskreis aus Gewalt, Hoffnungslosigkeit und sozialem Abstieg zu entfliehen.

Fadi Saad wurde 1979 als Sohn palästinensischer Eltern in Berlin geboren, er bezeichnet sich selbst als „Deuraber“, als Deutschen arabischer Abstammung und als jemanden, der beide Kulturen vereint.
Nach einer mehrjährigen Tätigkeit als Quartiersmanager im Problemviertel Neukölln arbeitet Saad heute als Polizist in der Bundeshauptstadt.
Fadi Saad war auch schon Gast in mehreren bekannten Polit-Talkshows im Deutschen Fernsehen und erhielt unter anderem 2007 den Interkulturellen Dialogpreis und 2009 den Deutschen Förderpreis für Kriminalprävention.

Schulklassen ab Klassenstufe 7 können sich zu folgenden Terminen zu einer Lesung mit Fadi Saad anmelden:
Montag, 4. Juni 9:00 bis 10.30 Uhr oder 11 bis 12.30 Uhr und Dienstag, 5. Juni zu den gleichen Zeiten.
Zu den Lesungen am ist auch die gesamte Bevölkerung eingeladen.

Informationen gibt es im Schlachthof – Jugend & Kultur unter der Telefonnummer 07821/ 981185 oder der E- Mail-Adresse
team-schlachthof@lahr.de


Sa. 02.06.2018,20:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Wladimir Kaminer - Ausgerechnet Deutschland

Lesung und Russendisko mit Wladimir Kaminer

Wladimir Kaminer tritt nicht zum ersten Mal in Lahr auf. Bereits in den vergangenen Jahren begeisterte er die Menschen und eroberte sich ein treues Stammpublikum. In diesem Jahr gastiert der sympathische Russe erneut mit Texten aus seinem neuesten Buch, in dem er beobachtet, wie die Flüchtlingswelle Deutschland durcheinanderwirbelt und wie das Aufeinandertreffen der unterschiedlichen Kulturen wunderbare Geschichten hervorbringt. Diese erzählt Wladimir Kaminer voller Humor und Neugier. Der ausgebildete Toningenieur und studierte Dramaturg zog 1990 von Moskau nach Berlin, wo er heute mit seiner Familie lebt. 

Im Anschluss an die Lesung gibt es eine seiner legendären Russendiskos. 


Eine Kooperation von Mediathek, Schlachthof Lahr und Rockwerkstatt Lahr



Veranstaltung im Rahmen von "Orte für Worte" und "Sternschnuppen - Kultursommer Lahr 2018"



Sa. 26.05.2018,21:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Heisse Projektile und Gäste

Die Projektille haben ein neues Album und stellen es weltexklusiv im Schlachthof vor. Mehr Infos, auch zu den Gästen, bald hier

.




Fr. 25.05.2018,20:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Highmat Abend - Alemannische Lieder und Texte

Alemannische Lieder und Texte

Von und mit Rhinwaldsounds und Kathrin Ruesch

Mit dem Fastnachtshit „Schorli“ hat die junge Band „Rhinwaldsounds“ um Dominik Büchele aus Kappel-Grafenhausen die Mundart als Liedersprache wiederentdeckt. Das Echo auf ihr alemannisches Debütalbum „Ich versteh`s halt nid“ hat den Musikern aus dem „Schnoogeloch“ eine stetig wachsende Fangemeinde beschert.
Frisch und locker erzählen ihre Lieder vom Leben zwischen Wurschtsalat mit Bibiliskäs und Brägeli, Sie blicken auf ihre Zeit als Bobbycar-Piloten zurück und machen sich Gedanken über die Embryonalstellung und die stabile Seitenlage der Männer. Ihre Musik ist eine bunte Mischung verschiedener Stilrichtungen, vom Party-Schlager über Rockabilly und Country bis zur Pop-Ballade.
Passend dazu präsentiert die Mundartautorin Kathrin Ruesch aus dem Markgräflerland ihre bilderreiche alemannische Poesie. Wenn „Am e Dag wie hüt“ mol wieder „De Wunschzeddel“ nit erfüllt wird, frogt sie sich: „Was isch Läbe?“ Für ihre Gedichte ist sie bereits mit dem Gerhard-Jung-Preis für „Junge Mundart“ und der „Lahrer Murre ausgezeichnet worden.

Moderation: Uli Derndinger und Heinz Siebold

So. 13.05.2018,16:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Sophie la Harpiste: Clown & Comedy

Ein musikalisch-humoristisches Spektakel im Rahmen der Badischen Harfentage.

Das klassische Instrument Harfe kann auch lustig sein – jedenfalls dann, wenn eine rotnasige Clownin damit Geschichten erzählt, die musikalisch und verrückt sind, pantomimisch und poetisch. Die Harfenistin Sophie Bonduelle zeigt das außergewöhnliche Leben einer Berufsmusikerin mit unhandlichem Gepäck. Zur Musik von Beethoven, Dvorak, Bach und Pachelbel scheint sie auf Harfenflügeln davonzuschweben. Doch immer wieder holt die Wirklichkeit sie ein – und sei es das Klingeln des Telefons.


Geeignet für Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche und Erwachsene.


Ein Kooperation der Lahrer Rockwerkstatt e.V. und der städt. Musikschule Lahr.








Fr. 11.05.2018,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Galexya

Im Rahmen der Badischen Harfentage der städtischen Musikschule freuen wir uns die französische Band Galexya präsentieren zu können.

Ist es Jazz oder Psychedelic Rock? Keltischer Folk oder moderne Klassik? Warum Galexya in eine Schublade stecken, fragen François Pernel (Harfe), Kentin Juillard (Percussion) und Gurvan L’helgoualc’h (Gitarre, Bass). Sie haben sich einfach inspirieren lassen von Radiohead, Olivier Messiaen, Igor Stravinsky und Björk. Galexya nimmt für sich in Anspruch, keine Angst vor Genregrenzen und keine Angst vor Stille zu haben. Der Abend verspricht, besonders zu werden.

Ein Kooperation der Lahrer Rockwerkstatt e.V. und der städt. Musikschule Lahr – mit freundlicher Unterstützung von Camac Harps.







Sa. 28.04.2018,21:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Maria Solheim


Die sympathische Norwegerin ist zurück. Maria Solheim veröffentlicht Ende März 2018 ihr sechstes Solo Album «Stories of New Mornings». Nur kurze Zeit später ist sie mit neuen Songs im Gepäck in Deutschland, der Schweiz und Luxemburg auf Tournee. Die Songs von Maria Solheim gehen direkt ins Herz, die Seele und die Ohren. Beeinflusst von Singer /Songwritern wie Nick Drake, Margo Guryan und Linda Perhacts kreiert Maria ein Gefühl von Hoffnung inmitten von Ängsten. Musik, die inspiriert und die erreicht, dass man abwechselnd lachen, weinen oder nachdenken will.


Ihre erste Singleauskopplung „I wish I were in a band“ wurde im September 2017 veröffentlicht und stieg auf direktem Weg in die norwegischen Radiocharts ein. Maria Solheim stammt von den Vesteralen einer Inselgruppe nördlich der Lofoten und des Polarkreises. Die 1982 geborene Sängerin veröffentlichte mit gerade einmal 18 Jahren ihr Debutalbum «Barefoot», welches weltweit und natürlich vor allem in Norwegen, Lobeshymnen erntete. Die 2009 veröffentlichte Single «Rom for alle», ein auf Norwegisch gesungenes Duett mit Hank von Helvete, dem früheren Sänger von Turbonegro, wurde in Norwegen mit Doppelplatin ausgezeichnet.

Maria arbeitet neben der Musik auch als bildende Künstlerin sowie als „freelance-journalist“. Ihre Arbeiten wurden in Norwegen schon mit 2 nationalen Literaturpreisen ausgezeichnet.





Fr. 27.04.2018,19:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Poetry Slam auf der Landesgartenschau

Schlachthof veranstaltet einen Poetry Slam auf der Landesgartenschau
Dichterwettstreit für Jugendliche und Erwachsene auf der Bühne im Kleingartenpark
Am Freitag, den 27. April 2018 veranstaltet der Schlachthof- Jugend & Kultur ab 19 Uhr einen Poetry Slam auf der Bühne im Kleingartenpark auf dem Landesgartenschaugelände.
Ein Poetry Slam, sinngemäß übersetzt ein Dichterwettstreit bzw. eine Dichterschlacht ist ein Wettbewerb, bei dem die Teilnehmer selbstverfasste Gedichte, Geschichten oder auch Liedtexte vor Publikum vortragen.
Die Teilnehmer haben jeweils fünf Minuten Zeit, um mit ihren selbstverfassten Texten die Jury bzw. das Publikum von ihrem Können zu überzeugen. Dabei kommt es nicht nur auf den Inhalt der Texte an, sondern auch darauf, wie die Teilnehmer den Vortrag gestalten.
Bei Poetry Slams finden sich alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst, von klassischer oder moderner Lyrik, über Kabarett- und Comedybeiträgen bis hin zu Kurzgeschichten.
Erlaubt ist alles, was die Stimme hergibt und das Publikum unterhält. Neben der zeitlichen Vorgabe gilt als weitere wichtige Regel, dass die Teilnehmer keinerlei technische Hilfsmittel, wie Instrumente, Tonbandaufnahmen oder ähnliches verwenden dürfen.
Der Schlachthof veranstaltet diesen Abend zusammen mit dem bekannten Poetry Slam- Künstler Marvin Suckut, der auch moderieren wird.
An diesem Abend werden u.a. folgende Slam Poeten auftreten: Andi Valent, Saskia Münch, Fabian Navarro und Florian Wintels. Außerdem werden sicherlich wieder einige Lahrer Lokalpoeten die Bühne betreten
Es besteht auch die Möglichkeit sich kurzfristig bis 26.4. für den Poetenwettstreit anzumelden
Informationen zur Veranstaltung gibt es beim Schlachthof- Team unter der Telefonnummer 07821/ 981185 oder der E-Mailadresse team-schlachthof@lahr.de


Sa. 21.04.2018,20:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Kabarett-Theater Distel Berlin

Wer früher zockt ist länger reich

Es gibt Trubel im Verschönerungsverein des 900 Seelen-Dorfes Ehmte-Bahnhof. 133.465,27 Euro landen ungewollt auf dem Vereinskonto. Sie stammen vom Glücksspiel, mit dem der Vereinsvorstand die paar Kröten aus der Vereinskasse verzocken wollte. Jetzt bloß nicht die Gemeinnützigkeit gefährden. Denn bevor die Behörden in die Bücher der Reichen und Schönen schauen, prüfen sie lieber die Kassen kleiner Vereine.
Die Vereinsspitze, bestehend aus dem Güllepumpenproduzenten Cornelius Millermann (Michael Nitzel) als Vorsitzenden, dem pensionierten Lehrer Gotthilf Schmutzler (Edgar Harter) als Kassenwart und dem Kneipenwirt Hacki (Matthias Felix Lauschus) als Beisitzer, ist entschlossen, die Angelegenheit unkonventionell zu lösen. Geld ist schließlich überall knapp. Doch weder beim Kämmerer der Gemeinde noch beim örtlichen Flüchtlingsheim werden sie die Geldspende los. Also wohin mit der Kohle, wenn dubiose Geschäfte nicht in Frage kommen?

Der absurde Zick-Zack trip oder drei liebenswert kauzigen Helden wird musikalisch passend mit
Chanson und Western-Musik aus der erfahrenen Feder von Matthias Felix Lauschus untermalt.


Sa. 14.04.2018,21:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Patty Moon

Die am Kaiserstul lebende Künstlerin hat auch, wie auch schon mit ihren Vorgängeralben, mit ihren aktuellen Album “Head for home” wieder sehr gute Kritiken in diversen nationalen Publikationen erhalten. Im Schlachthof wird die Sängerin und Pianistin von Silke Täubert am Cello und Ruben Kilchling an den  Drums, Sopran Sax und Geräuschen begleitet.

“Neues Album von Kate Bush? Tori Amos? Eivor? Wer sich das fünfte Album, „Head For Home“ von Judith Heusch alias Patty Moon anhört, ist vom ersten Moment an in seiner sagenumwobenen Traumwelt, wie sie uns die drei zuvor genannten Elfen seit jeher suggerieren. Nur dass Heusch weder aus England noch den USA oder den Faröer Inseln stammt, sondern mm beschaulichen Kaiserstuhl beheimatet ist. Doch auch dort scheinen Fabelwesen zu existieren, Inspirationsquellen für traumverhangene Kompositionen, die man am besten als Dreampop bezeichnet.



Das Musikmagazin „Eclipsed“ schreibt über Patty Moons neues Album: „Patty Moon kreiert magische Momente mit ihren Liedern, bevorzugt unter Piano Begleitung. Ihr Gesang ist verhuscht und zugleich von einer Intensität, wie man sie nur selten findet. Alles hier ist rätselhaft, verwunschen und originell. Gern auch mal schmerzhafte Intimität ist der Schlüssel dafür, dass die Kammermusik-Künstlerin den Hörer mitten ins Herz trifft. Poesie voller Bildgewalt. Leid und Freude gehen Hand in Hand.


Fr. 13.04.2018,19:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Junge Bühne 2018

Wie jedes Jahr findet auch 2018 die Junge Bühne wieder im Schlachthof Lahr statt. 
Vertreten sind folgende Acts:

#NoIdea aus dem Kinzigtal/ Cover Rock; Metal; Punk von ACDC bis Red Hot Chilli Peppers
#Coverband Soziales Projekt aus Lahr und Umgebung / Tote Hosen Cover
#Temmsdayl Schülerband aus Gegengenbach/ Chartscover und eigene Songs
#Crevaz aus Freiburg / Hardcore und Alternative (Eigene Songs)
#ZeroIntend aus Ettenheim / Eigener Lo-Fi Hip-Hop und Trap Rap
#BackBreeze aus Lahr / Hardrock Coverband z.B. Slash; Papa Roach; Greenday

Eintritt: 5 Euro


Fr. 23.03.2018,20:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

30 Jahre Bigband "W" - Jubiläumskonzert

Vor 30 Jahren hat Carlo Bäder junge, interessierte Musiker auf den Langenhard gerufen, um ihnen den Jazz, den Swing und vor allem die Liebe zur Big-Band-Musik näherzubringen. Aus den Musikern von damals sind inzwischen Familienväter, Profimusiker, Ingenieure und Doktoren geworden. Geblieben ist die Liebe zum Jazz und zur Bigband "W".

Der runde Geburtstag wird gebührend mit mehreren Konzerten gefeiert. Den Auftakt macht das Jubiläumskonzert am 24. März im Lahrer Schlachthof. Dort präsentiert die Big Band mit ihrem Leiter Hanjo Gißler Swing- und Rocktitel aus ihrem Repertoire.

Seit nunmehr 30 Jahren ist "W" fester Bestandteil des kulturellen Lebens in Lahr. Unzählige Konzerte zuerst im Stiftsschaffneikeller, später im Schlachthof sowie Konzertreisen nach Ungarn, Frankreich und in die Schweiz zeugen von der Kontinuität und Qualität der Lahrer Formation. Zwei Tonträger hat die Big Band eingespielt: 2001 "Lahr drive" im Tonstudio Bauer in Ludwigsburg und 2014 "eWolution" im Neuwerk Studio in Lahr.

Termin: 24. März, 20 Uhr Schlachthof, Erwachsene 12 Euro, Schüler/Studenten 10 Euro, Kinder bis 14 Jahre freier Eintritt
Reservierung unter http://www.bigband-w.de/30jahre


Fr. 23.03.2018,20:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Benjamin Tomkins - King Kong und die weiße Barbie

Benjamin Tomkins: Der Puppenflüsterer

Eine Welt, geprägt von feinem Wortwitz, urkomischen Puppencharakteren, absurden Ideen, die, meisterlich weitergesponnen, eine Komik entwickeln, die nur noch eine vage Andeutung benötigt, um die Pointe zu zünden.


Ob am Klavier, mit und ohne Puppen oder ganz er selbst. Benjamin Tomkins kommuniziert mit seinem Publikum. Für seine einzigartige Mischung aus Bauchreden und Comedy wurde Benjamin Tomkins mit zahlreichen Comedypreisen, u.a. mit dem Prix Pantheon ausgezeichnet.

Die Story um King Kong steht für misslungene Kommunikation. Kommunikation - Wie entsteht eigentlich Kommunikation und warum misslingt sie so oft? Eine Reise in die verbalen und nonverbalen Ab- und Hintergründe der Gedanken. Wenn Benjamin Tomkins aus seinen Erfahrungen moderner Hotels berichtet, den Froschkönig höchstpersönlich küsst oder mit Puppe Horst in die Tiefen der männlichen Psyche abtaucht, dann entsteht die Komik sozusagen aus dem Bauch heraus. Ob ein kleiner schnuckeliger Hardrockhase oder ein 2 Meter großer Gorilla - man vergisst nur allzu leicht, dass da eigentlich nur Stofffetzen mit Augen im Dialog mit Benjamin Tomkins stehen.

Der Puppenflüsterer überzeugte bereits 2015 mit seinem Programm „Früher war ich schizophren, aber jetzt sind wir wieder ok!“ im ausverkauften Schlachthof.




Mi. 21.03.2018,10:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Kopfüber/Kopfunter

Ein Handtaschenmusical frei nach P. L. Travers "Mary Poppins" ab 6 Jahren

Jane und Michael haben es genau gesehen: der Wind hat das neue Kindermädchen hergeweht und mit einem Plumps vor der Haustür abgesetzt! Wen wundert es, dass damit für die Kinder aus dem Kirschbaumweg Nummer 17 eine Zeit voller aufregender Abenteuer beginnt? Mary Poppins führt die Kinder der Familie Banks an besondere Orte, wo sie so merkwürdigen Menschen wie Mr. Kuddelmuddel oder der Frau, die die Sterne an den Himmel klebt, begegnen. Dabei erleben nicht nur Jane und Michael zahlreiche Überraschungen, sondern auch die Zuschauer sind eingeladen, sie auf den zauberhaften Ausflügen zu begleiten und neue Sichtweisen auf die Welt zu entdecken.

HÖR- und SCHAUbühne, Suzan Smadi, Stuttgart


Sa. 17.03.2018,21:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Fireworks of Rock

Sie sind mit runderneuertem Programm wieder da. Nach einer kreativen Schaffenspause präsentieren Olli Meier und die Brothers alte und neue Knaller & Bonbons der Rockgeschichte und spielen Songs, die sich sonst keiner zu covern traut. Ein Konzept das überzeugt und in den vergangenen Jahren aufging: Umjubelt und ausverkauft! Schnell Karten besorgen – Der Vorverkauf läuft bereits (Infos unten).

In der Pause ist einiges geschehen; die Band hat die Zeit genutzt, um den Bassisten Roby Scheffert (seit 2011 am Bass bei “the brothers” und dem “Acoustic Fun Orchestra”) auch mit ins “Fireworks-Boot” zu holen. Und einige neue alte Songperlen haben es ins Programm geschafft. Andere alte Kracher dürfen und werden natürlich nicht fehlen: Deep Purple, Queen, Bowie, Journey, Boston, Rainbow und vielen weitere großen Interpreten wird neues Leben eingehaucht! Klassiker der 70er, aber auch einige weitgehend unbekannte Song-Perlen, die es gesanglich in sich haben, holen die fünf Musiker für einen Abend ins Rampenlicht. Olis Stimme ist atemberaubend, er schraubt sich mit seinem Rock-Falsetto kraftvoll in Höhen, in die sonst selten Sänger vordringen. Die Songauswahl, die Ausdruckskraft von Olis Gesang, das dichte Zusammenspiel und die viel gelobten Harmony-Vocals von The Brothers versprechen einen musikalischen Abend der Extra-Klasse!

Und wer sich davon überzeugen möchte, kann sich hier schauen (Bei Zeitindex 1:00 und 8:16 gibt es auch Aufnahmen aus dem Schlachthof

Der Vorverkauf läuft schon. Karten im Vorverkauf gibt es im Kulturbüro Lahr, im Savanna Bistro im Schlachthof und bie uns: rockwerkstatt(ät)gmx.de – einfeach einen Mail mit Kartenwunsch schicken. Die Karten kosten im Vvk 16,- Euro

Don’t miss that night!


Fr.09.03.2018,21:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Bands on Stage

Großes Bandkonzert der Städtischen Musikschule

Musikschule ROCKT!
Am Freitag den 09. März 2018 ist die Musikschule ab 19:30 Uhr zu Gast im Schlachthof Lahr und präsentiert dort in Zusammenarbeit mit der Lahrer Rockwerkstatt e.V. insgesamt sechs Rock- und Pop-Bands der Musikschule.
Der Fachbereich Jazz/Rock/Pop bietet schon seit einiger Zeit die Möglichkeit, Schülerinnen und Schülern unter professioneller Anleitung zusammen als Band zu Proben. Durch die Zusammenarbeit mit der Lahrer Rockwerkstatt e.V. kann die Musikschule ein Podium bieten, welches es den Nachwuchsrockern ermöglicht erste professionelle Bühnenluft zu schnuppern. Die Youngster-Bands werden unterschiedlichste Musikstile performen und wollen den Schlachthof zum Beben bringen.

Wir freuen uns auf viele interessierte Zuhörer! Für diejenigen, die vielleicht selbst Lust haben in einer Band mitzuwirken, bietet sich an diesem Abend sicher auch die Möglichkeit erste Informationen der Fachlehrer zu bekommen.

www.musikschule.lahr.de



Fr.09.03.2018,20:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Neville Tranter - Babylon

Neville Tranter & Stuffed Puppet Theatre, Amsterdam

Eine Gruppe von Flüchtlingen versucht um jeden Preis, auf einem Boot nach Babylon, in das gelobte Land, zu kommen.
Einige erobern sich einen Platz an Bord. Andere bleiben zurück.

Der Teufel und Gott versuchen einzugreifen.
Gott erweist sich dabei als ziemlich ungeschickt.

Das Boot geht unter. Wer überlebt?

Eine moderne biblische Geschichte über den Menschen und sein Schicksal.

In leicht verständlicher englischer Sprache!




Sa. 24.02.2018,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Hutch Hensle & La Dolce Coro

9 Sänger/Innen und der bekannteSänger & Pianist Hutch Hensle, der dem Pop Project den nötigen Groove unterlegt. Alle Arrangements sind einzigartig und nur auf diesen Pop Chor und seine besondere Besetzung zugeschnitten; Songs von Queen, Sting, Adele, the Beatles, Sergio Mendes bis hin zu satten Jazz Arrangements wie z.B. “Birdland” – ein Spannungsbogen von Pop/Rock, Latin bis Jazz. “

Mit der Idee für dieses Pop Vocal Project bin ich einige Jahre schwanger gegangen und freue mich sehr, 9 fantastische und liebenswerte Sänger/Innen gefunden zu haben, mit denen für uns alle musikalisch “la dolce vita” zu La Dolce Coro wird.
Dieser Pop Chor legt besonderen Wert auf den Groove – was für diese Musikrichtung einfach wichtig ist – und feine, mehrstimmige Ideen.”



Hutch Hensle (Sänger & Pianist, Chorleiter, Arrangeur)

La Dolce Coro sind: Michaele Kortlüke, Annette Seeh, Petra Plata (Sopran)
Melanie Kamenisch, Cornelia Schmidt, Andrea Rembold (Alt)
Bertram Jenisch, Ralf Obrecht (Tenor)

Karten im Vorverkauf gibt es ab dem 09.01. im Kulturbüro Lahr, im Savanna Bistro im Schlachthof und bie uns: rockwerkstatt(ät)gmx.de – einfeach einen Mail mit Kartenwunsch schicken. Die Karten kosten im Vvk 10,- Euro



Fr. 23.02.2018,21:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Dominik Büchele

Der bekannte Singer/Songwriter präsentiert zusammen mit seiner Band das neue Album „The Journey“.

Der aus Kappel-Grafenhausen stammende Singer-Songwriter Dominik Büchele ist durch die Casting-Show „Deutschland Sucht den Superstar“, bei der im Jahr 2009 den vierten Platz belegte, und seiner „zweiten Band“ Rhinwaldsounds bekannt geworden.

Sein Debutalbum „Ready“ schaffte es in den deutschen Albumcharts auf den 22. Platz. Vier Jahre tourte Dominik durch den deutschsprachigen Raum um bei zahlreichen Konzerten und TV-Produktionen aufzutreten.

2013 begann er sein Musikstudium am International Music College, Freiburg. Mit seiner Band Umleitung veröffentlichte er das zweite Album „Colours“.2016 schloss er sein Studium mit dem Schwerpunkt Songwriting und Producing erfolgreich ab. Im Sommer 2017 machte sich der Musiker auf, um in fünf Monaten auf dem Pacific Crest Trail von Mexiko nach Kanada zu laufen. Er wanderte über 3500 Kilometer durch die Wildnis der USA und sammelte dabei einzigartige Erfahrungen und Eindrücke die er in seine Arbeit einfließen lies.
Nun erscheint mit „The Journey“ sein drittes Soloalbum indem er seinen Trip musikalisch verarbeitet. Gemeinsam mit seiner Band „Umleitung“, stellt er nun dieses im Schlachthof der Öffentlichkeit vor bevor er damit wieder durchs Land tourt.

Hier kann man das nicht nur hören sondern auch sehen:



Karten im Vorverkauf gibt es im Kulturbüro Lahr, im Savanna Bistro im Schlachthof und bie uns: rockwerkstatt(ät)gmx.de – einfach einen Mail mit Kartenwunsch an rockwerkstatt(ät)gmx.de schicken. Die Karten kosten im Vvk 10,- Euro



Sa. 17.02.2018,21:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Matt Woosey & Band

Der Engländer mit seiner Band in der Reihe “Songs’n'Singers”.Die Kritiker sind beeindruckt, wenn sie über Matt Woosey schreiben. Matt wer? Matt Woosey, ein englischer Singer-Songwriter, der bereits zum dritten Mal für den British Blues Award nominiert wurde. Seine gefeierten Auftritte flitzen zwischen Folk-, Roots- , Ambient- und Elektronik-Musik. Sein aktuelles Album „Desiderata“ klingt aber nicht nach verrauchten Kneipen oder siffigen Bars, sondern nach Momenten der Ruhe und Reflexion. Elf Songs über Sehnsucht, rätselhafte Gefühle und große Liebe. Für die Aufnahmen hat Woosey namhafte Künstler gewonnen: Portishead-Drummer Clive Deamer oder Bassist Danny Thompson, der schon für Cat Stevens oder Cliff Richard spielte. „Das sind Helden von mir“, schwärmt er.
Matt Woosey legt als Künstler geschickt die Zwangsjacke der heutigen Musikindustrie ab und schleppt die akustische Gitarre mal jaulend mal schnurrend einer frischen Bedeutsamkeit entgegen.
Matt Woosey hat es mittlerweile von England nach Ettenheim, der Heimat seiner Frau, verschlagen. Von hier aus tourt er solo und mit neu formierter Band durch Europa. Mit an Bord sind Matt Ralph Kueker (git), Michael Oertel (git), Lukas Steinmeyer (bass) und Big Dave Small (drums).
Bei früheren Interviews hat Matt die Einsamkeit des immer reisenden Musikers offenherzig geschildert, und die Panikanfälle wenn man das Desinteresse und das mühselige Rackern der englischen Pub-Touren, bei denen das Publikum sich mehr für Sky Sport oder Karaoke interessiert, handfest zu spüren bekommt. Aber er hat standgehalten. “Ich habe in Golf-Clubs gespielt, ich habe auf Booten gespielt. Einmal habe ich gespielt, da fand in der Ecke eine Damen-Dessous-Party statt. Ich habe in Lokalen gespielt, wo mein Publikum der Barman war. Ich habe die Klo-Tour durch England hundertmal durchgemacht. Wenn es ein 8-Km Areal von England noch gibt, in dem ich nicht gespielt habe, würde es mich staunen. Ich habe die denkbar miesesten und die unsagbar besten Gigs erlebt.”
Pressestimmen
“Very, very good indeed!” Paul Jones, BBC Radio 2
“One of the most ambitious and electrifying releases of the year”, Classic Rock Magazine
“Matt Woosey’s guitar playing is simply brilliant”, AmericanaUK
www.mattwoosey.co.uk
Karten im Vorverkauf gibt es ab 13.12. im Kulturbüro Lahr, im Savanna Bistro im Schlachthof und bie uns: rockwerkstatt(ät)gmx.de  – einfeach einen  Mail mit Kartenwunsch schicken. Die Karten kosten im Vvk 9,- Euro

Sa. 27.01.2018,21:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Blut.Zucker.Sex.Magie+ Gründe gegen KindA + The Darwin Moon Sound

Die ursprünglich geplante Band Superguru musste leider Absagen. Aber mit Blut.Zucker.Sex.Magie haben wir einen sehr guten Ersatz gefunden: Eine DER Red Hot Chilli Peppers Tribute Bands. Alle Hits der Califonier mit viel Groove und Leidenschaft gespielt. Mit dabei bleiben die beiden “Nachwuchsbands” Gründe gegen Kinda und The Darwin Moon Sound – eine spannende Mischung.

bzsm4_hpBLUT.ZUCKER.SEX.MAGIE (Benannt nach dem Red Hot Chili Peppers Erfolgsalbum Blood.Sugar.Sex.Magic – das weiss der geneigte Rockfan natürlich!) fröhnen ihrer Leidenschaft – den Songs ihrer Lieblingsband. „Und warum eine Red Hot Chili Peppers Tribute Band?“ „Weil wir mit dieser Band aufgewachsen sind und sie heute immer noch hochspannende Rockmusik macht, die nicht nur uns Musiker, sondern auch das Publikum begeistert.“

Gründe gegen KindA spielen Avantgardistischer Protestrock und wer die Jungs noch nie gesehen hat sollte das tun – ein Gesamtkunstwerk. Und sage bitte keiner mehr die heutige Jugend sei Unpolitisch!

The Darwin Moon Sound sind vier Musiker aus dem Ried, die seit  2014 zusammenspielen und eine gemeinsame Leidenschaft fürdie melodische Gitarrenmusik, wie sie das Vereinigte Königreich seit Jahrzehnten exportiert, haben.








Fr. 05.01.2018,21:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Sammelsurium



Sammelsurium spielt seit jeher eigene Rockmusik mit epischem Einschlag, unverwechselbar geprägt durch langjährige Stiltreue. Der Zuhörer taucht in eine kunstvolle, mit Klassik- Psychedelic- Jazz- und Folk- Elementen angereicherte musikalische Welt ein, zu deren Sound-Vielfalt Christian Steurer an den Keyboards mit sphärischen Synthi-Klangteppichen und frechen Orgelsounds beiträgt. Ethno-Gesangpassagen der stilistisch vielseitigen Sängerin und Keyboarderin Viola de Galgóczy korrespondieren mit hymnisch strahlenden Gitarrensoli von Raimund Göppert. Fulminante Einlagen der seit den frühen 70er Jahren aufeinander eingespielten Rhythmusgruppe wechseln sich ab mit ausladenden Instrumentals und unterstützen die literarisch ambitionierten Texte.Drummer und Bandgründer Uli Steurer zeichnet mit Oboen- und Flöten-Einlagen das besondere Merkmal der Gruppe. Das kernige Fundament mitunter vertrackter Metren bestimmt maßgeblich Bassist Thomas Schwarz


Di. 26.12.2017,21:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Come together – Benefiz mit: Die Helden des Südens, Dust in my Hand, There’s a Light, Explain the Universe.


Weihnachten das Fest der Liebe … die idealen Tage um Menschen zu beschenken die es notwendig brauchen. Aus diesem Grund hat die Rockwerkstatt beschlossen ihr traditionelles Weihnachtskonzert künftig in ein Benefizfestival unter dem Titel „Come together x-mas“ zu verwandeln – und gleich vier bands haben zugesagt und spielen ohne Gage. Somit können alle Eintrittsgelder gespendet werden. Der Erlös geht in diesem Jahr geht zu gleichen Teilen an die BZ-Aktion Weihnachtswunsch und den Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte Lahr e. V , dieser braucht notwendig ein neues Behindertengerechtes Fahrzeug.

Mit dabei sind am zweiten Weihnachtsfeiertag Die Helden des Südens, Dust in my Hand, There’s a Light und Explain the Universe.

Die Helden des Südens sind beileibe keine Unbekannten in der regio-Rockszene. Es sind vielmehr Kai Escher (voc.), Uwe Schaudt (git.,voc.), Markus Moser (bass), Jürgen Spänle (drums) und Patric Hetzinger (Perc., voc.) – bekannt von vielen Bandprojekten u.a. Daddy Dirty, Solitary Men ….

There’s a Light aus Lahr spielen Post Rock / Experimental und sind gerade in den letzten Zügen der Fertigstellung ihres neuen Albums „A Long Lost Silence“ , das im Frühjahr im Schlachthof präsentiert werden wird. Beim „Come together x-mas“ hat die band um Frontmann Andi Richau dann auch schon neue Songs mit ihm Programm.

Dust in my Hand bezeichnen ihre Musik als “BlackForest Hard Rock’n'Roll” Das Quartett aus dem Ried fesselt mit energiegeladenem Gesang und eingängigen Melodien jeden Zuhörer – ob Vollblutrocker oder sonst eher Popradiohörer.

Die letzet Band im Bunde sind Explain the Universe aus dem Emmendinger Raum. Sei werden mit ihrem Posh-Rock den Abend eröffnen. Explain the Universe sind eine Empfehlung unseres Emmendinger Partnervereins „COMEtogether e.V“, die die Come together Festivals aus der Taufe gehoben haben.


Mo. 25.12.2017,19:30 + 21:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Kreidlinger & Bäuerle “Angst im Park”

“Angst im Park” der neue Fall für die beiden Kultermittler. Ein mysteriöser Todesfall sorgt vor der “Großen Schau” im beschaulichen Märzenbach für Aufregung. Tagsüber scheint alles friedlich. Doch Nachts tauchen furchterregende Wesen aus dem Unterholz auf und verbreiten Angst und Schrecken. Nicht einmal der legendäre Revolutionsführer Kater Moog und seine Mietze können noch ruhig schlafen. Den Ermittlern von der Amtsstube bleibt nichts anderes übrig, als sich in ein neues Krimi-Abenteuer zu stürzen.
Im mittlerweile sechsten Leinwand-Aufreger wird wieder einmal klassisch in schwarz weiß und zu 100 Prozent analog ermittelt. Wie immer mit der bewährten Mixtur aus sonderbaren Fahndungsmethoden, jeder Menge skurriller Gestalten und ausschließlich lokalen Schauplätzen.
Wer geht den Top-Ermittlern dieses Mal ins Netz? Hier ein keiner Vorgeschmack.






Sa. 23.12.2017, 21:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Groove Tunes & Friends: Before x-mas Konzert mit musikalischen Gästen

Die Groove Tunes sind 2/3 der Poor Poets und führen die Tradition der “before-mas Konzerte” – mit musikalischen Gästen – jetzt schon zum dritten Mal in altbekannter Weise fort.
Die 3 Musiker präsentieren zusammen mit ihren zwei internationalen Gästen ein abwechslungsreiches und unterhaltsames, speziell und ausschließlich für diesen Abend vorbereitetes Programm. um für besondere Momente am Vorabend zur Heiligen Nacht sorgen zu können. Mit dabei sind der US-Amerikaner Steven Bailey und die französiche Sängerin Helly Sweeney.
Helly Sweeney, eine Junge Sängerin und Musikerin aus Strasbourg, hat sich der Rock und Pop Musik, insbesondere im Style der Sechziger, verschieben. Die 22 jährige Französin ist auch Songwriterin, komponiert selbst oder Interpretiert Neues und Altes im eigenen Stil. Ihre erste EP, “When The Sun Goes Down”, wurde am 25. März 2017 veröffentlicht und wird bereits bei verschiedenen französisch Radiostationen gespielt.
In Deutschland längst kein unbekannter ist Steven Bailey. Der in Virginia (USA) aufgewachsene Singer Songwriter hat schon während dem Studium der klassischen Geige ab 1991 an der Universität in Virginia parallel Gitarre gespielt und gesungen. Bereits mit 14 schrieb er seine ersten Songs. Ob sanfte Balladen oder mit fetziger Pop- und Rockmusik weis er immer zu überzeugen. Seine aktuelle CD “Virginia Moonshine” präsentiert 15 top produzierte Tracks, darunter 12 eigene Songs von Bailey. Auf der Bühne stand er unter anderem bereits mit Bryan Adams, Boyd Tinsley (Dave Matthews Band), Taj Mahal und Bluegrassmusiker Sam Bush. Nicht zu vergessen auch tolle Auftritte mit den Poor Poets.




Die Groove Tunes – in der Besetzung Frank Domnik, Gesang und Gitarren, Slim „The Groove“Iwannek an den Drums und der Percussion, Jean-Luc Siegler an den Bässen-, zusammen mit ihren Gästen, versprechen ein großen Abend mit tollen Songs. Immer groovy, mal behutsam, mal virtuos, mal rockig oder mit dem heart of soul wird eine abwechslungsreiche Reise durch die Musikwelt geboten, zum Mitgrooven, Mitrocken und Mitsingen.

Für diese Konzert gibt es Karten im Vorverkauf zum Preis von 15,- bzw 12,- (ermässigt). Karten gibt es im Kulturbüro Lahr, in der Essbar im Schlachthof oder online bei uns: rockwerkstatt(ät)gmx.de . Schnell eine besorgen.


Sa. 25.11.2017, 21:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Slim feat. Jeans + Timbà

Was soll man über die vier Musiker von Slim feat. Jeans schreiben? Weit über 100 Jahre Bühnen- und Studioerfahrung haben sich hier zusammen gefunden, um genau die Musik zu machen, die ihnen Spaß macht – ohne Zwänge einer Plattenfirma oder einem Schielen nach den Charts oder einer neuen Mode. Jeder einzelne der vier beherrscht sein Instrument aus dem Effeff und steuert seinen Teil und musikalischen Einfluss zum musikalischen Ganzen bei. Herausgekommen ist für Sänger Frank Vetter ein Kleidungsstück, das ihm wie eine zweite Haut passt: Slim feat. Jeans eben, mit dem Groove von Drummer Slim Iwannek und den beiden Hosenbeinen Jean-Luc Siegler und Jean-Michel Lehmann aus dem Elsass an Bass und Gitarre. Rock, Pop, Funk und Fusion ergeben einen Programm-Mix, der mit gefühlvollen und mitreißenden Gitarren-Soli, virtuosem Bass-Spiel und einer außergewöhnlichen Stimme gespickt ist.


Besonderer Gast des Abends ist die Kölner Band Timbá die ihr aktuelles Album “Golden Days” vorstellt. Die 2015 gegründete Band TIMBÀ besteht aus  Michael Wittland (Gitarre), Manuel Mäusener (Bass), Justin Nestler (Drums) und ChristinaGeuting (Gesang). In den Anfängen war die Musik akustisch geprägt, mit lyrischen Texten, die stets auch ein Augenzwinkern enthalten. Später wendete das Quartett sich einem rockigeren und experimentierfreudigeren Sound zu. Zwar bilden noch immer melodiöse Gesangslinien mit Ohrwurmeffekt und das groovige Timing der Band das Fundament der Stücke, doch der Ton hat sich geändert – und der macht bekanntlich die Musik! Was hier auf den ersten Blick so leicht daher kommt ist viel mehr als Standard-Arrangements und gängige Pop-Phrasen.




Fr. 24.11.2017, 19:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Bands on stage - Musikschule Lahr


Der Fachbereich Jazz/Rock/Pop der städtischen Musikschule präsentiert seinen Nachwuchs live in stage. Die Musikschule bietet nun schon seit einiger Zeit die Möglichkeit, Schülerinnen und Schülern unter professioneller Anleitung zusammen als Band zu Proben. Durch die Zusammenarbeit mit der Rockwerkstatt  kann die Musikschule in Podium bieten, welches es den Nachwuchsrockern ermöglicht erste professionelle Bühnenluft zu schnuppern.

Die Youngster-Bands werden unterschiedlichste Musikstile performen und wollen den Schlachthof rocken. Wir freuen uns auf viele interessierte Zuhörer! Für diejenigen die vielleicht selbst Lust haben in einer Band mitzuwirken, bietet sich an diesem Abend sicher auch die Möglichkeit erste Informationen der Fachlehrer zu bekommen.


Sa. 04.11.2017, 21:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Sonic Circus


Die Lahrer Band  – endlich wieder im Schlachthof … mit dabei haben sie ihre brandneue CD, die sie an diesem Abend vorstellen werden.
Rock und Pop sind die stilistischen Wurzeln von „Sonic Circus“ mit unverwechselbaren Einflüssen aus Funk,Blues und Folk. Durch ideenvolle Arrangements kreieren sie dabei, in ihren ausnahmslos eigenen Songs, einen souveränen und markanten Sound. Weit entfernt vom Einheitsbrei spielen die vier Musiker  Joggl Kieltsch (keys, lead-voc.),Tommy Sauter (guitars,voc.) Jochen Ress (bass, voc.), und Markus Karotsch (drums) eingängige Refrains mit mehrstimmigem Gesang, groovige Rhythmen und einfühlsame Melodielinien, die erfrischend wenig vorhersehbar klingen. Mit ihrer Originalität und ihrem sympathischen Auftreten machen die vier „Klangakrobaten“ Musik für ein breites Publikum. Nach nun 8 Jahren Bandgeschichte wra es Ziet für die wieder Band ein neues Album zu produzieren.

+++ welcome to the soncic circus +++




Sa. 21.10.2017, 21:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Melanie Dekker

Die sympathische Kanadierin  ist ein Live-Phänomen. Mit weltweit 100 Konzerten jährlich bezeichnet sich der “Sonnenschein aus Vancouver” selbst als “tourbesessen”. Die Stil-Palette der Singer/Songwriterin reicht von der klassischen Folkpop-Ballade bis hin zu rockigen Popsongs. Ihr brillianter und facettenreicher Gesang – von weich und schmeichelnd über angekratzt bis zu Tode betrübt – zergeht im Ohr wie Schokolade auf der Zunge. Mittlerweile neun Alben, diverse Radiohits, Filmmusiken, Zusammenarbeiten mit Bryan Adams oder Faith Hill, aber auch ihre Livekonzerte unterstreichen Dekkers Fähigkeiten und Passion zur Musik. Melanie Dekker hat ein Gespür für den Moment, ihre Geschichten bewegen und fesseln ihre Zuhörer, und sie bringt ihr Publikum, mit dem sie während und zwischen den Songs ständig interagiert, zum Träumen. Eine tolle Akustikshow, die man mit einem Lächeln und hüpfenden Herzen verlässt!

Mit ihrem aktuellen Album “Lekker eh!” präsentiert Melanie Dekker einen Live-Leckerbissen der besonderen Art: Intime Mitschnitte aus Clubkonzerten ihrer letzten Tour, eine akustische Reise durch die Gefühlswelten. Unnachahmlich warmherzig und liebevoll, immer von der kraftvoll zarten Stimme Dekkers getragen.
Vorverkauf ab Mitte September im Kulturbüro Lahr oder bestellen unter rockwerkstatt(ät)gmx.de

PRESSESTIMMEN

“Lekker Eh – CD Review: Handgemacht-ehrliche Handwerkskunst, mit meisterlicher Mannschaft perfekt präsentiert.” – [Glitterhouse Records]

“Sie besitzt dieses ansteckende Bitte-Lächeln-Gen, mit dem sie jede Bühne zu ihrem Wohnzimmer macht.” – [Kieler Nachrichten]

“Eine Stimme wie Schokolade … ein magischer Abend.” – [Fuldaer Zeitung]

“Man muss ihr verfallen, dieser Musik und dieser charismatischen Person mit natürlichem Charme, beeindruckender Stimmgewalt und viel Herzblut.” – [Mittelbayerische Zeitung]

“Eine Stimme, die Gänsehaut macht…Wer Melanie Dekker bislang verpasst hat, ist selber schuld!” – [Hildesheimer Allgemeine]





Sa. 14.10.2017, 21:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Ramsch First! - Revival Party



Altgediente Lahrer kennen den legendären Jugendclub Ramsch – an diesem Abend soll wird es im Schlachthof wieder zum Leben erweckt. Eine Party für Kenner und Neulinge – auf die alten Zeiten.





Montag 02.10.2017 - 20:00

Lust auf eine coole Party, gute Musik, leckere Cocktails und nette Leute? Dann seid ihr im Schlachthof richtig. Getreu dem Motto “Die Fete mehr als eine Disco” präsentiert der bestens bekannten DJ Eric Boy wieder die größten Hits aus vier Jahrzehnten für jedes Alter. Eric legt  einem Mix aus Chartbreakern, Clubsounds auf und lässt die Klassiker von Dropszeiten und Charly 2000 wieder aufleben.


Sa. 16.09.2017, 14:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Musikflohmarkt

Alles, was mit Musik zu tun hat, kann angeboten werden und kommt “unter den Hammer”: Instrumente, Verstärker, alte Platten oder CDs, Mikrophone, Kabel, Musik-T-Shirts, Beleuchtungsequipment, Noten und vieles andere mehr. Der Eintritt ist frei und es wird auch keine Standgebühr erhoben.

Neben einem musikalischen Rahmenprogramm ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Das Schlachthofteam nimmt Anmeldungen für einen Stand entgegen. Anmeldungen per E-Mail bitte an: team@schlachthof-lahr.de.



Sa. 17.06.2017, 21:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Bernie, Hannah & Friends – Open Air im Schlacht-Hof


Vom Geheimtip zum Klassiker! Schon zum 4.ten Mal findet das kleine Open-Air im Schlacht-Hof statt. Livemusik, wie man sie sich gut auf dem Deck eines Kreuzfahrtschiffes oder im warmen Sand am Strand vorstellen kann, wenn man dort einem schönen Sommertag den würdigen Ausklang gibt.

Hannah Wilhelms unglaubliche Stimme verstärkt durch einen erlesenen Kreis von Freunden, die allesamt Könner an ihren Instrumenten sind. Gitarrengott Berni Weiss als kongenialer Begleiter und Muscial Director, Stefan Meier, Lahrer Blues-Ikone an der Gitarre und Wolfgang Schaudt am Saxofon, beides “alte Hasen” und in der Region bestens bekannt. Dazu Nick Wilhelm, Papa und dezenter gesanglicher Unterstützer seiner Tochter im Hintergrund und last but not least Adrian Schaub, der Hannah am Piano begleitet.Wie immer tauchen oft zusätzliche Übererraschungsgäste auf!

Ein wundervoller Generationenmix an Musikern, die mit einer unglaublichen Leichtigkeit und Geschmeidigkeit in den unterschiedlichsten Stilen zu Hause sind.

Bei Regen findet die Veranstaltung in der Halle statt, der Eintritt ist wie immer frei – der Hut geht rum.






Sa. 27.05.2017, 20:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Vladimir Kaminer: “Meine Mutter, ihre Katze und der Staubsauger” & Russendisco




Lesung mit anschließender Russendisko: Wladimir Kaminer begeisterte bereits in den vergangenen beiden Jahren  das Publikum. Da im letzten Jahr der Schlachthof nicht für alle Gäste Platz bieten konnten, gastiert der sympathische Russe erneut mit Texten aus seinen neuesten Büchern, in denen er humorvoll über das Leben seiner Familie in Berlin schreibt, sich aber auch mit der Entwicklung seiner Heimat nach dem Zerfall der Sowjetunion auseinandersetzt, wie zum Beispiel in „Goodbye, Moskau“. Der ausgebildete Toningenieur und studierte Dramaturg zog 1990 von Moskau nach Berlin, wo er heute mit seiner Familie lebt. In Deutschland begann Wladimir Kaminer über Alltagsbeobachtungen und die Eigenheiten der Einheimischen zu schreiben. Im Anschluss an die Lesung gibt es eine seiner legendären Russendiskos.

Eine Kooperation von Mediathek, Schlachthof Lahr und Lahrer Rockwerkstatt e.V.


Fr. 19.05.2017, 20:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

HIGHMAT Abend

Alemannisch nomol ganz anderscht 
  
"Dankschön, Gracias un Obrigado" 
  
Alemannische Texte und Lieder 
Von und mit José F. Oliver, Marco Pereira und Ulrike Derndinger 
  

Zwei Kinzigtäler mit iberischen Wurzeln sprechen und singen alemannisch: Wer als Spanier oder Portugiese im Kinzigtal aufwächst, kommt an der Mundart nicht vorbei. Ungewöhnlich aber ist: José F. Oliver und Marco Pereira haben sich den Dialekt nicht nur als Kinder angeeignet, sondern ihn als Künstler bewahrt und zum Stilmittel für ihre Texte und Lieder gemacht. 
  
José F. Oliver ist Schriftsteller und wurde 1961 in Hausach als Sohn spanischer Gastarbeiter geboren und wuchs mehrsprachig auf. Als international bekannter Schriftsteller schreibt er in vielen Sprachen, auch in Alemannisch. Oliver wohnt in Hausach, hält sich aber immer wieder für längere Zeit im Ausland auf, er war unter anderem "Stadtschreiber" von Kairo. Mit dem Essayband "Fremdenzimmer" hat Oliver seine mehrsprachige Erziehung im Kinzigtal eindrucksvoll dargestellt. Der Schriftsteller ist vielfach mit Preisen ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem Kulturpreis von Baden-Württemberg. "Alemannisch", sagt Oliver "ist eine wunderbare Sprache der Geborgenheit, des Zuhauseseins. Das Alemannische schenkt mir Wörter, die es in der Hochsprache nicht gibt."

  
Marco Pereira ist Musiker und alemannischer Liedermacher mit portugiesischen Wurzeln. Er wurde 1971 geboren und wuchs in Oberwolfach auf. Er spielte Gitarre in vielen Bands mit unterschiedlichen Stilrichtungen von Pop und Rock bis Fado und Folkmusik. Seine eigenen Lieder textet er in alemannischer Sprache, "denn die kommt aus dem Bauch. Seinen Titel "Uff em Wäg" singt er, wenn ihn das Fernweh auf die Walz treibt. Mit dem Bossanova "Läbe un kläbe losse" karrikiert er den WG-Alltag und für seine türkischen Freunde hat er dem Fußballverein "Ankara Gengebach" ein Denkmal gesetzt
  



Ulrike Derndinger ist 1977 in Kürzell im Ried geboren und lebt in Lahr. Sie ist Redakteurin und Mundart-Dichterin, mehrfache Preisträgerin von Mundart-Wettbewerben und Mitglied der Jury für den Lahrer Mundartpreis "Murre". Ihre Texte handeln vom "Schwätze un recht schwätze", von der "Mueter im Schnoogeloch" und vom "fremd un deheim si". 

 


 
Veranstalter: Stiftung Bürger für Lahr, Schlachthof Jugend & Kultur und Lahrer Rockwerkstatt e.V. 
 

Eintritt 10 Euro



Sa. 13.05.2017, 21:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Spacepilot + Julian Maier-Hauff

Elektro-Rock-Jazz-Groove-Dance-LIVE.



Das New Yorker Trio mit dem aus Lahr stammenden Drummer Joe Hertenstein verschmilzt Einflüsse von Rock, Funk, Techno, Jazz und psychedelischen Sounds zu einer tanzbaren Reise von Grooves, die unter die Haut gehen.



Der Lahrer Trompeter Julian Maier-Hauff ist analog elektronisch und verspielt akustisch – aber vor allem eins: LIVE. Als einer der wenigen in der elektronischen Szene improvisiert Julian Maier-Hauff und kreiert jeden hörbaren Klang selbst.

Vorverkauf: Sobald es Karten gibt, erfahrt ihr es hier zuserst!



Fr. 12.05.2017, 21:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Junge Bühne

Fünf junge Bands aus der Region präsentieren sich zum ersten Mal live und ohne doppelten Boden auf der großen Schlachthofbühne. Eine weite stilistische Bandbreite mit eigenen Songs aber auch Coversongs versprechen einen kurzweiligen Abend. Mit dabei sind: Bad Monkeys, Legionnaire, Out of Line, Gründe gegen Kinda und The Darwin Moon Sound.






















Sa. 15.04.2017, 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Dirty Deeds + Hammersmith


Nach dem gefeierten Auftritt im letzten Jahr ist eine der besten AC/DC Cover Bands der Republik wieder bei uns zu Gast. Dirty Deeds haben sich zum Ziel gesetzt, ausschließlich AC/DC- Stücke aus der “guten alten Zeit” zu spielen. Das Repertoire umfasst sämtliche Titel der ersten fünf LP´s und die der australischen Veröffentlichungen. Auf diesen sang der legendäre Bon Scott, bevor er auf trgische Weise den “Rock’n’Roll-Tod” starb. Von “Highway To Hell”, “T-N-T” , über “Sin City”, bis zu “Let There Be Rock”, “Girls Got Rhythm”, “Riff Raff” oder “The Jack” interpretieren Dirty Deeds die Songs in einer gekonnten Mischung aus Authentizität, Spontanität und Humor, ohne dabei Gefahr zu laufen, in stupides Nachspielen zu verfallen.






“We are hammersmith, and we play Motörhead!” Hammersmith, die Motörhead-Tribute-Band: Drei Musiker mit lebenslänglicher Live-Erfahrung haben sich zusammengetan, um den stilbildend revolutionären Rock´n´Roll des Power-Trios Lemmy Kilmister, Fast Eddy Clarke und Philthy Animal Taylor zu feiern.
Hammersmith munitionieren ihr Set ausschließlich mit Songs der LP-Klassiker von 1977 bis 1982 auf – Höhepunkt ist das legendäre 1981-Live-Album “No Sleep ´Til Hammersmith”, von dem sämtliche Songs im Programm sind.





Vorverkauf: 11,- / Abendkasse 15,- Kulturbüro Lahr, EssBar im Schlachthof, Lahrer Zeitung


Sa. 08.04.2017, 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Thomas Hoppler Band + Trigon + Bodo

Die Gitarren-Prog-Fusion-Jam-Rock-Nacht. Die Thomas-Hoppler-Band (THB) aus Lahr präsentiert echten und anspruchsvollen Guitar-Fusion Rock in der klassischen Triobesetzung Gitarre, Schlagzeug und Bass.  Musikalisch im Mittelpunkt steht der Gitarrenvirtuose Thomas Hoppler, der besonders durch die Gitarristen Joe Satriani und Steve Vai geprägt ist und von Peter Vetter am Bass und Manuel Bräuner am Schlagzeug unterstützt wird.
Ein Höhepunkt in der Bandgeschichte war in 2008 die Verleihung des Deutschen Rock- und Pop-Preises in der Sparte „Beste Fusion-Jazz-Rockband“. Gleichzeitig wurde Thomas Hoppler in der Sparte „Bester Gitarrist“ gekürt.
Im Jahr 2009 wurde das Debut-Album „Home“ veröffentlicht. Im weiteren Verlauf entwickelten sich die improvisatorischen Fähigkeiten immer weiter und viele Ideen entsprangen aus den gemeinsamen Jam-Sessions. Diese Entwicklung ist dokumentiert und hörbar auf der aktuellen, zweiten CD „State Of Mind“, die im Schlachthof exklusiv zum ersten Mal präsentiert wird.


HeavyZenJazz nennt Trigon aus Karlsruhe ihren Stil und zelebriert vor Energie berstend eine orgiastische Mischung aus treibendem Schlagzeug, pulsierendem Bass  und psychedelischen Gitarren. Dynamik, Energie, Humor, Spielfreude, Wucht, Charme – dies sind die Markenzeichen einer Liveperformance, die kein Auge trocken lässt. Weltweite, erfolgreiche Auftritte (BajaProg in Mexiko, Festival Crescendo in Frankreich, Freakshow Art Rock Festival in Würzburg, Zappanale in Bad Doberan) zeugen von einer beeindruckenden Entwicklung der Combo. Die CD-Erzeugnisse weisen auf die grandiose Kraft und mitreissende Performance der Band hin, doch nichts geht über die schier brachiale Gewalt eines Liveauftritts.
Eröffnen wird den Abend Bodo Schaffrath mit seiner Singer7Songwriter geprägtenm Gitarrenmusik


Sa. 18.03.2017, 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Bail + Patty Moon


Die Indie Melancholiker von BAIL sind wie ein Film, dessen Melancholie eine gewisse Erhabenheit ausstrahlt – Melancholipendent eben! Eine Band, die textlich, musikalisch und auch visuell in die Tiefe geht. Druckvolle und atmosphärische Gitarren liefern Hymnen und Abgründe gleichermaßen. Melodien und Klangteppiche legen sich über ein energetisches Rhythmusfundament, während Videoprojektionen ein dramatisches künstlerisches Element liefern. Trotz Vergleichen mit den frühen Coldplay, den Smiths oder Radiohead klingt BAIL unverwechselbar. Mit „Superscar“ hat BAIL ein Album eingespielt, das alle Stärken der Band versammelt. Die aktuellen Videos unterstreichen den Ideenreichtum von BAIL und lassen für das Konzert Einiges erwarten.




Die Musik von Patty Moon (alias Judith Jeusch) weckt Assoziationen mit Sängerinnen wie Björk oder Kate Bush, und doch entsteht etwas ganz Eigenes – Musik die wie der Soundtrack zu einer Traumreise klingt









Sa. 04.03.2017, 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Kill me Pussycat + Slow Racer

Kill me Pussycat aus Dresden spielen harten Rock. Markenzeichen: Markanter Gesang, unterstützt mit harten Riffs und treibenden Beats. (Zitat Radio R.SA: Die Jungs haben Danzig in der Stimme und Volbeat in der Locke”) Zu hören auf ihrem neuen Album No mery, no regret“. Und natürlich im Schlachthof.








Harten Stoner Rock gibt es von der Lahrer Formation Slow Racer. Abseits von Mainstream Richtungen und Einflüssen. Frei nach dem eigenen Geschmack und dem Willen, sich nicht dem Diktat von Stilrichtungen zu unterwerfen, entstehen rockige Garagen-Stoner-Songs, die dem gewillten Hörer eine Portion Drive um die Ohren hauen. Aber ohne große Vorbilder und Einflüsse geht es auch bei uns nicht. Sei es Kyuss, Tool, Faith no more, Iron Maiden, Motörhead…alles fließt auf die eine oder andere Art mit in die Musik ein.




Sa. 18.02.2017, 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Pfote drauf – gib fünf …. Benefizkonzert für Straßenhunde



Die vier Bands/Künstler Words of Revolt (Metalcore), Christian Gruhnwald (Singer/Songwriter), Sektion 09 (Punk) und Heisse Projektile (Deutschpunk) Spielen für einen guten Zweck. Der Reingewinn geht an eine Tierschutzorganisation, die sich um Straßenhunde kümmert.


Fr. 17.02.2017, 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Musikschule: Bands on Stage

Der Fachbereich Jazz/Rock/Pop der städtischen Musikschule bietet nun schon seit einiger Zeit die Möglichkeit, Schülerinnen und Schülern unter professioneller Anleitung zusammen als Band zu Proben. Durch die Zusammenarbeit mit der Rockwerkstatt  kann die Musikschule in Podium bieten, welches es den Nachwuchsrockern ermöglicht erste professionelle Bühnenluft zu schnuppern.


Die Youngster-Bands werden unterschiedlichste Musikstile performen und wollen den Schlachthof rocken. Wir freuen uns auf viele interessierte Zuhörer! Für diejenigen die vielleicht selbst Lust haben in einer Band mitzuwirken, bietet sich an diesem Abend sicher auch die Möglichkeit erste Informationen der Fachlehrer zu bekommen.


So. 05.02.2017, 19.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Schlachtplatte - die Jubiläums-Endabrechnung 2016

Ensemble-Kabarett

Mit Robert Griess, Lioba Albus und Ape & Feuerstein


Zehn Jahre gibt es sie nun schon: die Kabarettisten und Kabarettistinnen, die sich alljährlich zum „Schlachtplatte-Ensemble“ formieren, um dann über das Vorjahr die Messer zu wetzen. Acht dieser Auftritte haben die Lahrer schon erlebt. Die für sie neunte „Jubiläums-Endabrechnung“ bringt neben Urgestein Robert Griess gleich drei neue Wortakrobaten auf die Schlachthofbühne: Lioba Albus sowie das Musikkabarett-Duo „Ape & Feuerstein“. Albus steht nach eigener Aussage für Kabarett zwischen „fein und gemein“. Die virtuose Vollblut-Komödiantin aus dem Sauerland glänzt insbesondere in der Rolle der Hausfrau Mia Mittelkötter, die mit ihrer Wald- und Wiesenpsychologie auf alles eine Antwort hat. Fred Ape und Guntmar Feuerstein, alias „Ape & Feuerstein“, befanden nach einer längeren Schaffenspause, dass die Welt sie spätestens seit 2012 wieder braucht, um den Lauf der Dinge erklärt zu bekommen und angesichts unfähiger Politiker, gieriger Banker, überforderter Energiekonzerne und schwafelndem Beratergesocks einen Ausweg aus der Krise aufzuzeigen. Robert Griess hat nicht nur laut Kölner Stadtanzeiger „die schnellste und frechste Klappe von Köln“, sondern auch wieder die Fäden in der Hand. Zusammen mit seinen Kollegen serviert er das kabarettistische Schlachtfest mit amüsanten Sketcheinlagen, sozialkritischen Songs und Stand-up-Monologen.


Sa. 04.02.2017, 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Attila Reißmann & Band + Out of the Box

Musik zum Zuhören, irgendwo zwischen Lagerfeuerromantik, Gesellschaftskritik und philosophischer Selbstdurchleuchtung. Der charismatische Lahrer Sänger und Songwriter, besingt in alter Liedermacherkunst Themen wie Selbstfindung, das Leben und Gefühle. Begleitet wird er dabei von seiner Band, die klassisch mit Bass (Michael Pretsch), Keyboards (Patrick Lesser) und Drums (Bernd Schüssele) besetzt ist. Mit seinen deutschen Texten schafft es Reißmann dabei aber immer, diesseits der Kitschgrenze zu bleiben. Das liegt nicht zuletzt an seiner ungekünstelten Performance, seiner markant-deutlichen Artikulation und der ausdrucksstarken Stimme.





Eine Neuentdeckung sind Out of the Box aus Ettenheim. Sie spielen Songs aus dem Spannungsfeld von Folk, Americana und Bluegrass. Nur mit Stimmen und akustischen Instrumenten wie Gitarre, Mandoline, Geige und Kontrabass betritt das Quartett neue musikalische Wege und ist offen Altes zu überdenken. Neben einigen Coverversionen aus verschieden Jahrzehnten der Musikgeschichte, sind es vor allem die eigenen Lieder der Band, bei denen es sich lohnt den Text unter die Lupe zu nehmen. Out of the Box sind: Patrick Berg (Gitarre, Dobro, Mandoline, Gesang), Thomas Broßmer (Gitarre, Gesang) Conni Schwab (Geige, Gesang) und Tobias Hölscher (Kontrabass, Gesang)





I.  Do. 02.02.2017, 09.30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

II. Do. 02.02.2017, 11.30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Honigherz

Ein Zaubertheater von Cristina Gottfridsson ab 3 Jahren

Theater BAAL novo im Rahmen von „Allez hop! - Kinder- und Jugendtheaterfestival über Grenzen“

Knuddel lebt in einem Wigwam, einem Waldzelt. Für sein Alter ist er wirklich nicht auf den Mund gefallen. Schnute ist ganz anders. Sie spricht nie, dafür aber spielt sie jede Menge Instrumente: Rätschen und Ratschen, Klingeln, Klappern, sogar eine Ukulele. Eines Tages entdeckt Knuddel Schnute, wie sie vor seinem Wigwam genussvoll einen Apfel verputzt. Lecker! Da hat Knuddel eine Idee: Mit den Kernen könnte er ein Apfelbäumchen pflanzen! Das ist der Beginn einer Geschichte über Freundschaft, bei der einem manchmal die Worte fehlen. Mit clownesken und zauberhaften Elementen hat Diana Zöller das Theaterstück der schwedischen Autorin Cristina Gottfridsson inszeniert. So sehen auch die Allerkleinsten ein buntes, poetisches Stück, das ohne viele Worte auskommt, dafür aber mit viel Musik und Zeichensprache von der schönen Erfahrung erzählt, gemeinsam etwas geschafft zu haben. 

BAAL novo bietet Theater in einem innigen Rahmen, Theater, das nah an den Schauspielern ein besonderes Erlebnis für kleine und große Zuschauer verspricht.


Mi. 01.02.2017, 10.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Ein Schaf fürs Leben

In deutscher und französischer Sprache ab 6 Jahren

Theater BAAL novo im Rahmen von „Allez hop! - Kinder- und Jugendtheaterfestival über Grenzen“

An einem kalten Winterabend stapft der Wolf mit knurrendem Magen durch den Schnee auf der Suche nach etwas Fressbarem. Er hat Glück und findet einen einsamen Hof, einen einsamen Stall, darin ein einsames Schaf. Hinterlistig bietet der Wolf dem Schaf an, eine Schlittenfahrt mit ihm zu unternehmen. Begeistert willigt das Schaf ein, das sich schon immer einen abenteuerlustigen Freund gewünscht hatte. Dem Wolf hingegen läuft bei dem Gedanken an einen leckeren Schafsbraten schon das Wasser im Mund zusammen. Doch der Ausflug nimmt eine überraschende Wende…

Nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Maritgen Matter und Anke Faust erzählt das Theater BAAL novo die Geschichte einer zu Herzen gehenden Freundschaft. „Ein Schaf fürs Leben“ wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem deutschen Jugendliteraturpreis 2004. Auch ohne Fremdsprachenkenntnisse kann die Handlung problemlos verfolgt werden.


Sa. 21.01.2017, 20.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

BigBand W

Cool & Hot, so lautet das Motto des diesjährigen Jahreskonzerts der bekannten Big Band W im Schlachthof. Gegensätze wie Feuer und Eis versprechen ein Konzert bei dem die Unterschiede nicht größer sein können.

Zum einen, der Cool-Jazz der 50er Jahre; Zum Zurücklehnen, Augen schließen, einfach Genießen. Auf der anderen Seite dann Titel aus den Sparten Blues, Latin und Rock-Jazz mit dem Verlangen aufzuspringen um zu Tanzen. Mal sehen wer sich traut. Freuen wir uns auf einem jazzigen Abend mit der Big Band W, mit Musik u.a. von Carlo Bäder, Miles Davis, Jamie Cullum und Stevie Wonder.







Fr. 20.01.2017, 20.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Poetry Slam im Schlachthof

Der Poetenwettstreit findet erstmals in der Veranstaltungshalle statt.
Ein Poetry Slam, sinngemäß übersetzt ein Dichterwettstreit bzw. eine Dichterschlacht ist ein Wettbewerb, bei dem die Teilnehmer selbstverfasste Gedichte, Geschichten oder auch Liedtexte vor Publikum vortragen.
Die Teilnehmer haben jeweils fünf Minuten Zeit, um mit ihren selbstverfassten Texten die Jury bzw. das Publikum von ihrem Können zu überzeugen. Dabei kommt es nicht nur auf den Inhalt der Texte an, sondern auch darauf, wie die Teilnehmer den Vortrag gestalten.
Poetry Slam erlaubt den Teilnehmern, auf der Bühne zu rappen, zu schreien, zu erzählen, zu weinen und zu leben. Man trifft sich irgendwo zwischen Poesie und Punk.
Bei Poetry Slams finden sich alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst, von klassischer oder moderner Lyrik, über Kabarett- und Comedybeiträgen bis hin zu Kurzgeschichten.
Der Schlachthof veranstaltet diesen Abend zusammen mit dem bekannten Poetry Slam- Künstler Marvin Suckut, der auch moderieren wird.
Neben Slammern aus ganz Baden- Württemberg werden auch wieder einige “Locals”, also Poeten aus Lahr auftreten.
Erstmals findet der Slam nicht in der Essbar, sondern in der großen Veranstaltungshalle statt; Bewirtung aber wie gehabt durch das Essbar- Team.
Es besteht auch die Möglichkeit sich kurzfristig für den Poetenwettstreit anzumelden.
Informationen zur Veranstaltung gibt es beim Schlachthof- Team unter der Telefonnummer 07821/ 981185 oder der E-Mailadresse team@schlachthof-lahr.de


Do. 05.01.2017, 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

FonkZone



Unter dem Motto „Feel the Magic of the music“ tritt die FonkZone seit dem Jahr 2003 auf und erfährt seither eine fulminante Resonanz von Publikum und Presse. FonkZone hat sich vor allem der funky, jazzy und groovy Musik der späten 70er bis 90er Jahre verschrieben. Mittlerweile umfasst das Repertoire der Band über 50 Stücke die nicht einfach gecovert, sondern vielmehr auf die Formation und deren Vorlieben angepasst und arrangiert wurden.
Seit 2011 ist Stephan Zimmermann, Professor für Jazztrompete bei den Konzerten mit dabei.

Seit Oktober präsentiert sich FonkZone mit neuen Leadsänger: Jan Ullmann aus Freiburg bildet zusammen mit Elli Bruch den „funky Vocalpart“ der Band.
Es werden einige neue Stücke, sowie auch neuarrangierte, ältere Stücke aus dem großen Fundus der Band zu hören sein! Ein Konzert mit Leidenschaft, Spaß, einer Menge Virtuosität und vor allem echtem „Partyfeeling mit Tanzgarantie“.
Prädikat: Besonders soulvoll (Badische Zeitung 06. Dez. 2007).


Mo. 26.12.2016, 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Dust in my Hand + Stereodrama

Das traditionelle Konzert zum Fest – die Gelegenheit um die aufkommende Weihnachtslethargie wegzurocken! Als “BlackForest Hard Rock’n’Roll” betiteln die Local Heroes von Dust in my Hand ihren Sound. Der energiegeladene Gesang mit eingängigen Melodien fesselt jeden Zuhörer – ob Vollblutrocker oder sonst eher Popradiohörer. Getragen von dynamisch, druckvollem Drum,sorgen die harten Gitarrenriffs als auch Clean gespielte Arrangements, der absolut groovige Bass und ihre eindrucksvolle Bühnenperformance dafür, dass jede Bühne “brennt”. Ein Live-Erlebnis für Ohren und Augen!







StereoDrama aus Karlsruhe spielen Alternative Dance Rock. Melodien die sich festbeißen, knackiger Rock und emotionsgeladene Grooves. Tanzbar, entschlossen und mitreißend. Wenn man die Songs hört, spürt man die Hitze Südamerikas. Die kulturell gemischte Band mit Gitarre und Drums aus Deutschland, Basser aus Kroatien & Frontmann aus Ecuador, bietet eine unglaublich ehrliche sowie überzeugende Performance. Das haben sie unter anderem beim “Fest” in Karlsruhe sowie dem “Huancavilca Festival“ oder dem “Musica al Cerro“ in Guayaquil (Ecuador) unter Beweis gestellt. Mit dabei haben sie das zweite Studioalbum “Attitude”.






So. 25.12.2016, 19.30 + 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Kreidlinger & Bäuerle

Scharfe Schüsse – Wilde Küsse: Ein neur Fall für die Cultermittler. Eine absurde kaltblütige Tat führt die Kultermittler mitten in Märzenbachs pulsierendes Nachtleben. Wagemutig stechen sie in ein Nest verbotener Sehnsüchte und zerplatzter Träume – tabulose Machtspielchen, bizarre Tänze und gekaufte Liebe inklusive. Ein Kiezkrimi zu Zeiten der Badischen Revolution – wie gewohnt in Schwarz-Weiß und gespickt mit jeder Menge skurriler Szenen im Zeichen der amtlichen Aufklärung





Karten gibt es für 6,- im Kulturbüro Lahr, in der Essbar im Schlachthof oder online bei uns: rockwerkstatt(ät)gmx.de . Schnell eine besorgen.


Fr. 23.12.2016, 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Groove Tunes & friends – before X-mas

Die Groove Tunes sind 2/3 der Poor Poets und führen die Tradition der “before-mas Konzerte” – mit musikalischen Gästen – jetzt schon zum zweiten Mal in altbekannter Weise fort.

Auch dieses Jahr haben sie wieder tolle Gäste eingeladen um für besondere Momente am Vorabend zur Heiligen Nacht sorgen zu können. Mit dabei sind: Hannah Wilhelm, Dean Grace aus London und Jürgen Hermann.





Hannah Wilhelm – Eine charmante Sängerin mit toller Stimme. Die erst 19-jährige Sängerin ist bekannt durch viele Konzerte in den unterschiedlichsten Formationen. Wer sie noch nicht erlebt hat wird begeistert sein.



Jürgen Herrmann muss man im Schlachthof nicht mehr vorstellen. Unser Lieblings-Saxophonist und Bandleader von Fonkzone. Er überzeugt durch perfekte Technik und einfühlsamem Spiel. Einfach toll!
Dean Grace – sorgt für das internationale Flair an diesem Abend. Der aus London stammende Sänger mit sehr prägnanter Stimme und druckvollem Gitarrenspiel wird das Bild an diesem Abend abrunden. Bekannt durch seine Arbeit mit der Peter Oehler Band

Karten gibt es  im Kulturbüro Lahr, in der Essbar im Schlachthof oder online bei uns: rockwerkstatt(ät)gmx.de . Schnell eine besorgen.


Sa. 10.12.2016, 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Junge Stimmen – Local Songs’n'Singers:
Hannah & Max, Michelle Mahn, Katrin Göhringer

Warum in die Ferne schweifen … wenn die regionale Musikszene doch auch so viele Perlen bietet, die nur entdeckt werden müssen.

Das Duo “Hannah & Max” ist ein Geheimtipp. Hannah Wilhelm überzeugt mit ihrer unvergleichlichen Stimme und Max Erb tritt als filigraner instrumentaler Partner auf. Zusammen erobern sie die musikalischen Herzen ihrer Zuhörer im Sturm. Robin Gerstle unterstützt das Duo an den Percussions und sorgt für den passenden Groove.











Michele Mahn aus Achern ist gerade mal 16 Jahre alt und eine leidenschaftliche Sängerin, Schauspielerin und Komponistin. 2014 nahm sie erfolgreich bei “The Voice Kids” teil und hat beim 53. Bundeswettbewerb “Jugend musiziert” (2016) den 2. Preis gewonnen. Vielleicht das Schönste an Micheles Darbietung ist aber, dass mit ihren selbstkomponierten Liedern direkt ins Herz ihrer Zuhörer trifft.









Katrin Göhringer Songs sind wie Tagebucheinträge. Momente und Gefühle eingefangen in Worte. Meist melancholisch, mit einer Prise Hoffnung und Kampfgeist erzählt sie sie mit ihrer Gitarre und unverwechselbaren Stimme, völlig ungekünstelt













Fr. 25.11.2016, 20.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Werner Koczwara - Einer flog übers Ordnungsamt

Solo-Kabarett

Untertitel des neuen Bühnenprogramms: Wahn und Witz in der Justiz.


Untertitel des neuen Bühnenprogramms: Wahn und Witz in der Justiz. Unermüdlich, bissig und hochkomisch deckt der Kabarettist Werner Koczwara seit 1988 juristische Kuriositäten auf und kommt darüber ins Philosophieren. Schon die Titel seiner vergangenen, überaus erfolgreichen Programme reizen die Lachmuskeln: „Wenn die Keuschheit im Bordell verpufft“, „Als Opa Sondermüll wurde“, „Der wüstenrote Neandertaler“ oder zuletzt „Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt“ sind nur einige Beispiele. Auf allen Kabarettbühnen Deutschlands ist der auch als Autor großer TV-Shows wie „Spott-light“, „Verstehen Sie Spaß“ oder die „Harald-Schmidt-Show“ bekannt gewordene Justizsatiriker Werner Koczwara ein gern gesehener Gast.

Aktuell stellt er die Frage nach Recht und Unrecht. Was ist gut, was ist böse? Die Entscheidung ist schwerer, als man denkt: Denn wer seine Großmutter mit einem Gewehr aus 500 Meter Entfernung erlegt, ist zwar ein guter Schütze, aber kein guter Enkel. Gut ist jedenfalls, dass wir eine Justiz haben, die hier weiterhilft und auch andere gesellschaftliche Fragen wie „Sind nackte Menschen in der Sauna ein Reisemangel?“ klar beantwortet. Mit großem Humor, starken Pointen, kabarettistischem Tiefgang sowie einer Vielzahl an Schaubildern heizt Werner Koczwara seinem Publikum gehörig ein.




Fr. 18.11.2016, 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Acoustic Fun Orchestra

“Trip To Mixico” – heißt die aktuelle CD und das Acoustic Fun Orchestra vermischt alles, was nicht bei drei auf den Bäumen ist! Die vier Musiker machen vor nichts Halt und drehen unverfroren die größten Hits durch die Mangel. Dabei führen sie den Slogan der meisten Radiostationen ad absurdum: „Der beste Mix!“ ist im Radio oft der selbe zähe Brei – beim Acoustic Fun Orchestra ist es eine kurzweilige Reise durch die Höhen (und Tiefen!) der Rockgeschichte.

Da wird das Hotel California mal eben auf den Balkan verpflanzt, der Stairway To Heaven wird wie eine Rolltreppe entgegen der Laufrichtung gleich von einem ganzen Reisebus voller Rockstars erklommen, Lady Gaga meets Barbie Girl, AC/DC kommen im Mönchskostüm daher, Queen setzt dem ganzen die Krone auf und noch manch anderer großer Hit wird gegen den Strich gebürstet… Sie haben die Lizenz zum Mixen – und sind damit seit Jahren europaweit erfolgreich!

Die Band ist perfekt aufeinander eingespielt und sorgt immer wieder für Erstaunen wegen der feinen Arrangements und der diffizilen Vokalarbeit. Einige Stücke werden gleich ganz a-cappella dargeboten.  Auch bekannt unter dem Namen The Brothers (dann mit eigenen Kompositionen) oder als Fireworls of Rock (dann mit dem Sänger Oli Meier)  frönen die Buchholz-Brüder verstärkt von Robert Scheffert am Bass als AFO ihrer Leidenschaft, Klassiker neu und vor allem humorvoll aufzubereiten. Unterhaltsam, spontan, musikalisch anspruchsvoll und trotzdem einfach witzig!

Schaut es euch an:

Der Vorverkauf beginnt demnächst. Sichert euch schnell Karte – das Konzert ist bestuhlt und es gibt nur eine begrenzte Zahl von Karten. Es gibt sie dann im Kulturbüro Lahr (im Alten Rathaus) im Bistro im Schlachthof oder online bei uns. Wie man sie bestellt lest ihr in der Kategorie “Vorverkauf” auf dieser Webseite.

Vvk: 14,- € / Abendkasse: 16,-€



Do. 17.11.2016, 10.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Fuchs, der Geiger

Ein musikalisches Stück nach dem Bilderbuch „Foxtrott“ von Helme Heine ab 4 Jahren
Regie: Adalbert Sedlmeier
Theater Patati Patata


Tief unter der Erde in einer Höhle leben die Füchse. Dort ist es ganz still. Eines Tages erblickt ein kleines Füchslein das Licht der Welt, der ganze Stolz der Eltern. Aber der kleine Fuchs ist so anders mit seinen großen Ohren. Was der alles hört! Begeistert entdeckt er die Welt der Klänge: Sehr zum Leidwesen der Eltern, denn Füchse, die Krach machen, fangen nichts für den Kochtopf. Nach einem Überfall auf den Hühnerstall steht Familie Fuchs dem Oberjäger Franz gegenüber. In höchster Not wird das Füchslein zum Musiker. Mit seinen Klängen und Gesängen verzaubert es den Jäger und rettet die Füchse. Es legt sich einen Künstlernamen zu und wird über Nacht zum Star.

Spielerisch bringt das Reutlinger Theater Patati Patata den kleinsten Zuschauern die Welt der Klänge, Töne und Musik näher. Dabei wechseln lustige, verwirrende und überraschende Klänge mit Pauken- und Trompetenlärm oder mit verzaubernden Melodien ab.



Sa. 12.11.2016, 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Oil + Gamesdoglare

Die beiden Bands dieses Abends zählen mit Sicherheit zu den besten Rockacts die die Region je gesehen hat.

Oil ist die  Band der Lahrer Musiklegenden Gert Endres (Guit./Voc.) und Marc Vetter (Drums/Voc.). Zusammen mit Rainer Jauch (Bass) machen sie Musik mit dem Spirit und der Energie von Gestern, neu geboren im Hier und Heute.Harter, ehrlicher Rock ohne Schnörkel. Mehrstimmiger Gesang, eingängige Melodien, extreme Rhythmen – OIL setzten auf klare Strukturen ohne es dabei an Virtuosität fehlen zu lassen.







Hier kann man das ganze auch anhören:



Gamesdoglar ist eine unserer Lieblingsbands. Sie kommen aus Doglastan – einem kleinen Landstrich im Osten Europas und sie sind ein unglaublicher Zusammenschluß von richtig durchgeknallten Musikern.  Sie spielen „Nasty Rock’n’Roll“ und sie lassen das Publikum den Atem, den Schweiß und das Fett fühlen! Musik auf halbem Weg zwischen Motörhead, Devo und Frank Zappa. Mit im Programm ihre neue Scheibe “Protibell Toutifiss”.

Die Presse schrieb über ihren letzten Auftritt im Schlachthof: „Eine Rock’n’Roll Lehrstunde … sie nahmen die Zuhörer mit in Konzertwelten, die sie nie zuvor erlebt hatten.“

Schaut euch das preisgekrönte Video “No Bullshit” selbst an:






Sa. 29.10.2016, 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Maria Solheim

Maria Solheim aus Norwegen ist beileibe keine Unbekannte bei uns. Aus dem tiefsten Norden Norwegens bringt uns Maria Lieder, die die dunklen Ecken unserer Seelen ausleuchten und den Samen der Hoffnung pflanzen. Ihre zarte Stimme entführt uns mit eingängigen, leichtfüßigen Melodien und unerwarteten Dissonanzen. Wir freuen uns, Maria mit ihrem 5. Album „in the deep“ wieder im Schlachthof begrüßen zu dürfen! Über ihr aktuelles Album sagt Maria selbst: „Dieses Album hat viel Zeit, Tränen und Lachen benötigt. Ich bin unglaublich stolz auf das Ergebnis. Nun habe ich ein Album, zu dem ich tanzen kann.“






Anhören kann man Maria natürlich auch:




Sa. 08.10.2016, 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

No Authority + Naked Superhero


Ein Abend voller Energie – Ska Power as it’s best mit den beiden Bands No Authority aus Lahr und Naked Superhero aus München. Acht Querköpfe, die seit 16 Jahren gemeinsam Songs schreiben, Alben aufnehmen und Konzertsäle rocken: Längst zählen No Authority zu den Pionieren des Skapunk, worüber sich die Band manchmal selbst am meisten wundert. Eine Rhythmusgruppe mit der Gewalt einer Abrissbirne, die zur Hardcore-Formation mutiert wäre, hätte sie nicht die Lässigkeit des Ska entdeckt; vier Bläser, die ihre Töne so präzise treffen wie der Zahnstocher die Olive, aber ohne die Wucht des Punkrock in einer Jazzcombo gestrandet wären; und zwei Sänger, deren Stimmen harmonieren wie Schnitzel mit Pommes, weshalb ihre Melodien schneller im Gedächtnis bleiben als Sprüche von Bud Spencer und Terence Hill: Wie das zusammen klingt, zeigen No Authority mit ihrem aktuellen Album „Between here and out of control“ – einem Titel, der schon einmal darauf vorbereitet, was bei Live-Auftritten der Band auf der Bühne und im Publikum passieren wird. Hier zum anhören:



Superhelden lassen sich nicht aufhalten! Das zeigt der steile Weg den Naked Superhero seit ihrer Bandgründung zurückgelegt haben. Die sechs sympathischen Jungs sorgen bereits seit über 150 gespielten Konzerten für glückliche Zuhörer. Mit ihrem neuen Album “No Pants, No Problems” möchten sie noch mehr Menschen begeistern und neue Maßstäbe setzten. Musikalisch erweitern Naked Superhero eine klassische Rockband Besetzung um Posaune und Trompete – die Band vereint Brass mit melodischen Punkrock mehrstimmigen Gesang und spanischem Rap zu ihrem Sound. Live entfesselt die Truppe ihre Superkräfte in Form von ungebremster, positiverEnergie: blitzschnell und lautstark verwandeln sie jeden Club in eine bunte und ausgelassene Party! Dabei reicht es nicht, wenn die wilde Ekstase nur auf der Bühne stattfindet. Das Sextett ist sich einig, dass der beste Indikator für ein gutes Konzert der Moment ist, in dem auch der letzte Besucher total verschwitzt, heiser und mit einem dicken Grinsenin der Menge steht. Auch hier gibt es was zum anhören:




Fr. 07.10.2016, 20.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Robert Griess - Ich glaub', es hackt!

Solo-Kabarett
Aktuell, aberwitzig und abgefahren präsentiert sich der Kölner Kabarettist Robert Griess in seinem Soloprogramm.

Dass er dabei satirisch-frech politische und gesellschaftliche Schieflagen seziert, wissen die Lahrer nicht erst seit seinen alljährlichen Auftritten gemeinsam mit Kollegen unter der Überschrift „Schlachtplatte“. Auch in kabarettistischen Fernsehsendungen wie dem „ARD-Satire-Gipfel“ oder „Stratmanns“ ist Griess regelmäßig zu Gast.

Sein Programm „Ich glaub´, es hackt!“ ist eine Abrechnung mit einer Welt, in der nicht mehr Solidarität und Empathie als noble Charaktereigenschaften gelten, sondern Egoismus und Gier – oder warum sonst sind ausgerechnet Reiche gegen Mindestlöhne und feiern trotzdem Charity-Bälle? Mit Genuss und sehr zur Freude des Publikums schlüpft Griess immer auch in verschiedene Bühnencharaktere. Ob als rebellischer „Herr Stapper auf Hartz IV“, als „Queen Mutti, Angie I.“ oder als frustrierter Grüner: Griess trifft erfrischend und gnadenlos ins Schwarze.






Sa. 24.09.2016, 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Squirrel Attack

Squirrel Attack hat sich nach mehr als 5 jähriger Abstinenz wieder für ein einziges Konzert zusanmmengefunden. Neben vielen bekannten Gesichtern konnte die Gruppe Ossy Fahrner, Saxophonist und Bandleader der Ossy Fahrner Big Band, als Neuzugang gewinnen. Die Band präsentiert eigene Songs in der Tradition von Chicago, Tower of Power und Blood, Sweat & Tears.












Sa. 09.07.2016, 20.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Building Bridges - Big Band Abend



The Contemporary Big Band Project trifft auf die Big Band des CSG und die Max Planck Big Band

Die Big Bands des Clara Schumann Gymnasiums und des Max Planck Gymnasiums treffen auf das Freiburger Big Band Kollektiv CBBP. 
Im halbstundentakt zeigen die Bands ihr musikalisches Profil. Höhepunkt wird die Zusammenarbeit der drei Ensembles in einem fulminanten Finale sein.

Seit September 2014 dirigiert Daniel Roos das Ensemble des CSG, das derzeit aus fast 30 Schülerinnen und Schülern besteht. Die Band deckt alle Stilrichtungen für die klassische Bigband-Besetzung ab - Swing, Blues, Funk, Rock, Latin, symphonischen Jazz und Filmmusik.


Die Big-Band des Max-Planck-Gymnasium, unter der Leitung von Stefan Schrape bereichert seit 17 Jahren das Schulleben durch zahlreiche Auftritte in Lahr und derRegion.


Das Contemporary Big Band Project vereint in seinem Kollektiv Musiker der jungen deutschen Jazzszene. Das Ensemble ist für seine Arbeit über Genregrenzen hinweg bekannt. Ptojekte mit Live Elektronik, Hip Hop, Techno aber auch die Auseinandersetzung mit der Gregorianik des Mittelalters wurden von den Arrangeuren der Band für diesen Klangkörper entwickelt.

Das Konzert wird begleitet von Instrumentalworkshops durch die Profis des CBBP an den einzelnen Schulen. So findet ein Brückenschlag zwischen aufstrebendem Nachwuchs und professionellen Jazzmusikern statt, welcher das Miteinander, den gemeinsamen Respekt und Liebe für die Jazzmusik entwickeln und fördern soll.
Gezeigt wird das Ergebnis dieser Zusammenarbeit zum Abschluss des Abends, wenn an die 90 Musikerinnen und Musiker die Bühne und den Schlachthof zum Beben bringe




Fr. 08.07.2016, 19.30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Bands on stage

Der Populahrbereich der Musikschule stellt seine Talente vor
Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr präsentiert die Lahrer Rockwerkstatt e.V. in Zusammenarbeit mit der Musikschule junge Künstler
Der Fachbereich Jazz/Rock/Pop der städtischen Musikschule bietet nun schon seit einiger Zeit die Möglichkeit, Schülerinnen und Schülern unter professioneller Anleitung zusammen als Band zu Proben. Durch die Zusammenarbeit mit der Rockwerkstatt kann die Musikschule in Podium bieten, welches es den Nachwuchsrockern ermöglicht erste professionelle Bühnenluft zu schnuppern.

Die Youngster-Bands werden unterschiedlichste Musikstile performen und wollen den Schlachthof rocken. Wir freuen uns auf viele interessierte Zuhörer! Für diejenigen die vielleicht selbst Lust haben in einer Band mitzuwirken, bietet sich an diesem Abend sicher auch die Möglichkeit erste Informationen der Fachlehrer zu bekommen



Sa. 19.06.2016, 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Ma'ma'lala + Tube 7

Ma’ma’lala aus Lahr spielt groovige Rockmusik mit deutschen Texten ohne erhobenen Zeigefinger. Und wer nicht zum Lachen in den Keller ist bei Ma'ma'lala genau richtig.
Die Band schielt nicht auf Broadcasttauglichkeit und auch nicht auf das breite Publikum, sondern macht die Musik, die ihnen Spaß bereitet getreu nach dem Motto: „Habt einen wilden Abend“. Die Band besteht aus Sabine Veit (Gesang), Jörg Lange (Piano), Gunther Heitz (Gitarre), Moscito Bite (Bass) und Egon Siegenführ (Schlagzeug).
Die zweite Band des Abends ist Tube 7. Sie verschmelzen Einflüsse aus Jazz, Blues und Rock zu einem eigenständigen, unverechselbaren Stil.

http://www.rockwerkstatt.de










Sa. 11.06.2016, 20.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

"Das Leben ist (k)eine Kunst"

Im Rahmen des Lahrer Literatur-Festivals »Orte für Worte«

Lesung von Wladimir Kaminer mit anschließender Russendisko

Wladimir Kaminer begeisterte bereits zu den ersten Literaturtagen im vorigen Jahr das Publikum. Er wird aus seinem neuen Buch „Das Leben ist (k)eine Kunst“ lesen und anschließend Musik auflegen.
Eine Kooperation von Mediathek und Schlachthof Lahr
Veranstaltung im Rahmen der Literaturtage "Orte für Worte"

Vorverkauf:

http://www.lahr.de/mediathek













Sa. 04.06.2016, 20.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

HighMat - Abend

Im Rahmen des Lahrer Literatur-Festivals »Orte für Worte«

"alemannisch emol anderschd un mid Esse und trinke"


Alemannenrock mit LUDDI aus dem Schwarzwald und Poesie und Poetry von hier: Mit Ulrike Derndinger, Kathrin Ruesch und Ruben Franz

LUDDI – alemannisch für Luftikus, Lümmel oder Tagträumer – das sind zwei Brüder und drei Freunde aus Birkendorf bei Waldshut, die sich vor dreizehn Jahren zusammengetan haben, um fortan nicht mehr Englisch, sondern in ihrer Muttersprache Alemannisch zu singen. LUDDI bietet keinen wummernden Krautrock, sondern auch mal folkloristische Einlagen oder Balladen. Luddi macht zu den unterhaltsamen, aber auch tiefer schürfenden Liedern flotte und sogar tanzbare Musik — nicht nur mit Gitarren, sondern auch mit Trompete, Saxophon und Posaune.

An diesem besonderen MundArt-Abend wird die Musik ergänzt durch alemannische Texte von Uli Derndinger (Autorin der BZ-Kolummne “Schnoogeloch”), Kathrin Ruesch (Preisträgerin Junge Mundart) und Ruben Franz (Poetry-Slam).

Eintritt: 12, VVk: 10 Euro


Mi. 25.05.2016, 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Berni & Hannah und friends






Fr. 20.05.2016, 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Peter Oehler Band

Songperlen von und mit einer der Größen der Regio Musikszene

Der Gitarrist Peter Oehler gilt als Größe in der Ortenauer Musikszene - und das schon seit Jahrzehnten. Seit den 70er Jahren ist er unterwegs mit nationalen und internationalen Acts wie Jud’s Gallery, Geff Harrison Band, Patrick Gammon, Jennifer Rush , Isabell Varell, David Hanselmann oder Lenny MacDowell. Außerdem tourte er 14 Jahre lang mit Costa Cordalis durch ganz Europa. Mit dem Flötist Lenny MacDowell und dem Jazz Pianist Christoph Spendel produzierte er im letzten Herbst eine Live-DVD die in den nächsten Tagen bei Blue Flame Records erscheint. Aufgezeichnet wurden zwei Konzerte im Stuttgarter „Bix“ und im „Sedus Werk“ in Waldshut Dogern bei „Jazz am Hochrhein“. 

Seit 2008 hat er mit der PETER OEHLER BAND seine eigene Gruppe mit der er unter anderem regelmäßig im Dezember in der Offenburger Reithalle seine Weihnachtskonzerte mit verschiedenen Gastmusikern zelebriert.

Am 20. Mai möchte er sich mit seiner Band im Schlachthof dem Lahrer Publikum präsentieren. Mit Andrea Möschle (Vocals), Bertram Birk (Keyboards), Daniel Doll (Drums), Franz Horn (Bass) und dem Engländer Dean Grace (Vocals) erwartet sie ein mitreißender Abend voller Emotionen und Spielfreude. Im Programm ausgesuchte Songperlen z.B. von Gary Moore, Robben Ford, Queen, Michael Sembello, Chaka Kahn, Pointer Sisters, Stevie Wonder, Sting, Amy Winehouse, Steely Dan, Billy Joel oder Larry Carlton.

http://www.rockwerkstatt.de



So. 08.05.2016, 20.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Spacepilot (New York)

Das New Yorker Trio SPACEPILOT mit dem Lahrer Schlagzeuger Joe Hertenstein macht auf seiner Exophonia Release Tour 2016 auchbei uns im Schlachthof Station. SPACEPILOT entführt euch in vertraute und abstrakte Klanglandschaften von den Jupiter Monden in das interstellare Medium. Das New Yorker Trio verschmelzt Einflüsse von Rock, Funk, Techno und psychedelischen Sounds zu einer tanzbaren Reise von Grooves, die unter die Haut gehen, und Melodien mit Ohrwurmcharakter. Taucht ein in die Musik und feiert unsere Reise um die Sonne. Wir sind alle Allpiloten!




Elias Meister Gitarre, Loops, Effected Noise

Der Gitarrist bewegt sich spielend zwischen Zeitgenössischem Jazz, Rock und Elektronischer Musik und entwickelte eine völlig eigene Klangsprache: als Mitglied verschiedener Rock Bands, dem elektronischem Musik Kollektiv N/UM und in der New Yorker Jazz Szene, wohin er 2007 zog. Er arbeitete schon mit Musikern wie George Garzone, Ben Street, Kevin Hays, Seamus Blake und Carlos Bica zusammen und veröffentlichte drei Alben, die von den mehrfach Grammy-ausgezeichneten Toningenieuren Jeremy Loucas und Elliot Scheiner aufgenommen wurden.

‘Daring and Playful!’ ★★★★ Downbeat

Joe Hertenstein Schlagzeug, Stone Percussion, Effekte

Der in New York ansässige, und aus Lahr stammende Schlagzeuger ist gleichermassen im Free Jazz und energievollem Rock zu Hause. Zu der langen Liste von renommierten Musikern, mit denen er schon gearbeitet hat, gehören u.a. Andy Rourke (Bassist von The Smiths), Ravi Coltrane, Tim Hagans, Matthew Shipp, Butch Morris und Karl Berger. Seine Musik wurde u.A. von den Labels MoersMusic, Cleanfeed, Red Toucan, jazzwerkstatt Berlin, Creative Sources und Konnex veröffentlicht.

‘Technically masterful with deep emotional powers!’ Free Jazz Blog

Leo Genovese Synth, Keys, Sound Fx

Der argentinische Pianist und Multi-Instrumentalist ist immer daran interessiert die Grenzen von Zeitgenössischem Jazz und Experimentellen Rock zu überschreiten und zu erweitern. Er arbeitete schon mit Jazz Legenden Wayne Shorter, Herbei Hancock, Jack DeJohnette, Joe Lovano, Esperanza Spalding u.v.m. zusammen. Vor kurzem war seine eigenes Quartett eine Woche im Village Vanguard zu hören und er veröffentlichte bisher drei Alben.

‘Virtuoso!’ New York Times

https://www.facebook.com/spacepilotband




Sa. 07.05.2016, 20.30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Junge Bühne



Auch in diesem Jahr findet die Junge Bühne in Kooperation mit der Lahrer Rockwerkstatt im Schlachthof Jugend & Kultur statt. Jungen Musikern wird hier die Möglichkeit geboten auf sich aufmerksam zu machen. Dieses Jahr werden in diesem Rahmen folgende 5 Bands auftreten:


No names:

ist eine junge Band der Musikschule, die seit anderthalb Jahren zusammen mit Cornelius Mack, Lehrkraft an der städtischen Musikschule Lahr, ein peppiges Programm moderner Pop-Funk Songs einstudiert hat.

Die sieben Jungs und Mädels im Alter von 15 Jahren sind mit Spaß und Freude dabei und begeistern das Publikum.

Dshamilija - Gesang
Judith und Lea - Saxophon
Mattheo - Gitarre
Henry - Piano
Moritz - Bass
Kai - Drums



Durchzug:

Verzerrte Gitarrenriffs, schnelle Schlagzeugrhythmen, mit zweistimmigem Gesang sowie einem zweistimmigem Bläsersatz, so präsentiert sich die Rock- und Ska-Punk-Coverband DURCHZUG aus Freiamt seit ihrer Neubesetzung 2013. 
Mit einer Live-Besetzung von 6 Musikern bringt die Band durch ihr höchst musikalisches sowie körperliches Engagement und einer fulminanten Bühnenperformance jede noch so kleine Bude zum brennen und verleitet ihr Publikum zum springen und headbangen bis der Schweiß in Strömen fließt.
Also rein in eure bequemsten Tanzschuhe, Gummistiefel oder Ballerinas und auf geht's!

GSO:

GSO aus Offenburg ist eine lokal bekannte Coverband. Ihr Porgramm umfasst vor allem bekannte Pop und Rocklieder.






PileUp:

"PileUp" kommt aus Offenburg. Die vier jungen Musiker Dominik Ifländer (Gesang), Lukas Lampert
(Gitarre), Raphael Steiner (E-Bass) und Felix Falk (Drummer) sind seit zwei Jahren auf den Bühnen unterwegs und haben zu Beginn die Hits von Kraftklub und anderen Punkrockbands in ihrem Stil gespielt. Jedoch liefern sie rasch eigene Lieder, in die man kostenlos auf der Onlineplattform "SoundCloud" reinhören kann.
Mittlerweile gibt es im Liverepertoire fast ausschließlich selbstgeschriebene Lieder, trotzdem kann es passieren, dass die Jungs Bock haben auf ein Cover, sodass sie immer für eine Überraschung gut sind. Ihre Lieder lassen sich beschreiben durch typische Punk-Rock Parts, gepaart mit Sprechgesang und wenn man für die Band unbedingt eine Schublade braucht, dann Indie. Bemerkenswert ist die Energie und der Spaß, mit dem die noch Newcomerband das Publikum mitnehmen und so wird gesprungen, gelacht und getanzt! Es ist ein ehrlicher Haufen, der sich nicht nur in Lauf beim Newcomer Festival behauptet hat, auch beim Bandcontest in Freiburg mit insgesamt 42 überregionalen Bands, haben sie über das Publikumvoting den fünften Platz erreicht. 
Darüberhinaus gibt es eine EP mit fünf selbstgeschriebenen Songs, die Lust auf mehr macht! Die erste Auflage ist unter dem Namen "Meine Band" erschienen. Wohin der Weg dieser Band geht, weiß keiner, aber dass sie ihren eigenen Weg gehen, steht außer Frage. So kann man gespannt sein und sollte die Sportschuhe auspacken, um live auch ordentlich mitfeiern zu können.

Dead Dropping Butterfly:

Dead Dropping Butterfly ist eine lokale Metalcore Band bestehend aus fünf talentierten und gut aussehenden Männern. Jonas Waschke ist für gutturalen Gesang zuständig, Anton Sewergin hängt sich eine schwarze 8-Saiter über und Jérôme Jacob spielt auf seiner roten Metalgitarre während Nico Radvan mit heißen Metal Beats dafür sorgt, dass alle im Takt bleiben und Maxi Rusch mit seinem Bass die niedrigen Frequenzen übernimmt.


Dead Dropping Butterfly, 5 Mitglieder
Jonas Waschke – Gesang
Anton Sewergin – Schwarze Gitarre
Jerome Jacob – Rote Gitarre
Nico Radvan – Schlagzeug
Maxi Rusch – Bass


Eintritt: 5 Euro




Sa. 30.04.2016, 22.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Tanz in den Mai



Und wie jedes Jahr steigt die Mega-Maiparty mit Livemusik von den NuttyBoys – diesmal im großen Außenzelt und DJ Andi Theke im Bistro. Dazu gibt es wieder eine Cocktailbar & natürlich hippem Hairstyling mit dem Haarspitzenteam Bauer. Achtung aufgrund einer Parallelveranstaltung des Kulturamts beginnt die Party “erst” um 22.oo Uhr.


Sa. 30.04.2016, 20.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Leipziger Peffermühle - Glaube, Liebe, Selbstanzeige

Ensemble-Kabarett
Mit Rebekka Köbernick oder Franziska Schneider, Matthias Avemarg und Frank Sieckel

Seit mehr als 60 Jahren streut die „Leipziger Pfeffermühle“ ihr scharfes Gewürz in das politische Zeitgeschehen. Sie gehört damit zu den ältesten und bekanntesten Kabaretts der deutschen Kleinkunstszene. Bis zum Ende der DDR befand sich das Ensemble auf einer ständigen Gratwanderung zwischen eigenem Anspruch und demütigender Zensur. Politische Satire musste sich hinter doppelbödigen Pointen oder zwischen den Zeilen verstecken. Heute sind hier andere Töne zu hören. Die „Pfeffermüller“ setzen auf eine Mischung aus zeitgemäßer Unterhaltung und künstlerischer Tradition. Neben deftigem politischem Witz gibt es geschliffene Dialoge, komödiantische Spielszenen und Gesangsnummern, begleitet von Piano und Schlagzeug. Das jetzt präsentierte Showvergnügen dient als Mittel zum Zweck des Denkvergnügens.
„Die Hoffnung stirbt zuletzt“, konstatieren die Kabarettisten in ihrem Programm „Glaube, Liebe, Selbstanzeige“. Jeder Steuersünder, der dank einer Selbstanzeige mit einem halbherzigen „Du, Du!“ davonkommt, darf doch glauben, dass der Staat ihn liebt. Und der Staat glaubt an Gegenliebe und hofft auf weitere Selbstanzeigen. Die Pfeffermühle hat weder an Liebe noch an Glauben gespart, um weitere Beispiele der Do-it-yourself-Mentalität aufzuspüren. 

Veranstalter: Kulturamt Lahr
"Einspruch!" ist eine Kooperation von Kulturamt Lahr und Kulturkreis Lahr


Sa. 30.04.2016, 13.30 - 16.30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Rap- Workshop mit der Hip Hop - Crew Zweierpasch



Projektträger: 
JMD & JMD2start / Diakonisches Werk Lahr

Zielgruppe: 
Junge Flüchtlinge, Migranten und Schüler mit und ohne Migrationshintergrund; Alter: ca. 12 bis 17 Jahre

Angebot:
Rap-Workshop mit Zweierpasch (Freiburg/Strasbourg). Die Zwillingsrapper Till und Felix Neumann stehen für zweisprachigen conscious Rap aus dem deutsch-französischen Grenzgebiet. Sie standen auf einer Bühne mit Udo Lindenberg, waren für die Deutsche Botschaft in Westafrika und für das Goethe Institut auf Tournee durch die Ukraine. 
Mehr Infos: www.zweierpasch.com / bit.ly/1PTcXln

Teilnahme:
Kostenlos nach Anmeldung (felix.neumann@diakonie.ek
iba.de)

Das Projekt
„Together as One“ versteht sich als Integrationsangebot für junge Menschen mit und ohne Migrationshintergrund aus Lahr und der Ortenau. Im Zeitraum März bis November 2016 werden über kreative Workshops kontinuierliche und vielfältige Angebote geschaffen, in denen zum Thema des Projekts (entspricht Titel) mit fachkundigen Referenten gearbeitet wird. Die Ergebnisse der Workshops werden im Rahmen einer
Abschlussveranstaltung (17.11.2016 im Schlachthof Lahr) präsentiert.

Ansprechpartner:
Felix Neumann
felix.neumann@diakonie.eki
ba.de
Facebook & Twitter: "JMD Lahr"





Sa. 23.04.2016, 20.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Bembers – Rock’n'Roll Jesus

Der Bembers -unser ganz spezieller „Froind aus Frangen“ ist wieder da.

Er ist für uns aufgestanden! Es war kurz nach sechs Uhr morgens – seine Katze ließ ihn nicht schlafen, bis er merkte, dass er gar keine Katze hat, sondern einen Kater. Scheißegal, Bembers öffnet die Tür und es ward Licht.Kein Wunder, denn im Kühlschrank stand noch ein Helles. Der erste Schluck aus dem heiligen Konter-Kral brachte ihm schließlich die Erleuchtung und wie aus heiterem Himmel entstand sein neues Bühnenprogramm „ROCK AND ROLL JESUS”. Die Lichtgestalt der deutschen Hardcore-Comedy ist der superharte Super-Hirte im schwarzen Schafspelz. Das neue Programm ist übrigens neuer als das Neue Testament aber inhaltlich mit ähnlich wirrem Zeug gespickt. Bembers verzichtet allerdings auf diverse Wunderheilungen und auch die berühmte „Walk on Water Nummer” wird diesmal bewusst in den Hintergrund gedrängt um den wirklich abgefahrenen Geschichten über ein angebliches Leben vor dem Tod mehr Ernsthaftigkeit zu verleihen. Die verbale Speisung der Jünger und Älter und anderer entspannter Alltagsgruppen mit einem Hang zu überirdisch surrealen Humorwelten kann also beginnen.

Geteilter Laib – ist halber Laib – darum lasset die Bemberisten zu ihm kommen!










Sa. 16.04.2016, 20.30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Umleitung

CD Release Party

Handgemachte Popmusik für Genießer: Harmonische Melodien, Texte die zum Nachdenken anregen und die Spielfreude an der Musik selbst, macht ein Konzert der Band Umleitung zu einem besonderen Erlebnis. Was einst als James Blunt Coverband begann, brachte Umleitung nicht zuletzt durch den Erfolg des Sängers Dominik Büchele bei der RTL Castingshow „DSDS“ (2009) auf die großen Bühnen Deutschlands. Durch die Erfahrungen die Umleitung in den vergangenen 10 Jahren sammeln konnte, verstehen sie es, mit ihren eigenen Kompositionen Zuhörer jeden Alters anzusprechen.

Den letzten Sommer verbrachten Dominik Büchele, Mirko Büchele, Mathieu Schmitt und Silas Benz damit an ihrem Album (Colours) zu schreiben und dieses aufzunehmen. Es ist die erste Platte der Band und entstand komplett in Eigenregie.




Fr. 15.04.2016, 16 - 19.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Parkour



The only limit is human imagination
Parkour, das ist den kürzesten Weg von A zum selbstgewählten Ziel B unter Überwindung sämtlicher Hindernisse wie Treppen, Mauern und Geländern zu finden. Parkour ist Action, Sport, Spaß, Adrenalin, an die Grenzen gehen… Parkour ist auch was für Dich!!!

Beginn: Freitag, 15.04.2016
Zeit: 16.00-19.00 Uhr
Entgelt: 2 €
Alter: ab 14 Jahre


Sa. 09.04.2016, 20.30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Andy Houscheid & Band

Singer/Songwriter aus Belgien

Einen Abend mit Andy Houscheid zu verbringen, ist ein beeindruckendes Erlebnis. Schon mit den ersten Tönen zieht er die Zuhörer in seinen Bann und begeistert mit seiner musikalischen Tiefe. Bereits als Dreizehnjähriger ist Houscheid, Jahrgang ´83, in verschiedenen Bands als Sänger und am Klavier erfolgreich unterwegs. Seine Studien in Luxemburg, Brüssel und Leipzig schloss er mit dem Titel „Master in Jazzpiano“ mit Auszeichnung ab. Er lebt und arbeitet in der belgischen Eifel und unterrichtet Jazzpiano in Luxemburg. 
Mal bedächtig, mal beschwingt, oft poppig, manchmal rockig, aber immer anspruchsvoll präsentiert sich Andy Houscheid mit seiner bestens eingespielten Band, die er zum Teil schon seit Studentenzeiten kennt. Mit dem Debütalbum „Von hier aus weiter“ hinterließ er ein äußerst positives Stimmungsbild in der Musikszene. Zusammen mit Bassist und Schlagzeuger oder auch mit einem weiteren Gitarristen und Sängerin setzt er seine Themen wie Leben, Liebe, Freud und Leid unnachahmlich um. Es sind eindrucksvolle deutsche Texte, eingebunden in vielfältige musikalische Facetten, die das Publikum mitnehmen auf eine Gratwanderung zwischen Pop und Jazz. 

„…Nach seinem Konzert bleibt die Erkenntnis, dass die Musikszene um einen wertvollen, wenn nicht fortan grundlegenden Bestandteil reicher ist…“ (Grenzecho)

Veranstalter: Kulturamt Lahr
„Songs ’n’ Singers“ ist eine Kooperation von Kulturamt Lahr und Lahrer Rockwerkstatt e. V.


Sa. 02.04.2016, 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Dirty Deeds + Selfish Murphys

Nach dem gefeierten Auftritt im letzten Jahr ist eine der besten AC/DC Cover Bands der Republik wieder bei uns zu Gast. Dirty Deeds haben sich zum Ziel gesetzt, ausschließlich AC/DC- Stücke aus der “guten alten Zeit” zu spielen. Das Repertoire umfasst sämtliche Titel der ersten fünf LP´s und die der australischen Veröffentlichungen. Auf diesen sang der legendäre Bon Scott, bevor er auf trgische Weise den “Rock’n'Roll-Tod” starb. Von “Highway To Hell”, “T-N-T” , über “Sin City”, bis zu “Let There Be Rock”, “Girls Got Rhythm”, “Riff Raff” oder “The Jack” interpretieren Dirty Deeds die Songs in einer gekonnten Mischung aus Authentizität, Spontanität und Humor, ohne dabei Gefahr zu laufen, in stupides Nachspielen zu verfallen.




 
Eröffnet wird der Abend von der aus Transsilvanien stammenden Band Selfish Murphys. Sie spielen Songs in keltischen/irischen Punk-Versionen sowie auch Coversongs im Irish-Folk-Stil










Sa. 26.03.2016, 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Musik für Morgen Festival  - HipHop Edition

Rummelplatzmusik & die Rockwerkstatt präsentieren ein ganz besonderes Konzert-Format. Um die sehr facettenreiche Musikrichtung “HipHop” in ihrer ganzen Breite zu präsentieren, haben die inzwischen deutschlandweit renommierten Lahrer Musiker “Manfred Groove” eine Riege von 6 Sprachkünstlern und Bands aus ganz Deutschland um sich versammelt. Diese präsentieren abwechselnd Lieder in ihrem jeweils ganz persönlichen Stil.
So entsteht ein facettenreiches, spannendes Programm und ein abwechslungsreiches Mosaik zwischen Poetry Slam, lyrischer Abstraktion, politischem Text, Battlerap oder Partymusik.
Nach dem Konzert gibt es Tanzbares zwischen HipHop, Funk und Beat von DJ YellowCookies
Folgende Künstler sind am Start:
- Manfred Groove (Berlin/Lahr)
- Sleestak (USA)
- Neon Black (Lahr)
- Maximum One (OG)
- D Syro (Lahr)
- Calim (Wien)


Sa. 19.03.2016, 20.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Mathilde - Szenen aus dem Altersheim

Kulturamt Lahr

Neville Tranter & Stuffed Puppet Theatre, Amsterdam; Großfiguren

Mathilde lebt in der kalten und kapitalistischen Altersresidenz Casa Verde. Sobald die Besuchszeit vorüber ist, lässt der gierige Heimdirektor und sein Compagnon Licht und Heizung abschalten. Um weitere Einsparungen vorzunehmen, planen sie sogar, die Heimbewohner mit Mobiltelefonen auszurüsten. Auch wenn diese gar nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen. Umso besser: „Keine Anrufe, keine Probleme.“
Tranter gelingt in „Mathilde“ eine spannende Mischung aus ebenso tragischen wie komischen, aus überzeichneten wie realistischen Situationen.

Der in den Niederlanden lebende Australier Neville Tranter gilt als einer der weltbesten Puppenspieler, als Puppenmagier und als großer Erneuerer der Puppentheater-Kunst. In seinen Inszenierungen zeigt er das Wesen des Menschen in all seiner Brutalität ebenso wie in seiner Zartheit.

In leicht verständlicher englischer Sprache!

Beim gleichzeitigen Kauf von Eintrittskarten für beide Tranter-Vorstellungen gilt eine Ermäßigung von je 2 Euro auf alle Preisstufen (nur im VVK möglich!)


Fr. 18.03.2016, 20.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

The King - Niedergang eines Superstars

Kulturamt Lahr

Neville Tranter & Stuffed Puppet Theatre, Amsterdam; Großfiguren

Was macht einen Menschen zum Superstar? Ist es Talent oder die Persönlichkeit? Ist es einfach das Glück, zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein? Oder die richtigen Menschen an seiner Seite zu haben? Aber was geschieht, wenn eines Tages die Zeichen der Zeit unübersehbar werden, Journalisten sich nicht mehr für den Aufstieg, sondern für den Fall interessieren? Was, wenn die Bodyguards den Star nicht mehr schützen, sondern einsperren und der Arzt mehr und mehr zum Drogendealer wird? Kann ein Superstar wieder ein ganz normaler Mensch werden? Nein, denn dafür ist es zu spät. Viel zu spät!

In leicht verständlicher englischer Sprache!

Beim gleichzeitigen Kauf von Eintrittskarten für beide Tranter-Vorstellungen gilt eine Ermäßigung von je 2 Euro auf alle Preisstufen (nur im VVK möglich!)

http://www.puppenparade.de/


Do. 17.03.2016, 10.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Daumesdick

Kulturamt Lahr

Nach dem Märchen der Brüder Grimm

Figurentheater Christiane Weidringer, Erfurt
Tischfiguren

Daumesdick, der kleine Held aus dem gleichnamigen Märchen der Brüder Grimm, geht wagemutig auf Reisen. Draußen in der großen Welt begegnen ihm nicht nur freundliche Wesen. Er landet in den Fängen eines Gauners, im Magen einer Kuh und im Rachen eines Wolfs, doch er lässt sich nicht unterkriegen. Seine Winzigkeit ist seine Stärke und so kommt er schließlich unbeschadet nach Hause zurück. Ein Theatervergnügen sowohl für Kleine als auch Große.

Für Kinder ab 3 Jahren

http://www.puppenparade.de/


Mi. 16.03.2016, 15.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Die Regentrude

Kulturamt Lahr

Nach dem gleichnamigen Märchen von Theodor Storm

Figurentheater Christiane Weidringer, Erfurt
Tischfiguren

Die Puppenkinder Maren und Andrees machen sich auf den Weg, das Land von der Dürre zu befreien. Dem Feuermann entlocken sie das alte Sprüchlein, mit dem die Regentrude geweckt werden kann. Mit Hilfe der Zuschauer gelingt es schließlich.
Christiane Weidringer und Harald Richter haben für das Märchen von Theodor Storm eine bildreiche Umsetzung gefunden. Das Bühnenbild, eine wüstenhaft sandfarbene Landschaft, verwandelt sich im Laufe des Stückes zum blühenden Kleid der Regentrude. Die Figur des Feuermanns verleiht dem Spiel dramatische Intensität und eine außergewöhnliche „Expresso-Maschine“ sorgt für den nötigen Witz.

Für Kinder ab 5 Jahren

http://www.puppenparade.de/

Sa. 12.03.2016, 20.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Doktor Johannes  Faust

Hohenloher Puppenbühne
Figurentheater im Rahmen der Puppenparade Ortenau

Die Faust-Inszenierung von Johanna und Harald Sperlich beruht auf Christopher Marlowes „The Tragical History of Doctor Faustus“ von 1589. Ausgangspunkt dieser weltweit verbreiteten Sage war die Figur des berüchtigten deutschen Magiers und Schwarzkünstlers Johannes Georg Faust, der im 15. Jahrhundert lebte.
Mit Hilfe von handgefertigten, wunderschönen Puppen entführen die Spieler das Publikum in eine mittelalterliche Welt mit ihren Vorstellungen von Gut und Böse, von Teufelsbund und Höllenfahrt, und zeigen so eine urwüchsige Version des Faust, die erst viel später durch Goethe zu einem klassischen Drama wurde.
http://www.puppenparade.de/


So. 06.03.2016, 15.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Hase und Igel und anderer Unsinn

Drei Märchen mit Musik
Figurentheater Gingganz, Scheden-Meensen
Tischfiguren

Ein Igel besiegt einen Hasen bei einem spannenden Wettlauf. Hans im Glück tauscht einen Klumpen Gold, bis nichts mehr übrig ist. Das tapfere Schneiderlein fühlt sich nach einem Schlag auf sieben Fliegen als Held und besiegt sogar Riesen. Das gibt´s doch nur im Märchen, meinen Sie? Nein, das alles kommt aus unserem riesigen roten Theatersessel, aus seinen Ohren, Lehnen und Holzknöpfen. Aus dem Erzählen wird ein Spiel. Ein Spiel mit der Phantasie alter Märchen und moderner Musik. Ein Spiel mit den unmöglichen Möglichkeiten des Figurentheaters.

Für Kinder ab 4 Jahren

Kulturamt Lahr

http://www.puppenparade.de/






Sa. 05.03.2016, 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Fireworks of Rock

Oli Meier & The Brothers zünden auch in diesem Jahr wieder Knaller & Bonbons der Rockgeschichte und spielen Songs, die sich sonst keiner zu covern traut. Ein Konzept das überzeugt und in den vergangenen Jahren aufging: Umjubelt und ausverkauft! Schnell Karten besorgen – Der Vorverkauf  läuft bereits (Infos unten).
Songs wie Bohemian Rhapsody (Queen), Child In Time (Deep Purple) oder More Than A Feeling (Boston) findet man in sämtlichen “Best Of”-Hitparaden – aber so gut wie nie live auf der Bühne. Noch mehr Klassiker der 70er, aber auch einige weitgehend unbekannte Song-Perlen, die es gesanglich in sich haben, holen die fünf Musiker nun für einen Abend ins Rampenlicht. Olis Stimme ist atemberaubend, er schraubt sich mit seinem Rock-Falsetto kraftvoll in Höhen, in die sonst selten Sänger vordringen. Die Songauswahl, die Ausdruckskraft von Olis Gesang, das dichte Zusammenspiel und die viel gelobten Harmony-Vocals von The Brothers versprechen einen musikalischen Abend der Extra-Klasse!
Und wer sich noch davon überzeugen möchte, kann sich hier überzeugen (Bei Zeitindex 1:00 und 8:16 gibt es auch Aufnahmen aus dem Schlachthof)










Sa. 27.02.2016, 20.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

BigBand “W”

Wie jedes Jahr präsentiert die Lahrer Big Band W ihr neues Programm beim Konzert im Lahrer Schlachthof. Im Mittelpunkt des ersten Sets steht Carlo Bäder Komposition “Leprechauns Party”. Leprechauns sind kleine irische Kobolde, welche gerne den einen oder anderen Streich dem Menschen spielen. Zu finden sind sie, wenn man sie überhaupt sieht meist auf einem Gartenpfosten. Diese Naturgeister werden Ihnen musikalisch sicherlich begegnen, eingebettet in Swing und einem Touch Irland.
Neben dieser Komposition und einigen weiteren Arrangements von Carlo Bäder gibt es auch neue Stücke, u.a. “Ataraxia” von Klaus Doldinger oder auch “The return of the hero”, zu deutsch “Die Wiederkehr” von der britischen Saxophonistin Babara Thompson.Viel Swing, Funk- und Rockjazz mit der Big Band W und natürlich auch mit der kraftvollen wie auch gefühlvollen Stimme von Isabel Haist.

Für dieses Konzert gibt es die Möglichkeit Karten im Voraus zu reservieren, (frei Platzwahl,keine Sitzplatznummern.) Karten müssen, bei Reservierung, bis 19:45 an der Kasse abgeholt werden. Bestellen kann man die Karten bei den Bandmitgliedern oder unter folgender Mailadresse: reservierung-bigband-w@vodafone.de


Fr. 26.02.2016, 19.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Musikschule – Bands on stage

Der Fachbereich Jazz/Rock/Pop der städtischen Musikschule bietet nun schon seit einiger Zeit die Möglichkeit, Schülerinnen und Schülern unter professioneller Anleitung zusammen als Band zu Proben. Durch die Zusammenarbeit mit der Rockwerkstatt  kann die Musikschule in Podium bieten, welches es den Nachwuchsrockern ermöglicht erste professionelle Bühnenluft zu schnuppern.
Die Youngster-Bands werden unterschiedlichste Musikstile performen und wollen den Schlachthof rocken. Wir freuen uns auf viele interessierte Zuhörer! Für diejenigen die vielleicht selbst Lust haben in einer Band mitzuwirken, bietet sich an diesem Abend sicher auch die Möglichkeit erste Informationen der Fachlehrer zu bekommen.







Sa. 13.02.2016, 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Cycle Beating, Kyler, Vex, Dimeless

Die Monster Metal Night im Schlachthof: Es wird laut und rau – soviel steht fest. Die vier Jungs von CYCLE BEATING haben sich erneut Bands eingeladen, die nicht nur CYCLE BEATING nahe stehen, sondern vor allem auch ein ordentliches Brett auf die Bühne legen können.

Bei dieser Party dürfen die Jungs von KYLER aus Lahr natürlich nicht fehlen. Sie bieten ihren “Black Forrest” Redneck Groove-Metal zum Besten. Als bekannte Hausnummer in ihrem “eigenen Territorium” werden sie alles daran geben, den Schweiß von der Decke tropfen zu lassen.

VEX aus dem Kinzigtal bringen mit ihrem Groovecore die Halle zum Zittern – Ihre Musik und ihr Sound sind unverwechselbar. Zerstörende Moshparts und schnelle Hardcore Elemente stehen im Wechsel mit Riffs, die jedem in den Allerwertesten treten.

Wie eine Dampfwalze überollen Dimeless aus Gießen mit einer begeisternden und energiegeladenen Liveshow den Schlachthof. Ihr Sound sind brachiale und innovative Songs, die Elemente von Thrash- bis Doom-Metal beinhalten.

Zuguterletzt bleiben noch CYCLE BEATING die mit ihrem Album “The Age of Depression” die Rezensenten der einschlägigen Fachpresse begeisterten. Wer bis jetzt noch unter Bewegungsmangel leidet, wird mit amtlichen Rifflawinen der Trash/Groovemetaller urlaubsreif gerockt.

Du stehst auf tropisches Klima im Februar und suchst dringend einen sportlichen Ausgleich zum Alltag? Dir macht ein hoher Geräuschpegel nichts aus? Dann ist das genau das richtige für dich!!!


Sa. 30.01.2016, 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Pfote drauf – gib fünf …. Benefizkonzert

Pfote drauf – gib fünf! Unter diesem Motto spielen folgende Bands zugunsten eines Projekts für Straßenhunde: Niklas Bohnert Band, Kyler, Lysis, THB und Das Gedöhnstierchen.













Mi. 27.01.2016, 9.30 + 11.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

König in der Pfütze

Reihe/Festival : Potzblitz! Kultur für Kids


Die Veranstaltung um 9:30 Uhr ist ausverkauft.

Ein musikalisches Mitspielstück von Wilfried Grote ab 5 Jahren

Regie: Nina Wolf
Mit Christoff Mortagne und Stéphanie Félix
Theater BAAL novo im Rahmen von „Allez hop! - Kinder- und Jugendtheaterfestival über Grenzen“

Die beiden BAAL novo Schauspieler entführen die kleinen Zuschauer an einen besonderen Ort, der sowohl in der Fremde, als auch direkt vor ihrer Haustür liegen könnte. Das Stück beginnt mit folgendem Problem: Tänzerinnen, Sänger, Gaukler und Schlangenbeschwörer sind in Aufruhr, weil der böse König von seinen Bürgern jede Woche ein neues Kunststück erwartet – sonst werden sie ohne Zögern um einen Kopf kürzer gemacht. Doch den Künstlern fällt beim besten Willen nichts Originelles mehr ein. Es muss aber doch noch etwas Neues geben!
„König in der Pfütze“ ist ein echtes Mitmachstück, bei dem die Kinder die Ereignisse aktiv mit gestalten. In der Rolle der Marktplatzbesucher helfen sie den Künstlern dabei, neue Kunststücke für den König zu erfinden. Dank ihrer Fantasie kann es gelingen, mit Rhythmus und Musik, mit Ideen und selbst erfundenen Zaubersprüchen den tyrannischen König zu besänftigen. So wird jede Vorstellung zu einem individuellen Theatererlebnis, bei dem die Kinder spielerisch etwas über den Umgang mit Autoritäten erfahren.

Veranstalter: Kulturamt Lahr



Di. 26.01.2016, 10.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Petit Prinz

Reihe/Festival : Potzblitz! Kultur für Kids

Ein deutsch-französisches Kindertheaterstück ab 9 Jahren; Mit Motiven aus „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry

Regie: Maxime Pacaud
Theater BAAL novo im Rahmen von „Allez hop! - Kinder- und Jugendtheaterfestival über Grenzen“

Petit Prinz - Illustration Marius Jopen

Inspiriert durch Motive aus Antoine de Saint-Exupérys Werk erzählt „Petit Prinz“ von einem Kind, das in den Wirren eines Krieges aufwächst. Es ist das Kind zweier Elternteile, die aus verfeindeten Nationen stammen. Siebzig Jahre nach Ende des Krieges begegnet das Kind,

inzwischen ein alter Mann geworden, dem Petit Prinz, dem Kind, das der alte Mann einst war. Aus dieser Begegnung entwickelt sich ein Spiel zwischen Alt und Jung, zwischen Heute und Früher, ein Geflecht aus Erinnerungen, mal fröhlich, mal traurig. Auf poetische Weise bringt das Stück den jungen Zuschauern die Welt eines heute 75/80-Jährigen näher, der in einem ähnlichen Alter wie die zuschauenden Kinder einen Krieg erlebt hat.


Die Theaterproduktion konzentriert sich auf das fiktive Einzelschicksal einer Familie und rückt die emotionalen Folgen eines Krieges im Allgemeinen in den Fokus. Das Bühnenbild spiegelt im Gegensatz dazu real-historisches Kriegsgeschehen aus der Region wider. Bühne, Ausstellungs- und Zuschauerraum werden am Vorstellungstag eins. Die „Ausstellungsobjekte“ werden in vorangehenden Projekten von SchülerInnen deutscher und französischer Schulen zusammengetragen oder erstellt.

Veranstalter: Kulturamt Lahr


So. 24.01.2016, 19.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Schlachtplatte - Die Jahresendabrechnung 2015

Die Veranstaltung ist ausverkauft.

Ensemble-Kabarett;
Mit Robert Griess, Jens Neutag, Duo „Onkel Fisch“ und Maria Grund-Scholer

Die satirische „Schlachtplatte“, die alljährlich das politische und gesellschaftliche Geschehen des Vorjahres mit humorvoll gewetzten Messern aufarbeitet, geht in die nächste Runde. Neben Gründer Robert Griess, Langzeitmitstreiter Jens Neutag und dem Duo „Onkel Fisch“ ist in diesem Jahr erstmals die Kabarettistin Maria Grund-Scholer mit dabei. Die aus dem ARD-Morgenmagazin bekannte Merkel- und von-der-Leyen-Parodistin wird bei der „Jahresendabrechnung 2015“ für die weibliche Sicht der Dinge sorgen und als spielfreudige Teamplayerin den Ensemble-Anteil gekonnt bereichern. 
Nicht nur am Humorstandort Deutschland erfreuen sich die kabarettistischen Schlachtplatte-Metzger immer größerer Beliebtheit. Mehrfach waren sie schon nach Brüssel eingeladen und sorgten in der EU-Hauptstadt vor mehr als 600 EU-Deutschen für einen Hauch Anarchie. Eine weitere Besonderheit: 25 Jahre nach der Wiedervereinigung tritt das Ensemble erstmals sowohl in der Distel in Ost-Berlin, als auch in den Wühlmäusen in West-Berlin auf. Und natürlich wieder in Lahr, wo die Kabarettisten seit acht Jahren auf ein begeistertes Publikum treffen. 

Veranstalter: Kulturamt Lahr
"Einspruch!" ist eine Kooperation von Kulturamt Lahr und Kulturkreis Lahr


Sa. 26.12.2015, 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

EDS + von Welt + There is a Light



Wer die Schweinerocker von EDS (Edmund das Schwein) nicht kennt muß ein unfrisierter Vegetarier sein! Die Lahrer Spaßrocker haben es jetzt endlich geschafft eine eigene CD zu produzieren – zum ersten Mal kann man die Schweinereien auch zuhause genießen! Doch der wahre Kenner weiß natürlich, dass EDS live genossen ein noch viel größerer Spaß ist. Man darf gespannt sein.

Die Band “von Welt” ist beileibe keine Unbekannte, bisher waren sie auf der A5 unterwegs. Sie spielen PostPop und haben ihre brandneue CD “Milliardenstadt” mit dabei. Moderne deutsche Popmusik mit Tiefgang.


Eröffnet wird der Abend von There’s a Light – sie spielen Post Rock. Die vier Musiker haben sich der experimentellen Musik verschrieben, die sich durch lange Stücke mit atmosphärischer Struktur auszeichnet. Atmosphärische Parts, eingängige Riffs wechseln sich ab und tragen durch vorwiegend instrumentallastige Songs.


Fr. 25.12.2015, 19:30+21.30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Kreidlinger & Bäuerle



Auch in diesem Jahr gibt es natürlich wieder einen Crininalfilm. Aus noch unbestätigten Quellen gibt es auch schon einen Fimtitel: “Auf heißer Spur”. Seid gespannt auf mehr Infos, auch zum Vorverkauf  – sie folgen bald hier.

Mi. 23.12.2015, 21.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Groove Tunes & friends – before X-mas: Starke Stimmen

Die Groove Tunes sind 2/3 der Poor Poets und führen die Tradition der “before-mas Konzerte” – mit musikalischen Gästen – in altbekannter Weise fort.



Auch dieses Jahr haben sie wieder tolle Gäste eingeladen um für besondere Momente am Vorabend zur Heiligen Nacht sorgen zu können.

Das Konzert steht unter dem Motto “Starke Stimmen”!  Die Groove Tunes haben  drei fantastische Musiker eingeladen und freuen sich auf einen schönen Abend! Mit dabei sind: Olli Roth, Michele Mahn und Daniel Berger.




Olli Roth ist kein Unbekannter: Er war im Jahre 2012 schon einmal Gast der x-mas Konzerte und konnte dabei restlos begeistern – eine richtige Rampensau eben! Olli ist mit fast 200 Gigs pro Jahr  einer der bestgebuchten und vielseitigsten Sänger im Bundesgebiet. Die akustische Gitarre und natürlich seine herausragende Stimme sind sein Markenzeichen. Gefühlvolle Balladen, Uptemposongs oder auch mal stampfende Swampgrooves!  Handgemachte Musik die direkt aus der Seele kommt, immer nach dem Motto: ”LET THE MUSIC DO THE TALKING!” Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass er schon mit Größen wie Bobby Kimball (TOTO), Chris Norman (Ex-SMOKIE) und den HOOTERS zusammen auf der Bühne stand, und auf Festivals mit URIAH HEEP, ROGER CHAPMAN, und MANFRED MANN´S EARTHBAND und der achtziger Jahre Kultband ROXETTE spielte. 2010 gewann er den Rock-Newcomer-Preis von AUDI/SWR.

Wenn Michele Mahn eine Bühne betritt, dann ist sie genau da, wo Sie sich am wohlsten fühlt – und ganz bei sich selbst. Die fünfzehnjährige Schülerin aus Achern liebt Popmusik und Theater. Bei der Casting-Show THE VOICE KIDS gelang ihr der Sprung in die Battles. Sie hat einiges mitgenommen von diesem Ereignis: Sicherheit, musikalische Reife, eine Menge Erfahrung und nicht zuletzt auch Freundschaften. Aus dieser Leidenschaft schöpft sie ihre große Überzeugungskraft. Wer sie live hört und sieht, der spürt einfach, dass da jemand mit Herz bei der Sache ist. Neben dem Singen und Schauspielern komponiert und textet sie eigene Songs. Und auch das tut sie, wie fast alles auf diesem Sektor, mit Begeisterung und das kann man hier sehen:

Der dritte im Bunde ist Daniel Berger. Me and My Guitar! So nennt er sein Akustik Soloprogramm. Mit seiner einzigartigen Stimme und seiner unbändigen Spielfreude vermag er jedes Publikum in kürzester Zeit zu begeistern. Seine musikalische Mission ist Rock mit akkustischer Gitarre – druckvoll und mit viel Emotion interpretiert Bekannt ist der Singer Songwriter auch durch Arbeiten mit verschiedenen Bands der Rock Szene in Karlsruhe und der Ortenau.


Fr. 18.12.2015, 14.30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Ein Weihnachtsmärchen

Reihe/Festival : Potzblitz! Kultur für Kids

Schauspiel mit Figurentheater;
Nach der Erzählung von Charles Dickens ab 5 Jahren;
Kölner Künstler Theater
In einer kindgerechten Mischung aus Spuk, Spannung und Witz bringt der Schauspieler und Regisseur Georg zum Kley vom „Kölner Künstler Theater“ die Erzählung „Ein Weihnachtsmärchen“ frei nach Charles Dickens auf die Bühne. Im Gepäck hat er diverse Puppen und Figuren, die das Geschehen um den alten Geizkragen namens Mister Scrooge lebhaft mitgestalten. 
Weihnachten ist die Zeit der Besinnung und Nächstenliebe. Mr. Scrooge ist da ganz anderer Ansicht. Für ihn ist Weihnachten völliger Unsinn, der ihm rein gar nichts bringt. Im Gegenteil: Sein Angestellter möchte unverschämterweise früher frei nehmen, um einen Weihnachtsbaum zu kaufen und alle Welt bettelt um Geld. Das ist einfach nur schrecklich! Doch im Laufe der Geschichte kommt Scrooge, nicht zuletzt durch die Warnung der Geister, zur Einsicht und erscheint plötzlich wie umgekrempelt. Aus dem knausrigen Alten ist am Ende ein gütiger, großzügiger Herr geworden.

„Das Fingerspitzengefühl, mit dem der Darsteller die Geschichte dieser Wandlung vorführt, lohnen ihm die vielen Zuschauer bis zuletzt mit großer Aufmerksamkeit…“ (Die Rheinpfalz)



Fr. 11.12.2015 Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Sascha Bisley -  Zurück aus der Hölle /Autorenlesung

Vormittags für Schulklassen, abends offen für alle.

Gewalt zieht sich durch Sascha Bisleys Leben wie ein roter Faden von seiner Kindheit bis zur der folgenschweren Tat, wegen der er mit 19 Jahren ins Gefängnis muss. Dort setzt er sich erstmals mit seinem Leben auseinander,  auf Selbsthass folgt Reue, auf Ausweglosigkeit der Wille, ein anderer Mensch zu werden.


Foto:Lutz Kampert


Fr. 04.12.2015, 20.00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Luise Kinseher – Ruhe bewahren!

Reihe/Festival : Einspruch! LahrKabarett

Solo-Kabarett mit Luise Kinseher und ihr Programm „Ruhe bewahren!“
In einem fulminanten Szenario verschiedener Bühnenfiguren spielt sich die mehrfach preisgekrönte Kabarettistin, Vollblut-Bayerin und Nockherberg-Bavaria Luise Kinseher durch ihr Programm „Ruhe bewahren!“. Alles beginnt mit ihrer To-do-Liste für diesen Abend: Publikum unterhalten, saumäßig lustig sein, Klimawandel aufhalten, Mama anrufen, neuen, passenden Mann finden, fürs Alter vorsorgen! Und das Ganze: Sofort! Da hilft nur eins: Ruhe bewahren! Durchatmen! Prioritäten setzen! 

Als erstes also: Publikum unterhalten! Die Welt wird morgen gerettet und der Typ von gestern kann ja im Auto warten. Die Mama ruft sie in der Pause an, und alt wird sie auch ohne Vorsorge. Alles geregelt. 
Doch Kinsehers Bühnenfiguren machen ihr einen doppelten Strich durch die heilige To-do-Liste und denken gar nicht daran, sich einfach so abarbeiten zu lassen. „Helga Frese“ zieht das Ganze unnötig in die Länge, weil sich ihr Gatte Heinz mit seinem Alzheimer zeitlich nicht mehr verorten lässt. „Mary from Bavary“ sorgt mit einer hochprozentigen Achtsamkeitsmeditation für absoluten Stillstand und eine neue Figur wartet noch ungeduldig auf ihre Erfindung! 
Die Zeit läuft davon. Warum nur hetzen wir wie Wahnsinnige durchs Leben und verschieben die wichtigen Fragen auf Morgen? Auf jeden Fall: Ruhe bewahren! 

Veranstalter: Kulturamt Lahr
"Einspruch!" ist eine Kooperation von Kulturamt Lahr und Kulturkreis Lahr